Anleitung: FPC und MSDOS Cross-Compiler

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut

Re: Anleitung: FPC und MSDOS

Beitragvon Mathias » 9. Nov 2016, 16:55 Re: Anleitung: FPC und MSDOS

Für so kleine Inlinecodes leistet der gute alte DOS Deguger immer noch sehr gute Dienste.

Dieser hatte ich auch schon benutzt, in heutiger Sicht natürlich Null Komfort, aber mächtig war er trotzdem
Das Kommando G=C800:5 kannte ich gut.(XT-HD formatieren) :wink:

@Mathias: Hier mal der Inline code als Assembler code

Irgendwie hat es recht viel push und pos.
So viel ich weis, musste man nur ds sichern.

DB sind doch Ursprünglich ASM-Coder oder?

Ich denke, das war bei alten TP-Versionen der Fall, aber dann wäre es komisch, wen FP dies nicht mehr unterstützt.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3781
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Jole » 9. Nov 2016, 19:00 Re: Anleitung: FPC und MSDOS

Mathias hat geschrieben:Irgendwie hat es recht viel push und pos.
So viel ich weis, musste man nur ds sichern.

DS und BP müßen bei verwendung gesichert werden, alle anderen Register die da aufgeführt sind eben nicht.
DB sind doch Ursprünglich ASM-Coder oder?

Ich denke, das war bei alten TP-Versionen der Fall, aber dann wäre es komisch, wen FP dies nicht mehr unterstützt.

DB sind einfach nur Datenbytes und sonst nichts. Das kann ein Assemblercode sein oder aber auch eine Zeichenkette und hat mit alten TP Versionen nichts zu tun.
Jole
 
Beiträge: 116
Registriert: 4. Jul 2014, 13:39
OS, Lazarus, FPC: Linux | 
CPU-Target: amd64
Nach oben

Beitragvon Mathias » 9. Nov 2016, 20:53 Re: Anleitung: FPC und MSDOS

DS und BP müßen bei verwendung gesichert werden, alle anderen Register die da aufgeführt sind eben nicht.

Genau diese habe ich gemeint.

DS und BP müßen bei verwendung gesichert werden, alle anderen Register die da aufgeführt sind eben nicht.

Ich habe es mit der inline-Anweisung verwechselt.
Code: Alles auswählen
inline($00, $01, etc.);
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3781
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 21. Nov 2017, 18:34 Re: Anleitung: FPC und MSDOS Cross-Compiler

Ich habe die Anleitung mal im Wiki verewigt, dort gehört es auch hin. http://wiki.freepascal.org/MS-DOS/de
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3781
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Freepascal



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried