Brauche Hilfe zu SynaSer

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut

Re: Brauche Hilfe zu SynaSer

Beitragvon braspi » 26. Mai 2017, 20:22 Re: Brauche Hilfe zu SynaSer

Deshalb der Pegelwandler 3,3 Volt <> 5 Volt.
RS232 zu hoch, deshalb virtuelle COm via USB.

Aber ich wollte Raspi <> Wandler <> Arduino mittels serieller Schnittstelle verbinden.
Meinen Raspi kann ich mit WLan gut steuern und auch meinen ESP8266.

In einem anderen Beitrag habe ich mit I2C die beiden verbunden. Und das HATTE auch wunderbar geklappt.
ABER seit ein paar Tagen bekomme ich das nicht mehr hin. Ich muss immer zweimal senden damit einmal eine Aktion ausgeführt wird. Ich werde verrückt.
Darum wollte ich es mal mit der seriellen probieren.
braspi
 
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mär 2016, 16:39

Beitragvon Mathias » 26. Mai 2017, 20:51 Re: Brauche Hilfe zu SynaSer

Aber ich wollte Raspi <> Wandler <> Arduino mittels serieller Schnittstelle verbinden.

Verstehe ich es richtig, du hast ein Wandler, der willst du am Raspi und am Arduino betreiben ?
Oder was hast du mit Wandler gemeint ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3261
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon braspi » 27. Mai 2017, 09:45 Re: Brauche Hilfe zu SynaSer

Bild
Das ist der Wandler : Pegelwandler 3,3 V <> 5 Volt, so kann nichts passieren. Ist aus China und kostet fast nix.
braspi
 
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mär 2016, 16:39

Beitragvon Mathias » 27. Mai 2017, 11:29 Re: Brauche Hilfe zu SynaSer

Den Arduino kannst du direkt ùber USB mit dem Raspi verbinden.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3261
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Freepascal



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried