Öffnen von MDI Child Fenster

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut

Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Beitragvon Warf » 24. Jun 2017, 12:15 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Die Tatsache das die toolleisten doppelt vorkommen ist dann aber schlechtes Design der Anwendung. Lazarus bekommt ja mehrere Fenster ohne dieses Problem hin.
In den meisten modernen IDE's gibt es ein vernünftiges docking mit dem das auch sehr leicht geht und/oder die Möglichkeit Fenster nur mit dem Editor (ohne extra toolbars etc) zu öffnen.
Ich hatte z.B. Auch schon MDI Anwendungen die schlicht weg auf zu kleinen Bildschirmen nicht richtig funktioniert haben weil die Fenster eine minimal size hatten, oder das man minimierte Fenster nicht mehr öffnen konnte, weil andere controls die Buttons überdeckt haben

Das ist aber mein Problem von MDI sondern von schlechter Entwicklung, so wie eure Probleme auch keine SDI Probleme sind.

Ich finde Lazarus macht gut vor wie man mit mehreren Fenstern die Vorteile von MDI (viele Fenster) und SDI(z.b. Multi Display fähig) vereint.
Warf
 
Beiträge: 616
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon jc99 » 24. Jun 2017, 12:55 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Warf hat geschrieben:Das ist aber mein Problem von MDI sondern von schlechter Entwicklung, so wie eure Probleme auch keine SDI Probleme sind.

Ich finde Lazarus macht gut vor wie man mit mehreren Fenstern die Vorteile von MDI (viele Fenster) und SDI(z.b. Multi Display fähig) vereint.

Ich sehe Docking bzw. Tabbing als Erweiterung von-/ Ergänzung zu MDI (Ich meine mit MDI (die ganze Zeit eigentlich) die Möglichkeit mehrere Fenster in einem Größeren darzustellen seien es nun Dokumente, Dialoge, Tools, Ribbons oder andere Fenster, und nicht explizit die Implementierung von MDI a'la Win 3.x)
Im Gegensatz zu Lazarus ohne Docking (Form-Editor, nicht Codeeditor) oder Gimp mit vielen Bildern. Wenn Du so willst reden Wir die ganze Zeit von Tabbing und Docking, währen Du das klassische Win3.x MDI meinst. (Ich denke da herrscht Konsens das außer zu (Negativ-)Demontrations-Zwecken, niemand zu 3.X will, außer er hat bis jetzt nur 2.11 gekannt. Der wäre so retro daß er schon fast cool wäre. ;)
PS: Ich könnte sogar zu 1.0 zurück, habe ORGINAL Microsoft Disketten.
OS: ...-Win10 x64
Laz: ...-1.8rc1
https://github.com/joecare99/public
'~| . . /'' . .
,_|oe \_,are
jc99
 
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2017, 17:04
Wohnort: Nord-Baden
OS, Lazarus, FPC: Win10x64, L 1.8rc3, FPC3.0.2 | 
CPU-Target: 64
Nach oben

Beitragvon Mathias » 24. Jun 2017, 15:59 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Die Tatsache das die toolleisten doppelt vorkommen ist dann aber schlechtes Design der Anwendung.

Das Problem hat sogar Libre-Office.

PS: Ich könnte sogar zu 1.0 zurück, habe ORGINAL Microsoft Disketten.

Immerhin sah dies schon um einiges besser aus, als das Moderne Win10. :mrgreen:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3194
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon jc99 » 24. Jun 2017, 17:24 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Mathias hat geschrieben:Immerhin sah dies schon um einiges besser aus, als das Moderne Win10. :mrgreen:

Stimmt, so 'ne Disk sah zumindest noch nach was aus, war zumindest materieller als so 'n Download. Wenn des Ding bloß net so "labbeduddelich" g'wese wär ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OS: ...-Win10 x64
Laz: ...-1.8rc1
https://github.com/joecare99/public
'~| . . /'' . .
,_|oe \_,are
jc99
 
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2017, 17:04
Wohnort: Nord-Baden
OS, Lazarus, FPC: Win10x64, L 1.8rc3, FPC3.0.2 | 
CPU-Target: 64
Nach oben

Beitragvon Mathias » 24. Jun 2017, 17:37 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Stimmt, so 'ne Disk sah zumindest noch nach was aus, war zumindest materieller als so 'n Download.

Sicher hatte dazumal noch ein grosse Schachtel mit Handbüchern dazu gegeben.

Aber ich habe eher die GUI gemeint.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3194
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon jc99 » 24. Jun 2017, 18:23 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Mathias hat geschrieben:Sicher hatte dazumal noch ein grosse Schachtel mit Handbüchern dazu gegeben.

Genau, mit denen konnte man jemanden erschlagen ...
Mathias hat geschrieben:Aber ich habe eher die GUI gemeint.
Ich weiß, aus heutiger Sicht müßte ich aber fragen, welche GUI das war/ist eher eine P(f)UI (Pixel-f**ing-User(Expert)-Interface)
OS: ...-Win10 x64
Laz: ...-1.8rc1
https://github.com/joecare99/public
'~| . . /'' . .
,_|oe \_,are
jc99
 
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2017, 17:04
Wohnort: Nord-Baden
OS, Lazarus, FPC: Win10x64, L 1.8rc3, FPC3.0.2 | 
CPU-Target: 64
Nach oben

Beitragvon Mathias » 24. Jun 2017, 19:10 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Ich weiß, aus heutiger Sicht müßte ich aber fragen, welche GUI das war/ist eher eine P(f)UI (Pixel-f**ing-User(Expert)-Interface)

Man darf eines nicht vergessen, das die Monitore dazumal eine sehr schlechte Auflösung hatten.
Bild

Genau, mit denen konnte man jemanden erschlagen ...

Das war dazumal ein Vorteil, wen man die Software kauft, man bekahm die Handbücher dazu mit.
Heute gibt es im besten Fall eine DVD in einem billigen Papiercouvert, nicht mal ein Jevelcase.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3194
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon jc99 » 24. Jun 2017, 20:22 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Mathias hat geschrieben:
Ich weiß, aus heutiger Sicht müßte ich aber fragen, welche GUI das war/ist eher eine P(f)UI (Pixel-f**ing-User(Expert)-Interface)

Man darf eines nicht vergessen, das die Monitore dazumal eine sehr schlechte Auflösung hatten.
Bild
[...]

Deswegen Ist das für mich aus Heutiger Sicht keine gute GUI-mehr, Viel zu gedrängt, und zu Experten-Lastig, das einzige, das nach GUI aussieht war die Uhr, und der Bar-Chart, beides hab ich aber auch schon unter Dos sogar mit TV hinbekommen (sogar mit text). Rechenlast war ein Problem, und Grafiken kosteten Platz. Was für eine Auflösung hatte nochmal das 1. I-Phone ?
Nachdem jetzt aber hier soviel Off-Topic gelaufen ist ... Wir waren bei MDI/TDI/Docking stehengeblieben. Ich suche (ebenfalls) immernoch eine gute, moderne Lösung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OS: ...-Win10 x64
Laz: ...-1.8rc1
https://github.com/joecare99/public
'~| . . /'' . .
,_|oe \_,are
jc99
 
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2017, 17:04
Wohnort: Nord-Baden
OS, Lazarus, FPC: Win10x64, L 1.8rc3, FPC3.0.2 | 
CPU-Target: 64
Nach oben

Beitragvon Mathias » 24. Jun 2017, 20:33 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Wir waren bei MDI/TDI/Docking stehengeblieben.

Wen man das hier anguckt, dank MDI ist dies sauber aufgeräumt und übersichtlich. Ja Windows war mal richtig gut.
Bild
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3194
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Warf » 24. Jun 2017, 20:57 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Ob es wirklich schöner ist würde ich nicht sagen, aber es ist deutlich aufgeräumter und Übersichtlicher. Ich habe auch das gefühl das die modernen Designs mehr Wert darauf legen schön auszusehen als wirklich informativ zu sein. Das beste Beispiel dafür sind die Icons. Statt einem Fancy Logo ohne aussagekraft waren die Icons noch Bilder die dargestellt haben worum es sich Handelt. Allein die Tatsache das auf dem Word Logo ein Dokument abgebildet war.
Warf
 
Beiträge: 616
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 24. Jun 2017, 23:12 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Warf hat geschrieben:... waren die Icons noch Bilder die dargestellt haben worum es sich Handelt. Allein die Tatsache das auf dem Word Logo ein Dokument abgebildet war.


So what? Ich hab letztens meiner Großen gezeigt, wieso das Speichern-Icon in OpenOffice so aussieht, wie es aussieht. Ja, ich hab noch eine 3,5" Diskette rumliegen. Aber kein Laufwerk mehr dafür.

Oder das Delphi-Icon: Zeigt einen Tempel. Ist Delphi jetzt ein Architekten-CAD, oder ist das was Religiöses?

Mit steigender Qualtiät der Icons steigt die Verwirrung. Zwar kann Windows jetzt verschiedene Icons für Drucker, aber erklär mal der Sekretärin, warum der Tintenpisser aussieht wie das Faxgerät, der Laserdrucker aber wie der Tintenpisser.
Timm Thaler
 
Beiträge: 431
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.6 FPC3.0.0, Raspbian Jessie Laz1.6 FPC3.0.0 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Warf » 25. Jun 2017, 00:43 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Timm Thaler hat geschrieben:
Warf hat geschrieben:... waren die Icons noch Bilder die dargestellt haben worum es sich Handelt. Allein die Tatsache das auf dem Word Logo ein Dokument abgebildet war.


So what? Ich hab letztens meiner Großen gezeigt, wieso das Speichern-Icon in OpenOffice so aussieht, wie es aussieht. Ja, ich hab noch eine 3,5" Diskette rumliegen. Aber kein Laufwerk mehr dafür.

Oder das Delphi-Icon: Zeigt einen Tempel. Ist Delphi jetzt ein Architekten-CAD, oder ist das was Religiöses?

Mit steigender Qualtiät der Icons steigt die Verwirrung. Zwar kann Windows jetzt verschiedene Icons für Drucker, aber erklär mal der Sekretärin, warum der Tintenpisser aussieht wie das Faxgerät, der Laserdrucker aber wie der Tintenpisser.


Das Delphi Icon stellt einen Griechischen Tempel dar, was auch die Namensherkunft von Delphi ist, also ergibt das schon sinn. Das aktuelle Logo vom Rad Studio ist ein RX in einem Roten Kreis, Wofür zur Hölle soll das Stehen?

Oder schau dir das Office icon auf dem Screenshot vom Matthias an, und vergleiche es mit dem aktuellen Icon:
Bild
Wenn ich nicht wüsste das es sich um Office handelt, würde ich nicht erkennen das dies ein Programm zum erstellen und Bearbeiten von Dokumenten ist. Es könnte genausogut ein Spiel sein, oder ein Webbrowser.

Die Tatsache das Icons nicht mehr für sich selbst stehen können, sondern nur Sinn ergeben wenn man sie Kennt, ist mMn bescheuert, vor allem was spricht den dagegen Icons zu erstellen die das Programm Repräsentieren?

In das Office Logo sind Millionen Dollar geflossen, für ein Eckiges O, was sofern man das Produkt nicht kennt, einem nichts sagt.
Warf
 
Beiträge: 616
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 25. Jun 2017, 02:30 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Warf hat geschrieben:Das Delphi Icon stellt einen Griechischen Tempel dar, was auch die Namensherkunft von Delphi ist, also ergibt das schon sinn.


Sag ich doch: Kein Zusammenhang mit "Programmieren". Man versteht das, wenn man weiss, dass Delphi ein griechisches Heiligtum war. Es gab aber noch tausende andere Tempel. Genauso versteht man ein Diskettensymbol als Speichern-Icon nur, wenn man mal mit Disketten gearbeitet hat.

Der Logik nach müsste das Icon von Lazarus einen Grabstein zeigen. Ist aber ein... na irgendsone Katze halt. Der Witz ist, dass das Forum zwar im Bild einen Gepard zeigt, die Pfote daneben wohl eher zu einem Hundeartigen gehört, wegens einziehbare Krallen. Gar nicht so einfach mit den Logos.

Warf hat geschrieben:Die Tatsache das Icons nicht mehr für sich selbst stehen können, sondern nur Sinn ergeben wenn man sie Kennt, ist mMn bescheuert, vor allem was spricht den dagegen Icons zu erstellen die das Programm Repräsentieren?


Wenn ich mir meine Icon-Liste so ansehe, ist das bei den Wenigsten der Fall. Und meine eigenen Programme - naja, sagen wir mal, ich bin auch nicht so der künstlerische Typ. ;-) Aber letztens ist mir mal eins richtig gelungen - und passend zum Kontext.
Timm Thaler
 
Beiträge: 431
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.6 FPC3.0.0, Raspbian Jessie Laz1.6 FPC3.0.0 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Warf » 25. Jun 2017, 12:35 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Timm Thaler hat geschrieben:Sag ich doch: Kein Zusammenhang mit "Programmieren". Man versteht das, wenn man weiss, dass Delphi ein griechisches Heiligtum war. Es gab aber noch tausende andere Tempel. Genauso versteht man ein Diskettensymbol als Speichern-Icon nur, wenn man mal mit Disketten gearbeitet hat.

Der Logik nach müsste das Icon von Lazarus einen Grabstein zeigen. Ist aber ein... na irgendsone Katze halt. Der Witz ist, dass das Forum zwar im Bild einen Gepard zeigt, die Pfote daneben wohl eher zu einem Hundeartigen gehört, wegens einziehbare Krallen. Gar nicht so einfach mit den Logos.
Wenn ich mir meine Icon-Liste so ansehe, ist das bei den Wenigsten der Fall. Und meine eigenen Programme - naja, sagen wir mal, ich bin auch nicht so der künstlerische Typ. ;-) Aber letztens ist mir mal eins richtig gelungen - und passend zum Kontext.


Es hat aber wenigstens einen Zusammenhang mit dem Namen, und nicht wie das Aktuelle Logo, was gar keinen Zusammenhang mehr hat. Und wer nicht weiß das Delphi ein Griechisches Heiligtum ist, sollte nochmal die Mittelstufe besuchen, etwas Allgemeinbildung kann man voraussetzen.

Und ja ich finde das Lazarus Icon auch total unpassend, und das Speichern Icon sollte mittlerweile auch z.B. eine HDD abbilden.
Und bei meinen Icons sieht es auch nicht besser aus :D, mit den Grafischen Talent einer Litfaßsäule bestehen meine Icons aus einem Hintergrund und einem Text. Aber Unternehmen wie Microsoft haben die Mittel um vernünftige Icons zu machen, welche auch einen Mehrwert haben außer schön auszusehen, machen sie aber nicht
Warf
 
Beiträge: 616
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon jc99 » 27. Jun 2017, 06:37 Re: Öffnen von MDI Child Fenster

Ähem .... was hat das mit MDI/TDI/Docking zu tun ?
OS: ...-Win10 x64
Laz: ...-1.8rc1
https://github.com/joecare99/public
'~| . . /'' . .
,_|oe \_,are
jc99
 
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2017, 17:04
Wohnort: Nord-Baden
OS, Lazarus, FPC: Win10x64, L 1.8rc3, FPC3.0.2 | 
CPU-Target: 64
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Freepascal



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
porpoises-institution
accuracy-worried