Syntaxerweiterung von Pascal

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut

Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Beitragvon af0815 » 21. Jun 2017, 14:18 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Läuft der fpcup(deluxe) auf den Ras-Pi ?!? Dann sollte es ja einfacher sein, als mit einem Script.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3258
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon photor » 21. Jun 2017, 15:40 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Timm Thaler hat geschrieben:Es gibt ein Script, welches die aktuelle Version installiert, aber das hat mir beim letzten Mal dev, bin und lib einfach ins Homeverzeichnis gekübelt statt ins root

Hm. Das scheint mir auch der richtige Platz für Software, die ein User (am System vorbei) installiert. Lief das denn? Wenn ja, dann ist doch alles gut. Und du als einfacher User kannst jederzeit updaten oder eine andere Version nebenher installieren.

Just my 0.2€,

Photor
photor
 
Beiträge: 140
Registriert: 24. Jan 2011, 21:38
OS, Lazarus, FPC: Arch Linux (L 1.6.4 FPC 3.0.2) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 21. Jun 2017, 16:31 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Die Linux-Distributionen hängen mit ihrer Paketverwaltung teilweise stark hinterher, was die Aktualität der FreePascal und Lazarus-Versionen angeht.

Das musste ich leider auch schon feststellen. Da ist nicht nur Lazarus betroffen.
Bei Lazarus ist dies, ausser beim Raspi, nicht so schlimm, da man sehr einfach zu den neusten Versionen kommt.
Besonders schlimm ist die beim Java-Zeugs. Da lädt man die neuste Arduino-Software runter, und diese läuft dann nicht, weil etwas von Java veraltet ist.
Von Linux Mint 17.3 auf 18.0 gab es zum Glück eine starken Aktualiesierungsprung, was Java-Zeugs anbelangte, auf einmal lief alles.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3195
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 21. Jun 2017, 16:33 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Läuft der fpcup(deluxe) auf den Ras-Pi ?!? Dann sollte es ja einfacher sein, als mit einem Script.

Dies müsste man probieren, immerhin findet man hier ARM-Dateien: https://github.com/newpascal/fpcupdeluxe
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3195
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 21. Jun 2017, 19:41 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

photor hat geschrieben:Das scheint mir auch der richtige Platz für Software, die ein User (am System vorbei) installiert.


Naja, der Witz ist, dass das Script beim ersten Mal nach root/usr/ installiert hat, dort landen auch die 3 Jahre alten 2.6.4er FPC Dateien aus dem Repo. Dann kam ein Update von Lazarus 1.6 auf 1.6.2, das Scripts wurde auch angepasst und hat dann Lazarus und FPC statt in usr in home installiert, so dass ich jetzt zwei Versionen auf dem Raspi habe.

Vielleicht verstehe ich die Philosophie dahinter nur nicht, aber ich finde das etwas "unaufgeräumt".
Timm Thaler
 
Beiträge: 431
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.6 FPC3.0.0, Raspbian Jessie Laz1.6 FPC3.0.0 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon photor » 21. Jun 2017, 21:26 Re: Syntaxerweiterung von Pascal

Hm. Ich habs ehrlich gesagt noch nicht mit dem Script versucht - mein Linux-Distribution ist mir aktuell genug. Vielleicht kann man den Installationsscript ja irgendwo mitgeben, wo es dann tatsächlich installiert. Wie gesagt, das HOME-Verzeichnis des Users passt zur Linux-Philosophie.

Edit: wenn du ein Paket systemweit (also für alle User zugänglich) installieren willst, kannst du das nach /urs/local/... packen. So ist es zumindest bei Debian oder FreeBSD vorgesehen.

Ciao,
Photor
photor
 
Beiträge: 140
Registriert: 24. Jan 2011, 21:38
OS, Lazarus, FPC: Arch Linux (L 1.6.4 FPC 3.0.2) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Freepascal



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried