Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bezeich

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut

Re: Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bez

Beitragvon thosch » 2. Aug 2017, 19:28 Re: Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bez

compmgmt hat geschrieben:
Warf hat geschrieben:
compmgmt hat geschrieben:Außerdem frage ich mich, wozu du das überhaupt brauchst, weil WINBOOL = LongBool = LongInt, der nur 0 und 1 benutzt.


Es gibt sehr viele Gründe Longbool zu verwenden, der Offensichtlichste ist natürlich für C Kompatiblität, da die meisten C Bibliotheken einfach Int als Boolean verwenden, aber ich benutze LongBools sehr gerne um zu überprüfen ob ein Wert <> 0 ist, z.B. bei Bitflags
Ich meinte auch nicht, warum er LongBool benutzt, sondern warum er WINBOOL benutzt. Denn WINBOOL ist ja gleich LongBool. Also kann er auch, statt WINBOOL als LongBool zu deklarieren, direkt LongBool verwenden ;)

Wow, drei mal LongBool in einem Satz :lol:


Ich will das Windows API besser verstehen. Ich habe mir dazu das Tutorial von Michael Puff, in der Delphi Praxis auch @Luckie runter geladen. Parallel dazu will ich die dort besprochenen API Funktionen nachbauen und dann sehen ob das Programm mit meiner eigenen Implementation genauso arbeitet. Wenn ja, habe ich die Funktion korrekt implementiert und so auch vollständig verstanden. Klappt irgendwas dann in meiner eigenen Implementation nicht, ist die Funktion falsch oder unvollständig implementiert. So kann ich mein Verständnis dieser Funktionen unmittelbar nachprüfen. In der Windows Programmierun g kommt jeder irgendwann an einen Punkt, wo es ohne API Kenntnis nicht weiter geht. MSDN bringt keine Anwendungsbeispiele für die dokumentierten Funktionen, listet nur die Parameter und Rückgabewerte und deren Bedeutung auf.

Wo gibt es eigentlich eine dem MSDN äquivalente X11 Doku aller Funktionen. Der XServer muss ja prinzipiell (auch wenn andere Parameter der Funktionen und wohl auch andere Datenstrukturen verwendet werden) genauso funktionieren. Die LCL ruft dann tief drinnen statt WinAPI-Funktionen diejenigen des XServers auf.

.
thosch
 
Beiträge: 69
Registriert: 10. Jul 2017, 19:32

Beitragvon creed steiger » 2. Aug 2017, 20:40 Re: Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bez

Nop dazwischen liegt nocht QT/GTK

direkte Aufrufen an X11 wäre fpgui oder msegui
creed steiger
 
Beiträge: 937
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon compmgmt » 3. Aug 2017, 05:37 Re: Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bez

thosch hat geschrieben:In der Windows Programmierun g kommt jeder irgendwann an einen Punkt, wo es ohne API Kenntnis nicht weiter geht.
Richtig. Aber ich versuche trotzdem immer das Benutzen plattformabhängiger Komponenten zu vermeiden.
Beim Laden der Signatur ist Systemfehler 0 (ERROR_SUCCESS) aufgetreten
compmgmt
 
Beiträge: 293
Registriert: 25. Nov 2015, 17:06
Wohnort: in der Nähe von Stuttgart
OS, Lazarus, FPC: Win 10 Pro + Linux Manjaro 17.0.2 | Lazarus 1.6.4 | FPC 3.0.2 | 
CPU-Target: i386 + x86_64
Nach oben

Beitragvon mse » 3. Aug 2017, 06:04 Re: Typ lässt sich nicht redefinieren. Fehler: Doppelter Bez

thosch hat geschrieben:Wo gibt es eigentlich eine dem MSDN äquivalente X11 Doku aller Funktionen.

https://tronche.com/gui/x/xlib/
mse
 
Beiträge: 1705
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Freepascal



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried