MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Vorstellungen von Programmen, welche mit Lazarus erstellt worden.

Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Beitragvon am2 » 3. Jul 2017, 11:13 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Bin grade erst drauf gestoßen, wollte mir selbst auch schon immer so ein Teil schreiben. Vom Konzept anscheindend ähnlich:
- Daten in SQLite- DB
- portabel auf einem Stick transportierbar
- ein Monster, das alles, was einem so in den Sinn kommt, speichern und "verschlagworten" kann
- als "Schlagworte" hätte ich da auch noch Geoinformationen, Personen, Projekte und Ereignisse bedacht
- idealerweise meldet sich das Programm dann automatisch, wenn ein Ereignis eingetreten ist (z.B. wenn man auf 100 m an eine Geoposition kommt, der Geburtstag einer Person in die Nähe rückt, ein Termin für ein Projekt näher rückt)
- Veschlüsselungsmöglichkeit für "sensible" Daten

Aber der Aufwand ist natürlich enorm, daher bin ich froh, das sich da schon jemand anderes die Arbeit gemacht hat.
Ich hab das Programm erst mal installiert und ausprobiert - leider konnte ich das intuitiv noch nicht so wirklich erfassen. Aber das ist im Grunde ja klar. Je mehr Funktionalitäten, desto größer der Einarbeitungsaufwand. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, ein Flugzeug kaufen zu können, in dem nur ein Knopf existiert, auf dem draufsteht: "LOS" und das dann selbständig ALLES tut, einschließlich des Erratens meines Zielortes.

Ich freue mich darauf, es auszuprobieren und da ich eigene Ideen diesbezüglich hatte, wirst Du wohl auch noch ein paar Wünsche zu hören bekommen :mrgreen:

Bis demnächst in diesem Kino

am2
am2
 
Beiträge: 87
Registriert: 21. Dez 2010, 09:59
OS, Lazarus, FPC: Win (L 0.9.26 beta FPC 2.2.2) | 
CPU-Target: 32 Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 3. Jul 2017, 12:22 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, ein Flugzeug kaufen zu können, in dem nur ein Knopf existiert, auf dem draufsteht: "LOS" und das dann selbständig ALLES tut, einschließlich des Erratens meines Zielortes.

In Zukunft könnte es aber genau so sein *G*. Aber heute natürlich noch nicht. :D
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6872
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon am2 » 4. Jul 2017, 08:59 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

pluto hat geschrieben:
Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, ein Flugzeug kaufen zu können, in dem nur ein Knopf existiert, auf dem draufsteht: "LOS" und das dann selbständig ALLES tut, einschließlich des Erratens meines Zielortes.

In Zukunft könnte es aber genau so sein *G*. Aber heute natürlich noch nicht. :D

Du hast eine schmutzige Phantasie, die mir so sehr Angst macht, dass der Chip, den sie mir gestern ins Hirn eingelassen haben, wie verrückt schmerzt :cry:
am2
 
Beiträge: 87
Registriert: 21. Dez 2010, 09:59
OS, Lazarus, FPC: Win (L 0.9.26 beta FPC 2.2.2) | 
CPU-Target: 32 Bit
Nach oben

Beitragvon Aliobaba » 14. Apr 2018, 07:51 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo,

die Programmversion von MyMemoryDB wurde upgedatet. Aktuell ist nun die Version 5.5.

Bearbeitet wurden die Eingabemasken für den Datenbankwechsel und für die Datensicherung.
Auch das GPG-Verschlüsselungstool wurde optimiert, was die Anwendung angeht.
Möglich ist nun auch, mit einem einfachen Mausklick eine Kopie des aktuell aufgerufenen Textes in der Datenbank abzulegen; dies macht dann Sinn, wenn Du einen Text verändern willst, aber trotzdem noch Zugriff auf den ursprünglichen Text weiterhin haben möchtest.

Und wie immer gibt es weitere kleinere Optimierungen im Programmcode.

https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626

Um das Programm upzudaten gibt es mehrere Möglichkeiten; seht dazu bitte auch im Handbuch nach.
Am einfachsten ist es, wenn man das Programmfile innerhalb Ihres "MyMemoryDB"-Ordners einfach austauscht.
Solltest Du die neue Programmversion in ein neues Verzeichnis hinein installieren, so vergiss bitte nicht, einen vorhandenen Desktop-Link entsprechend neu einzurichten. Auch eine evtl. umbenannte SQLite-Datenbank erfordert die erneute Anwahl dieses Datenbank-Files. (innerhalb des Programms von "MyMemoryDB")

Der Name des Programmfiles lautet:
unter Windows: "MyMemoryDB.exe"
unter Linux : "MyMemoryDB_64Bit" oder "MyMemoryDB_32Bit"

Viele Grüße - und ein sonniges Wochenende, am besten ohne Computer - wünscht

Alfons Geigenberger
( http://www.mymemorydb.n-bay.de/ )
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon Aliobaba » 18. Feb 2019, 08:06 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo,

ein neues Update (6.x) ist online und downloadbar.
An vielen (Stolper-)Stellen bei der Programmerstellung wurde mir hier im Forum geholfen. Danke dafür!

https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626

Aliobaba
(Alfons Geigenberger)
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon fliegermichl » 25. Feb 2019, 13:25 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Ich bin zufällig über das Forum hier über das Programm gestolpert und habe es nun seit einigen Tagen im Einsatz.
Gefällt mir bisher richtig gut.

Eine Frage hätte ich. Wenn ich einen Text verschlagworten will, dann muß man immer einzeln die Schlagworte wählen und diese dann mit der + Taste dem Text zuordnen.
Wäre es möglich, daß man (Windowskonform) mittels Strg+Linksklick mehrere Schlagworte auf einmal markieren kann und dann alle markierten Schlagworte dem aktuellen Text hinzufügt?

Viele Grüße
Michael
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

Beitragvon Aliobaba » 26. Feb 2019, 14:23 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo Michael,

Danke für den Hinweis.
Ich hoffe, es funktioniert nun entsprechend Deines Vorschlags:
https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626

Im "Handbuch" wird sich das dann so lesen:

III_1 Schlagworte einem Text zuordnen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einem Text ein Schlagwort zuzuordnen. Vielleicht haben Sie ja bereits das Kapitel II_a Schritt für Schritt in das Programm einmal durchgearbeitet.
1. Sie können ganz einfach diesen Button benützen.
2. Sie können [Alt+Y] eingeben, gefolgt von einem "sz"
3. Sie können die rechte Maustaste betätigen und finden dann
das zugehörige Auswahlfeld.
4. Die (fast) schnellste und einfachste Möglichkeit besteht in der Eingabe der [+] - Taste. Hier
öffnet sich nochmal ein Kontrollfenster, das Sie dann mit [Return] bestätigen.
5. Und die tatsächlich schnellste Möglichkeit ist das gleichzeitige Drücken der linken Maustaste
zusammen mit der Taste [Strg]=[Ctr]. Hierbei entfällt dann allerdings die Kontrollmöglichkeit
über das eben genannte Kontrollfenster. Dafür aber können Sie einem neuen Text in einfachster
und schnellster Weise gleich eine ganze Liste von Schlagworten zuordnen.


Es werden dann zwar nicht mehrere Schlagworte gleichzeitig markiert und dann zugeordnet, aber die mit diesem [Strg] + [Linksklick] gewählten Schlagworte werden quasi "augenblicklich" zugeordnet.

Viele Grüße
A. Geigenberger
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon fliegermichl » 26. Feb 2019, 15:44 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo Alfons,

vielen Dank für die schnelle Reaktion.
Aber warum nicht zunächst alle Schlagworte mit Strg+Klick markieren (Die Eigenschaft Multiselect der Listbox muss dafür auf true gesetzt werden)
und dann mit der + Taste alle markierten Schlagworte dem Text zuordnen.

Ich finde, daß dann die Bedienung konsistenter ist.
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

Beitragvon Aliobaba » 26. Feb 2019, 17:52 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo Michael,

ich denke, dies ist jetzt ein wenig "Geschmackssache":

"Meine" Methode spart Mausklicks, denn man muss ja nicht die angewählten Schlagworte abschließend mit einem [+] bestätigen, da die Schlagworte ja sofort und ohne jegliche zeitliche Verzögerung zugeordnet werden.

... und programmiertechnisch einfacher ist es auch 8)

Ach ja: Freut mich, dass Dir das Programm gefällt!

Viele Grüße
Alfons
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon fliegermichl » 27. Feb 2019, 08:24 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo Alfons,

ich hab es gerade ausprobiert. Funktioniert tadellos.
Jetzt könnte man das konsequenterweise aber auch anders herum machen, daß wenn man ein dem Text zugeordnetes Schlagwort mit Ctrl anklickt, dieses dem Text auch wieder entzogen wird :-)

Viele Grüße
Michael
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

Beitragvon fliegermichl » 27. Feb 2019, 10:09 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hallo Alfons,

ich habe gerade nach der Anleitung im Handbuch versucht, ein paar Bilder einzufügen. Wenn ich die Jpg Datei aus dem Windows Explorer (Win 10 64 Bit) per Drag and Drop in das Textfeld ziehe, dann erscheint der rund durchgestrichene Cursor (also das Symbol, daß hier nichts abgelegt werden kann) und es wird auch nichts abgelegt.

Was könnte ich da falsch machen?

Viele Grüße
Michael
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

Beitragvon Aliobaba » 27. Feb 2019, 13:26 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

fliegermichl hat geschrieben:ich habe gerade nach der Anleitung im Handbuch versucht, ein paar Bilder einzufügen. Wenn ich die Jpg Datei aus dem Windows Explorer (Win 10 64 Bit) per Drag and Drop in das Textfeld ziehe, dann erscheint der rund durchgestrichene Cursor (also das Symbol, daß hier nichts abgelegt werden kann) und es wird auch nichts abgelegt.
Stimmt! Seltsam, mit der Linux-Version funktioniert es. :?:
(Vielleicht brauch ich bald mal wieder die Hilfe dieses Forums 8) )
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon fliegermichl » 27. Feb 2019, 14:13 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Normalerweise muß nur die Property AllowDropFiles des Formulares auf true gesetzt und dann im Eventhandler OnDropFiles entsprechend verarbeitet werden.
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

Beitragvon Aliobaba » 28. Feb 2019, 13:38 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

... wie gesagt, es verhält sich hier das unter Windows kompilierte Programm leider ziemlich anders als das unter Linux kompilierte Programm bei gleichem Quellcode.
Ich versuch's mal mit ein paar Bildern zu erklären:

So sieht der Programmcode aus:
Programmcode_in_Lazarus.png


So sieht die entsprechende Ausgabe dieser "Messagebox" im laufenden Proramm aus:

Showmessage_Anzeige.png


So sehen die zum Verschieben angewählten Files in Dolphin aus ("Explorer" und ter Linux)

File_Auflistung_in_Dolphin.png


Und so erscheinen die Ausgaben schließlich im Textfeld von MyMemroyDB:

Vergleich_der_Darstellung.png


Man sieht hier die beiden Darstellungsformen:
Diese oberen 5 Zeilen werden vom "Linux-kompilierten" Programm nach Drag and Drop ohne weiteres Zutun(!!) in das Textfeld geschrieben.
Dies ist eine perfekte Darstellung, sogar die Umlaute und Leerzeichen werden so "übersetzt", dass diese im Programm "MyMemoryDB" mit der "F4"-Taste aufgerufen werden können.

Beim unter "Windows-kompilierten" Programm erscheint nach dieser Drag and Drop Aktion gar nichts im Textfenster.
Die unteren 5 Zeilen habe ich nur zum Vergleich mit Strg-C -> Strg-V aus der Message Box in das Textfenster kopiert, damit die in der Message-Box gezeigten Umbrüche der Zeilen in der Darstellung nicht stören.

Schade, dass sich Lazarus bei identischem Quellcode hier unter Linux ziemlich anders verhält als unter Windows
Wahrscheinlich werde ich es so machen müssen, dass ich mit
{$IFDEF WINDOWS}
{$ENDIF}
einen Code schreiben muss, der mit die in der Message-Box gezeigten Zeilen in das Textfeld von "MyMemoryDB" schreibt.
Leider habe ich halt hier dann wieder die Umlaute und Leerzeichen im Text, die unter Linux so wunderbar "übersetzt" werden.

Oder? Sicher gibt es bessere Lösungen .....

Viele Grüße
Alfons
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )
Aliobaba
 
Beiträge: 369
Registriert: 1. Mai 2012, 08:11

Beitragvon fliegermichl » 28. Feb 2019, 15:07 Re: MyMemoryDB (ein elektronischer Zettelkasten)

Hmm,

ich habe mit Lazarus 1.8 unter Windows 10 mal eine einfache Form mit einem TMemo und AllowDropFiles = true.
Der OnDropFilesHandler schaut so aus:
Code: Alles auswählen
 
procedure TForm1.FormDropFiles(Sender: TObject; const FileNames: array of String
 );
var i : integer;
begin
 for i := low(filenames) to high(filenames) do
  memo1.lines.add(filenames[i]);
end;
 


Ergebnis:
droppedfiles.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fliegermichl
 
Beiträge: 275
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Programme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried