Serial Monitor V2

Vorstellungen von Programmen, welche mit Lazarus erstellt worden.

Re: Serial Monitor V2

Beitragvon pluto » 28. Aug 2018, 21:13 Re: Serial Monitor V2

Ich meinte eigentlich die sichtbaren Strings in der Combobox.

kann dir nicht ganz folgen....
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon pluto » 28. Aug 2018, 21:17 Re: Serial Monitor V2

Zur zeit bekomme ich noch solche Meldungen:
unit1.pas(425,80) Warning: Implicit string type conversion from "TTranslateString" to "UnicodeString"

Problem ist klar, aber wie löse ich es am besten? Problem ist halt, das JSON UnicodeString verwenden und die RTL leider TCaption was ein TTranslateString ist.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 29. Aug 2018, 07:55 Re: Serial Monitor V2

Für Hexzahlen bitte nicht # (Raute) sondern das übliche $ (Dollar) verwenden. Ich weiss jetzt nicht, woher ihr das # habt, aber man sollte sich hier schon an (quasi) Standards halten. Für Binärzahlen bitte %.

Auch ist $10 ein LF (Line Feed). Kein Mensch nennt das NL.

Ich kann gerade nicht in die zip Datei reingucken, was für eine serial Unit verwendet ihr? Die serial.pp oder synaser?

pluto hat geschrieben:mir reichen die ttyUSB bzw. ttyACM...


Was ist mit ttyAMA? Oder den 12 anderen, die Linux in Zukunft erfinden wird?

Wie man eine "richtige" Serielle unter Linux findet steht hier: http://www.lazarusforum.de/viewtopic.php?p=72837#p72837
Timm Thaler
 
Beiträge: 730
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Mathias » 29. Aug 2018, 08:04 Re: Serial Monitor V2

Wir verwenden synaser.

Das # hat nichts mit Hex zu tun, ich weis nicht eie du darauf kommst ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 29. Aug 2018, 11:24 Re: Serial Monitor V2

Für Hexzahlen bitte nicht # (Raute) sondern das übliche $ (Dollar) verwenden. Ich weiss jetzt nicht, woher ihr das # habt, aber man sollte sich hier schon an (quasi) Standards halten. Für Binärzahlen bitte %.

#13#10 sind keine Hex Zeichen sondern Char
Ob das auch mit $13 bzw. $10 geht?

Was ist mit ttyAMA? Oder den 12 anderen, die Linux in Zukunft erfinden wird?

Richtig, aber ich möchte nicht, dass bei der suche jedes Interface einmal resettet wird.
Und da der Soruce offen ist, kann man das anpassen....
Richtig, im linkt steht es, aber der findet leider auch ttyS0.... und der dürfte wohl auch alle Interfaces die er findet einmal resetten(gut kann man abstellen, per Elko.... ich weiß)..... überlege ich mir...
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon wp_xyz » 29. Aug 2018, 12:27 Re: Serial Monitor V2

pluto hat geschrieben:
Für Hexzahlen bitte nicht # (Raute) sondern das übliche $ (Dollar) verwenden. Ich weiss jetzt nicht, woher ihr das # habt, aber man sollte sich hier schon an (quasi) Standards halten. Für Binärzahlen bitte %.

#13#10 sind keine Hex Zeichen sondern Char
Ob das auch mit $13 bzw. $10 geht?

Wenn schon, dann #$0D und #$0A. ($0D = 13, $0A =10)
wp_xyz
 
Beiträge: 2695
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon pluto » 29. Aug 2018, 13:11 Re: Serial Monitor V2

#$0D und #$0A. ($0D = 13, $0A =10)

Diese Schreibweise kenne ich nicht..... Ich muss mich mal mehr mit Hex Zahlen befassen.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 29. Aug 2018, 13:32 Re: Serial Monitor V2

Ich kenne diese, aber das siehr man sehr selten.

Nochmals
$ = Hex
# = Charkonstante
Beide zusammen ein Char in Hex.

Folgendes gibt es auch noch
% = Binär
& = Octal
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Frank Ranis » 29. Aug 2018, 13:42 Re: Serial Monitor V2

Hi ,

ich wollte das Prog probieren , aber die Unit uplUart.pas fehlt , woher bekommen ?

Gruß

Frank
www.flz-vortex.de
Frank Ranis
 
Beiträge: 112
Registriert: 24. Jan 2013, 21:22
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon pluto » 29. Aug 2018, 13:45 Re: Serial Monitor V2

Ups, die habe ich in der neuen Version wohl vergessen hinzuzufügen, mache ich aber schnell... Sekunde bitte...
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon pluto » 29. Aug 2018, 13:47 Re: Serial Monitor V2

Zip Archiv wurde neu hochgeladen, nun sollte es gehen. Danke für den Hinweis.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6704
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 29. Aug 2018, 15:23 Re: Serial Monitor V2

Ich habe gerade etwas ausprobiert, sogar so was geht:
Code: Alles auswählen
  WriteLn(#%00111100);
  WriteLn(#&77);
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Programme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried