Promet-ERP

Vorstellungen von Programmen, welche mit Lazarus erstellt worden.

Promet-ERP

Beitragvon Christian » 26. Jun 2013, 19:23 Promet-ERP

Mir ist gerad aufgefallen, das ich noch nie nen Eintrag zum Promet gemacht hab ;)
Die meissten kennens zwar schon aber 1. der Vollständigkeit halber 2. wärs schön wenn noch ein paar Tester mehr da wärn.

Es hat sich in letzter Zeit einiges getan, sicher ist an vielen Ecken aber noch Feinschliff nötig.

Es ist mittlerweile ein System aus mehreren Programmen und Diensten das um eine Klassenbibliothek die ziemlich viele Standartfälle und Einträge aus dem Unternehmensumfeld abdeckt (Artikel,Aufträge,Personen,Dokumente/Bilder,Dateien,Projekte und Aufgaben,Statistiken,Kalender,Wiki,Listen,Besprechungen u.s.w.).
Als Datenbasis wird dann eine oder mehrere PostgresSQL oder MSSQL oder Firebird oder SQLite genutzt. Ein Synchronisierungsdienst um teile oder ganze Datenbanken über Netzwerke zu synchronisieren wie auch diverse Import/Export Dienste sind vorhanden (POP3,SMTP,Outlook,Goldmine)
Die Dienste können dabei auch zentral über die DB verwaltet werden und für jeden Nutzer einzeln eingeschaltet werden.

Neben "normaler" Auftrags,Artikel und Lagerverwaltung gibts noch folgendes:

Nachrichtenverwaltung (Mail,RSS,SMS...) dazu gibts als Dienst nen MTA (SMTP Server), NNTP (News) Server und IMAP Server (aber weitestgehend ungetestet)

Dateiverwaltung (beliebig tiefe Ordnerstrukturen, mehrere Revisionen pro Datei u.s.w. alles direkt in der DB abgelegt so das auch über Netzwerke hinweg alles verfügbar ist)

Statistiken (komplette SQL Abfragen über die ganze DB in 3 ebenen (Master,Detail,Subdeteil) möglich, Lazreport Reports geben dem Ergebnis dann ein Gesicht)

Projektverwaltung (Projekte wie Aufgaben können verschachtelt werden, Aufgaben können Abhängigkeiten untereinander haben, Planungstafel, Gantt Ansichten u.s.w.)

Besprechungen (es werden automatisch Historieneinträge,Aufgaben an Projekten erzeugt, Protokoll durckbar und direkt per Mail versendbar)

hier findet ihr das ganze:
http://free-erp.de/

lg
Christian
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon hde » 27. Jun 2013, 01:56 Re: Promet-ERP

Christian hat geschrieben:Die meissten kennens zwar schon


woher sollte ich es kennen? :wink:
hde
 
Beiträge: 556
Registriert: 11. Aug 2010, 01:56

Beitragvon Christian » 27. Jun 2013, 03:48 Re: Promet-ERP

Hab bisher auf jedem Forumstreffen n bissl was zu erzählt.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 27. Jun 2013, 05:05 Re: Promet-ERP

Wo darf man dann motzen :D ( Bugreporting) hier im Forum ?
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3258
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon hde » 27. Jun 2013, 12:29 Re: Promet-ERP

@Christian,
da war ich (leider) nie dabei, zu viel Stress.
das Prog ist freeware? und wo siehst du deine Zielgruppe?
hde
hde
 
Beiträge: 556
Registriert: 11. Aug 2010, 01:56

Beitragvon Christian » 28. Jun 2013, 04:12 Re: Promet-ERP

Ja das prog ist Freeware, wer mir nen NDA unterschreibt bekommt auch den Source (wenn er mir glaubhaft machen kann das er mitentwickeln oder das Programm ernstahft nutzen will).
Zielgruppe ist dank des Funktionsumfangs schwer zu definieren.
Normalerweise sicher kleine bis mittelständische Unternehmen oder Verweine/Gruppen, aber dank Nachrichtenverwaltung, Bildverwaltung und Online-Banking (da fehlen noch Eintichtungs Assistenten deshalb hab ichs nicht erwähnt) ists auch für Einzelpersonen interessant (hoff ich).

Bugreporting wär derzeit denk ich per Mail am besten, könnt ihr aber auch hier machen. Wie ihr mögt. Ich werd demnächst noch ne Mailingliste einrichten, ich hab derzeit nur kein Interface dafür auf dem Server frei da muss ich mir noch was einfallen lassen.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 28. Jun 2013, 06:27 Re: Promet-ERP

Ich habe mir die Beschreibungen angesehen, was mir beim Lesen aufgefallen ist:

Die Seiten sollten die Möglichkeit haben, linear gelesen zu werden. So das man nicht immer Ebenen wechseln muß wenn man Kapitel nach Kapitel lesen will. Am Ende einen Link auf das nächste und ev. vorherige Kapitel anbieten.

Überlegen ob der Seitenhieb auf große fehlerbehaftete Frameworks wirklich notwendig ist.

Ich vermisse in der Hauptbeschreibung ob es Multimandanten, Mehrplatzfähig, Multiuser ist, zumindest ist mir beim ersten Überflug nichts im Gedächnis hängen geblieben.

Ist die erste Seite im Transportieren der Message so gut, das ich länger als 10 Sekunden bleibe. Finde ich in den ersten 10 Sekunden die plakativen Inhalte, die mich tiefer gehen lassen? Ist das von dir angesprochene Zielpublikum erreichbar und versteht es die ganzen Ausdrücke?
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3258
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Komoluna » 28. Jun 2013, 10:23 Re: Promet-ERP

Nicht schlecht, gute Arbeit... 8)
(werds mir in den nächsten tagen mal genauer ansehen...)

MFG
Komoluna
Programmer: A device to convert coffee into software.

Rekursion: siehe Rekursion.
Komoluna
 
Beiträge: 565
Registriert: 26. Aug 2012, 08:03
OS, Lazarus, FPC: Windows(7, 10), Linux(Ubuntu, Kali) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Christian » 28. Jun 2013, 17:09 Re: Promet-ERP

Die Seiten sollten die Möglichkeit haben, linear gelesen zu werden. So das man nicht immer Ebenen wechseln muß wenn man Kapitel nach Kapitel lesen will. Am Ende einen Link auf das nächste und ev. vorherige Kapitel anbieten.

Ist das wirklich noch nötig ? Wikis z.b. basieren sogar darauf das dem nicht so ist.
Ist hier auch schwer umsetzbar da die Seiten Informationen oft mehrfach verlinkt sind dann hat man natürlich keinen roten Faden.
Würd dazu gern noch ein paar Meinungen mehr hören.

Überlegen ob der Seitenhieb auf große fehlerbehaftete Frameworks wirklich notwendig ist.

Was meinst du ? Das Wort Framework kommt auf den Seiten garnicht vor. Oder meinst du die Datenbanken ?

Ich vermisse in der Hauptbeschreibung ...

zieh ich nach, hatte das mal rausgenommen weil es mir zu sehr nach Warenwirtschaft klang, und das Programm mittlerweile sehr viel mehr als ne Warenwirtschaft ist.

Ist die erste Seite im Transportieren der Message so gut, das ich länger als 10 Sekunden bleibe. Finde ich in den ersten 10 Sekunden die plakativen Inhalte, die mich tiefer gehen lassen? Ist das von dir angesprochene Zielpublikum erreichbar und versteht es die ganzen Ausdrücke?

Das wär eher ne Frage die mich interessieren würde :) Wie ist dein Eindruck?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon theo » 28. Jun 2013, 17:48 Re: Promet-ERP

Christian hat geschrieben:
Überlegen ob der Seitenhieb auf große fehlerbehaftete Frameworks wirklich notwendig ist.

Was meinst du ? Das Wort Framework kommt auf den Seiten garnicht vor. Oder meinst du die Datenbanken ?


Hatte ich mich zuerst auch gefragt. Er meint diesen Satz:

Es werden keine großen und teils Fehlerbehaftete Laufzeitumgebungen benötigt (.net, Java).


.NET und Java ans Bein pinkeln wirkt vllt. wirklich nicht sehr professionell, auch wenn man die Ansicht teilen kann.
theo
 
Beiträge: 7881
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon Christian » 28. Jun 2013, 18:09 Re: Promet-ERP

Absoulut, wird auch geändert.

Was mich eigentlich wurmt und was auch hier so zu sein scheint ist das es ziemlich wenig Interesse dran gibt. Was stimmt nicht ? Liegts daran das alle denken "Audftragsbearbeitung" brauch ich nicht. (Sollt ich das ganze vllt lieber in Einzelprogramme aufteilen und klassisch Mailprogramm, Auftragsbearbeitung, Projektmanagement, Fotoverwaltung u.s.w. trennen) Oder gibts Stolpersteine über die man nach 5 min fällt die mir nicht (mehr) aufallen ?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon hde » 28. Jun 2013, 19:09 Re: Promet-ERP

Sry, aber ich hab (wie fast immer) verdammt viel Stress und wenig Zeit.
Aber ich werde es mir in Ruhe anschauen, brauch aber einfach etwas Zeit.
Interesse wecken ist auch immer eine Frage des Marketings und der Zielgruppe.
hde
hde
 
Beiträge: 556
Registriert: 11. Aug 2010, 01:56

Beitragvon Christian » 28. Jun 2013, 19:11 Re: Promet-ERP

hde, das soll kein Vorwurf für einzelne sein :) Ich hoff nur auf Hinweise ich hab ja warscheinlich doch n ziemlich eingeschränkten Blick...
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 28. Jun 2013, 20:25 Re: Promet-ERP

Christian hat geschrieben:Absoulut, wird auch geändert.

Was mich eigentlich wurmt und was auch hier so zu sein scheint ist das es ziemlich wenig Interesse dran gibt.

Wen hast du als Zielgruppe im Sinn ?

Was ist für die Gruppe der Vorteil, der es nicht auf ein Standardprodukt zugreifen lässt? Was hat der Admin davon, der es für die Kundschaft installieren und warten soll/muss.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3258
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Christian » 28. Jun 2013, 21:31 Re: Promet-ERP

Wen hast du als Zielgruppe im Sinn ?
hatt ich oben schon genannt. (Zielgruppe ist dank des Funktionsumfangs schwer zu definieren.
Normalerweise sicher kleine bis mittelständische Unternehmen oder Verweine/Gruppen, aber dank Nachrichtenverwaltung, Bildverwaltung und Online-Banking (da fehlen noch Eintichtungs Assistenten deshalb hab ichs nicht erwähnt) ists auch für Einzelpersonen interessant (hoff ich).)
Was ist für die Gruppe der Vorteil, der es nicht auf ein Standardprodukt zugreifen lässt? Was hat der Admin davon, der es für die Kundschaft installieren und warten soll/muss.
fehlt das deiner Meinung nach auf der Seite ? Oder wie ist das gemeint ?

Was ist mit den anderen Fragen ?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
Nächste

Zurück zu Programme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried