Promet-ERP

Vorstellungen von Programmen, welche mit Lazarus erstellt worden.

Re: Promet-ERP

Beitragvon Christian » 12. Jul 2013, 18:13 Re: Promet-ERP

Es ist in diversen Gewerken nötig auf 3 oder 4 Nachkommastellen zu rechnen.
Die Rundung für den Endkunden macht man im Report so wie man sie braucht.
Du gibst ihm ja kein Foto von deinem Monitor mit :)
Trotsdem ist noch angedacht zwischen Butto und Nettorechnung zu unterscheiden und das einstellbar zu machen.

Schreibweise ist in der nächsten Version (7.0.249) korrigiert.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon u-boot » 13. Jul 2013, 07:27 Re: Promet-ERP

Standard in allen verschiedenen Variationen auch bitte korrigieren.
Ubuntu 9.10 (L 0.9.28 FPC 2.4.x)
u-boot
 
Beiträge: 296
Registriert: 9. Apr 2009, 09:10
Wohnort: 785..
OS, Lazarus, FPC: Ubuntu 9.10 (L 0.9.28 FPC 2.2.4) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Christian » 13. Jul 2013, 12:49 Re: Promet-ERP

hoffe ist hab alles erwischt.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon Soner » 15. Jul 2013, 14:11 Re: Promet-ERP

Es gibt kein Fehler mehr, beim ersten Start.
Soner
 
Beiträge: 364
Registriert: 26. Sep 2012, 23:07
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Win7Pro-32Bit, Immer letzte Lazarus Release mit SVN-Fixes | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Christian » 15. Jul 2013, 17:26 Re: Promet-ERP

Gut zu wissen, ist bei der mehrzahl der Leute nicht aufgetreten aber schick das es nun auch bei dir weg ist.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon Christian » 18. Jul 2013, 18:08 Re: Promet-ERP

Erweckt die Website den Eindruck das das Programm Open Source ist?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 19. Jul 2013, 06:01 Re: Promet-ERP

Christian hat geschrieben:Erweckt die Website den Eindruck das das Programm Open Source ist?

Nicht wenn man die Unterschiede kennt. Die Frage ist, was der Besucher sehen will :D

Frei ist ja hier wie Freibier, man kann es nutzen wie man will, trotzdem hat man das Rezept nicht.

Das Problem ist, das viele frei lesen und Glauben sie haben damit automatisch alle Rechte.

Hast du einen Grund für die Frage ?
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3258
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Christian » 21. Jul 2013, 18:37 Re: Promet-ERP

Ja im Lazrus Wiki hat jemand zum 2. mal einen Kommentar unter den Eintrag in der Application Gallery gesetzt gehabt indem er nochmal explizit drauf hinweist das es kein OSS ist das die Seite aber den Eindruck verleiht. Wo die Seite denn den Eindruck verleiht erklärt er nicht, schienbar spricht er auch kein Deutsch.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon Cybermonkey342 » 23. Jul 2013, 10:50 Re: Promet-ERP

Hm, was bedeutet das:
Der Quellcode ist gegen NDA offen gelegt und Veränderungen oder die Entwicklung von Programmen auf dem Promet-Business Layer können selbstständig getätigt werden.

Was heißt NDA? Jedenfalls hört sich das für mich zunächst nach Opensource Software an. Und unter freier Software verstehe ich auch etwas anderes als unter Freeware. Ich nehme an, Promet-ERP ist Freeware und keine freie Software, sie auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software
Mit besten Grüßen,
Cybermonkey
Cybermonkey342
 
Beiträge: 106
Registriert: 1. Mär 2008, 15:19
OS, Lazarus, FPC: Mageia2 (L 1.0.2 FPC 2.6.0) Win7 (L 1.0.2 FPC 2.6.0) | 
CPU-Target: 32+64Bit
Nach oben

Beitragvon m.fuchs » 23. Jul 2013, 11:06 Re: Promet-ERP

Cybermonkey342 hat geschrieben:Hm, was bedeutet das:
Der Quellcode ist gegen NDA offen gelegt und Veränderungen oder die Entwicklung von Programmen auf dem Promet-Business Layer können selbstständig getätigt werden.

Was heißt NDA?


Non-Disclosure-Agreement, eine Verschwiegenheitsvereinbarung. Ist in der Softwarebranche üblich um Quellcode an Kunden zu geben und seine ungehinderte Weiterverbreitung zu verhindern.
Das könnte sich mit den Voraussetzungen für freie Software (im Sinne des OpenSource-Gedankens) beißen. Andererseits kann ja theoretisch jeder eine NDA unterschreiben und den Code bekommen.
@Christian: Kostet es etwas den Code nach NDA-Unterzeichnung zu bekommen?
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de
m.fuchs
 
Beiträge: 1676
Registriert: 22. Sep 2006, 18:32
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6, FPC 3.0) | 
CPU-Target: x86, x64, arm
Nach oben

Beitragvon Christian » 23. Jul 2013, 17:06 Re: Promet-ERP

Nein tuts nicht, ich behalt mir natürlich das Recht vor nein zu sagen wenn ich das Gefühl hab jemand möchte den Source nicht haben ums für sich oder seine Firma weiterzuentwickeln sondern um ne schnelle Quelle für Code zu haben o.ä.
In deinem Fall z.b. hätt ich da 0 Bedenken. Wenn du willst sag also bescheid dann schick ich dir den NDA. Ich brauch dann nur nochn Public Key fürs git repositore.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon petermännchen » 17. Aug 2013, 17:36 Re: Promet-ERP

Hallo Christian,

ich hab heute eine Email geschickt, leider kann ich die Installation nicht downloaden. Es kommt bei mir zu Fehlern.
Weiterhin möchte ich mein Interesse an einer Zusammenarbeit kundtun, sollte das Programm unseren Vorstellungen entsprechen.

Ich selbst programmiere seit Erscheinen von Pascal 3.01A mit Produkten von B bzw. I bzw. jetzt E.
Lazarus habe ich mir mehrfach angesehen, aber bisher wegen diverser Fehler nicht wirklich gewerblich eingesetzt.
Möglich, dass sich dies jetzt mit den Versionen > 1.x ändert.

Viele Grüße vorerst

Peter
Zeiterfassung, einfach gerechter!
petermännchen
 
Beiträge: 92
Registriert: 26. Aug 2007, 19:35
Wohnort: Helmstedt
OS, Lazarus, FPC: Win7, Laz 1.2.6, FPC 2.6.4, SVN 33306, ZEOS 7.1.4 | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Christian » 17. Aug 2013, 19:53 Re: Promet-ERP

Hallo Peter,

Mail ist beantwortet und die Downloads sollten jetzt auch funktionieren.
Ich setz Lazarus jetzt seit knapp 10 Jahren ein. Man muss erstmal ne Schwelle überwinden da einige Geschichten doch n Stück anders al unter Delphi laufen, wenn man das geschafft hat gibts meiner Meinung nach aber nichts besseres. Wenn du magst helf ich dir gern dabei. Bist ja auch nicht allzuweit weg.

lg
Christian
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon aschiller » 25. Sep 2013, 10:02 Re: Promet-ERP

Hallo allerseits,

früher hatte ich mit Delphi individuelle "miniERPs" entwickelt, die tw. auch noch ihren Dienst tun. Bei der Suche nach Möglichkeiten, diese miniERPs auf Linux zu portieren, bin ich erst neulich wieder (nach einigen Jahren erneut) über Lazarus "gestolpert" - und dort gerade gestern auf Promet-ERP gestoßen.

Zunächst mal:

Christian hat geschrieben:Erweckt die Website den Eindruck das das Programm Open Source ist?


Definitiv ja - auf der Startseite http://www.free-erp.de/ steht:
Promet-ERP ist ein Open Source Verwaltungssystem


Allerdings wird das auf anderen Seiten dann auch wieder anders beschrieben. So macht es den Eindruck, als wüsstest Du nicht, was Du genau erreichen willst. Es wäre imho sinnvoll, das deutlich zu klären.

Dieser Eindruck wird für mich auch dadurch erweckt, dass Promet-ERP viel mehr zu sein versucht - und vielleicht sogar die einzige Anwendung auf einem Verwaltungsarbeitsplatz sein möchte?

Was genau willst Du mit dem Status Freeware oder Open Source denn eigentlich erreichen? Weiter oben in diesem Thread habe ich den Eindruck gewonnen, dass es sich um die Eigenentwicklung eines Unternehmens handelt, für die Du verantwortlich bist, und die Du jetzt "irgendwie" weitergeben/weiterentwickeln möchtest - mit welchem Ziel? Und wäre es nicht sinnvoll, sowohl die Entwicklungsgeschichte als auch das Ziel auf der Website deutlich herauszuarbeiten?

Und: Bei der Vielzahl von ERP-Systemen, die tatsächlich unter einer Opensource-Lizenz stehen, wirst Du es sehr schwer haben, eine "Freeware" zu verbreiten. Es fehlt für den potenziellen Anwender/Kunden einfach die Sicherheit was passiert, wenn Du als scheinbar einziger Entwickler Dich entscheidest, mit Promet-ERP andere Wege zu gehen... Ich halte es für sinnvoller, das Projekt unter eine echte Opensource-Lizenz wie z.B. der GPL/LGPL zu stellen. Die Gefahr, dass jemand "einfach" Quellcode "abgreift" ist natürlich gegeben, aber durch die Lizenz reglementiert. Mehr als einen eventuellen Rechststreit wirst Du durch ein NDA wohl auch nicht erreichen...

Auch wenn ich mich mit der letzten Bemerkung vielleicht disqualifiziert habe :wink: , würde ich gern mal einen (oder zwei) Blick(e) in den Source werfen, um zu prüfen, ob ich aktiv an dem Projekt mithelfen möchte - u.a. natürlich mit dem Ziel, meine eigenen "miniERPs" bei verschiedenen (Stamm-) Kunden abzulösen.

Grüße vom
Andy
aschiller
 
Beiträge: 1
Registriert: 25. Sep 2013, 09:14

Beitragvon grl » 25. Sep 2013, 12:15 Re: Promet-ERP

Hallo Christian!

Wir entwickeln hier schon ein paar Jahre mit Delphi und Lazarus (im Bereich Medizin und Forschung, falls es jemanden interessiert). Neue Projekte werden ausschließlich mit Lazarus (bzw. Freepascal wenn's keine GUI sein soll) umgesetzt, alte wo geht portiert.

Jetzt bin ich sein einiger Zeit auf der Suche nach einem ERP oder eigentlich einer Warenwirtschaft und dabei auch auf Promet gestossen.

Allerdings habe ich es nicht mal ausprobiert. Warum? Das versuche ich gerade mal festzustellen.
Einerseits war mir die Webpage zu wirr - der bereits angesprochene Unterschied zwischen OpenSource und Free, andererseits scheint mir die Homepage den Eindruck zu erwecken, es kann alles. Und wenn einer sagt er kann alles erzeugt das bei mir große Skepsis.
Weiters fehlt mir ein schneller, erster EIndruck, was das für ein Ding ist - z.B. mit Screenshots einiger Standardvorgänge oder vielleicht eine vorkonfigurierte Appliance zum runterladen, mit der ich das testen kann.

Eine Software die ich nicht kenne, von der ich nur wenig Beschreibung finde, einfach auf ein System hier installieren - nö, kein Interesse. Und eigens eine virtuelle Maschine aufsetzen und dann vielleicht beim ersten Blick draufkommen, daß es überhaupt nicht mein Ding ist - nö, auch kein Interesse.

Um hier (zumindest mein) Interesse zu wecken (wir haben hier immer noch keine Lösung für uns) wären sicher aussagekräftige Screenshots interessant und klare Aussagen zur Lizenz und Nutzungsbedingungen.

Ich hoffe, das Feedback hilft,

Gruß
Luggi
grl
 
Beiträge: 32
Registriert: 17. Okt 2008, 18:24
OS, Lazarus, FPC: Debian X64, Lazarus 1.1, FPC 2.7.1 | 
CPU-Target: x86, ARM
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Programme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
porpoises-institution
accuracy-worried