Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Für allgemeine Fragen zur Programmierung, welche nicht! direkt mit Lazarus zu tun haben.

Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Beitragvon mintpc » 13. Jan 2018, 18:07 Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Hallo zusammen,

ich schreibe öfter kleine Lazarus-Programme für meine Schüler und verteile dann die exe-Dateien auf
die Rechner im Computerraum. Manchmal werden die Dateien vom Virenscanner als Viren identifiziert
(was sie natürlich nicht sind) und vom USB-Stick gelöscht. Wenn ich Lazarus starte und den Quelltext
compiliere ist alles in Ordnung.
Gibt es eine Möglichkeit, das Löschen von den exe-Dateien zu verhindern? D.h., dass die exe-Datei
vom Virenscanner nicht als Schadsoftware "erkannt" wird?

--> Die Lösung, den Virenscanner anders einzustellen, oder das Programm im Scanner "hinzuzufügen" ist
umständlich, weil der Computerraum extern von einer Firma administriert wird. Dann muss man immer
anrufen, und das dauert und dauert.

Danke vorab für einen Hinweis.

mintpc
mintpc
 
Beiträge: 123
Registriert: 6. Sep 2010, 17:39
Wohnort: Mailand
OS, Lazarus, FPC: Win 7 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: Win 7
Nach oben

Beitragvon m.fuchs » 14. Jan 2018, 00:56 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Das sieht eher schlecht aus. Die Möglichkeiten die "helfen" würden hast du ja schon ausgeschlossen.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de
m.fuchs
 
Beiträge: 1972
Registriert: 22. Sep 2006, 18:32
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.8.4, FPC 3.0.4) | 
CPU-Target: x86, x64, arm
Nach oben

Beitragvon Warf » 14. Jan 2018, 02:58 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Tja das problem mit Vierenscannern ist, auf kompilierten Programmiersprachen haben sie sehr gerne False positives (daher verwende ich auf Rechnern auf denen ich selbst entwickele aus Prinzip keine, außerdem bringen die nicht wirklich was). In der Malware Scene werden gerne antivirus evasion Techniken verwendet, die könntest du ausprobieren, ist aber natürlich deutlich mehr Aufwand. Ein paar werden hier vorgestellt.

Ansonsten, wenn du das problem komplett vermeiden willst, Bytecodesprachen wie VB.Net, C#, Java, oder Skriptsprachen wie Javascript oder Python haben diese Probleme nicht. Wenn du diese Programme wirklich benötigst ist es wahrscheinlich einfacher die in einer solchen Sprache nachzubauen, als die oben genannten möglichkeiten. (Was sogar echt lustig ist, da es kinderleicht ist in C# eine Malware zu schreiben die wird dafür dann nicht erkannt)
Warf
 
Beiträge: 985
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon af0815 » 14. Jan 2018, 08:51 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Die Dateien an den Hersteller senden. Ichhabedamit gute Erfahrung genacht.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3502
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon mintpc » 14. Jan 2018, 10:35 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Vielen Dank für die Antworten,

an die "Ersatzlösung" Java hab ich auch schon gedacht (werde ich wohl dann auch so machen), aber
die sehen halt einfach immer unschön aus - so vom Look and Feel. Für Schüler ist so ne Java GUI immer
"ungewohnt".

Das Problem tritt meistens dann auf, wenn ich grafische Komponenten ableite und Mausklicks
darauf verarbeite.

Also, danke schon mal für die Kommentare und Hinweise.
mintpc
 
Beiträge: 123
Registriert: 6. Sep 2010, 17:39
Wohnort: Mailand
OS, Lazarus, FPC: Win 7 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: Win 7
Nach oben

Beitragvon mintpc » 14. Jan 2018, 10:37 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Ach so, fällt mir gerade ein, könnte ich die exe in einen Installer verpacken?
Ginge das? --- Muss ich mal ausprobieren.
mintpc
 
Beiträge: 123
Registriert: 6. Sep 2010, 17:39
Wohnort: Mailand
OS, Lazarus, FPC: Win 7 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: Win 7
Nach oben

Beitragvon AndreasMR » 14. Jan 2018, 14:39 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Hallo mintpc,

ich stecke die Dateien in ein Verzeichnis, das der Virenscanner nicht durchsuchen soll. Dieses Verzeichnis definierst Du ein einziges Mal und hast danach keinen Ärger mehr.

Und ma' ehrlich: Willst Du wirklich irgendwas in C# nachbilden, was in FreePascal schon mal funktioniert hatte? Nee, oder?

Beste Grüße

Andreas
Ubuntu 14.04 LTS / Raspbian / Windows: Lazarus ab 0.9 bis 3.0
AndreasMR
 
Beiträge: 88
Registriert: 4. Aug 2015, 14:29
OS, Lazarus, FPC: Linux, Raspbian, Windows | 
CPU-Target: 64/32 Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 14. Jan 2018, 15:26 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Ich habe schon mehrfach positive False an den Virenhersteller gesendet (m,eist mit der eingebauten Meldefunktion) nach ein bis zwei Wochen wurden die positive False bestätigt und in die Definitionsdateien aufgenommen. Damit habe ich die Ausnahmen im AV deutlich reduzieren können. Zusätzlich hat es keine Probleme gegebnen wen ich die fertigen Programme dan installiert habe (natürlich lief dort derselbe AV-Scanner). Dauert zwar ein wenig, ist aber dafür nachhaltiger.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3502
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Warf » 14. Jan 2018, 16:08 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

mintpc hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten,

an die "Ersatzlösung" Java hab ich auch schon gedacht (werde ich wohl dann auch so machen), aber
die sehen halt einfach immer unschön aus - so vom Look and Feel. Für Schüler ist so ne Java GUI immer
"ungewohnt".

Das Problem tritt meistens dann auf, wenn ich grafische Komponenten ableite und Mausklicks
darauf verarbeite.

Also, danke schon mal für die Kommentare und Hinweise.


Wenn das Programm nur auf Windows laufen würde, würde ich dir auch eher .Net empfehlen. Da sind die Forms nativ (im Gegensatz zu dem Java selbstgezeichneten Müll).

AndreasMR hat geschrieben:Hallo mintpc,

ich stecke die Dateien in ein Verzeichnis, das der Virenscanner nicht durchsuchen soll. Dieses Verzeichnis definierst Du ein einziges Mal und hast danach keinen Ärger mehr.

Und ma' ehrlich: Willst Du wirklich irgendwas in C# nachbilden, was in FreePascal schon mal funktioniert hatte? Nee, oder?

Beste Grüße

Andreas


Da die Grundlagen von .Net, vor allem wenn es um Forms geht, sehr stark an die VCL angelehnt sind, ist das gar nicht mal so viel aufwand. Zumindest der ganze Forms Code kann ohne große Änderungen praktisch übernommen werden. Als ich damals von VB.Net auf Delphi umgestiegen bin, konnte ich einen Großteil meiner Programme innerhalb weniger stunden Portieren. Das einzige was ein bisschen widerlich ist ist alles was mit StringList läuft. Da StringLists in Pascal praktisch alles zum Thema String Verarbeitung vereinen und das in .Net deutlich mehr aufgeteilt ist
Warf
 
Beiträge: 985
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon mintpc » 14. Jan 2018, 16:25 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Hi nochmal,

.net hab ich bis dato noch nie ausprobiert, halt nur Java. Aber beim Portieren
nach Java muss ich auch immer nur die Variablenbezeichner umändern und
statt begin end die { } setzen. Das mach ich immer mit Suchen und Ersetzen ...
und alles andere ergibt sich dann auch ganz schnell ... und ich bin immer
wieder krass erstaunt, wie "gleich" doch Lazarus/Pascal und Java sind.
Ich hab immer das Gefühl, ich muss nur 1 zu 1 übersetzen, fertig :-)

Die Lösung mit dem Anmelden beim Scanner geht natürlich auch, aber
wenn ich das Programm auf einem der Schulrechner compiliere, wird
die exe ja auch akzeptiert. Das ist im Augenblick halt der einfachste
Weg für mich.

Ich wollte halt nur mal wissen, was da theoretisch drin ist ... aber die
Idee mit dem Installationsprogramm als Rahmen probier ich auch mal
aus. "Man will es ja halt mal wissen."

Gruß
mintpc
 
Beiträge: 123
Registriert: 6. Sep 2010, 17:39
Wohnort: Mailand
OS, Lazarus, FPC: Win 7 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: Win 7
Nach oben

Beitragvon Soner » 15. Jan 2018, 14:16 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

mintpc hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten,

an die "Ersatzlösung" Java hab ich auch schon gedacht (werde ich wohl dann auch so machen), aber
die sehen halt einfach immer unschön aus - so vom Look and Feel. Für Schüler ist so ne Java GUI immer
"ungewohnt".
....


Hiermit kann man Swing-App dazu zwingen, dass es Betriebssystem-Style verwendet.
Code: Alles auswählen
 
  public static void main(String[] args) {
    //Betriebssystem-Style verwenden
    String  style;
    style = javax.swing.UIManager.getSystemLookAndFeelClassName(); 
    try {
      UIManager.setLookAndFeel(style);
    } catch(Exception e) {     
      style="com.sun.java.swing.plaf.nimbus.NimbusLookAndFeel";  //im Notfall das verwenden
    } finally {                 
    }   
 
    // .... andere Funktionen
  }
 
Soner
 
Beiträge: 411
Registriert: 26. Sep 2012, 23:07
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Win7Pro-32Bit, Immer letzte Lazarus Release mit SVN-Fixes | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon mintpc » 15. Jan 2018, 17:12 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

Ach! Wusste ich gar nicht. Muss ich mal ausprobieren.
Vielen Dank für den Tipp!
mintpc
 
Beiträge: 123
Registriert: 6. Sep 2010, 17:39
Wohnort: Mailand
OS, Lazarus, FPC: Win 7 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: Win 7
Nach oben

Beitragvon Mathias » 15. Jan 2018, 17:41 Re: Harmlose exe-Dateien vom Virenscanner gelöscht

und ich bin immer
wieder krass erstaunt, wie "gleich" doch Lazarus/Pascal und Java sind.

Vom Dialekt her ist Java auch sehr sauber, wie Pascal. Aber das Endergebnis kommt nicht mal annähernd dem von Pascal an.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Programmierung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried