HDClone für Linux 32 Bit ???

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

HDClone für Linux 32 Bit ???

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 08:16 HDClone für Linux 32 Bit ???

Hallo,

kennt jemand einen Link zu entweder HDClone für 32 Bit Linux, habe 32 Bit-Prozessor AMD K6, 1 Kern mit 1GHz getaktet. Das Mainboard ist ein Asus A7V133. Zwar schon recht alt, läuft aber immer noch gut. Habe eine Linux-Rettungs CD, deren System ich gerne auf eine Festplatte kopieren möchte, um zukünftig dann von dieser Festplatte zu booten.

Leider finde ich nur die Windows Version und auch dort artet die Suche zu einer Clickorgie aus, bevor ich dann endlich das Programm runter laden kann.

Habe auch ein anderes Programm mit dem Namen CloneHD gefunden, da aber nur eine 64 Bit Version für Linux.

Es darf liebend gerne eine etwas ältere Version sein, da ich nicht sicher sein kann, ob die aktuellen Versionen nicht doch Prozessorbefehle nutzen, die von meiner doch schon in die Jahre gekommenen CPU noch nicht unterstützt werden oder Bibliotheken voraussetzen, die zwar in neueren Linux Versionen vorinstalliert sind, nicht aber in meiner Version von Linx aus dem Jahr 2003. Es handelt sich um die Rettungs CD aus der Computerbild 16/2008.

Hat jemand vielleicht einen passenden Link.

Ich habe gerade LInux aktiv und möchte das gerne auf der Linux PLattforrm machen.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon af0815 » 12. Okt 2016, 08:45 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

Schon mal dort den Universellen Download probiert ? Da sollte laut Beschreibung eine ISO-Image dabei sein. Auch kann man sich dort das Handbuch als PDF herunterladen.

Nachdem dort steht ab Win XP kann das nur heissen, das es auch 32 Bit unterstützt, denn mehr war zu XPs Zeiten (normalerweise) auch nicht drinnen.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 09:22 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

af0815 hat geschrieben:Schon mal dort den Universellen Download probiert ? Da sollte laut Beschreibung eine ISO-Image dabei sein. Auch kann man sich dort das Handbuch als PDF herunterladen.

Nachdem dort steht ab Win XP kann das nur heissen, das es auch 32 Bit unterstützt, denn mehr war zu XPs Zeiten (normalerweise) auch nicht drinnen.


Was meinst Du mit "universellem Download? Wo finde ich den auf meinem Linux System? Ich habe die Linux CD aus der Computerbild 16/2008 gebootet. Bin also innerhalb von Linux und will das System ebendieser Rettungs CD clonen, von Linux aus, während das Linux System aktiv ist. Wenn ich da einfach kopiere, kann ich dijenigen Dateien, die gerade aktuell vom System genutzt werden, nicht mitkopieren. Wenn es dazu eine Möglichkeit gäbe, die betroffenen Dateien so zu entsperren, dass ich alles kopieren kann, brauchte ich das Spezialprogramm nicht.

Nach .iso Dateien kann ich natürlich inzwischen mal suchen. Eine Anleitung zum Klonen das Systems gibt es nicht.

Ich suche also eine Version der Software, die unter Linux läuft. Ob auf der Rettungs-CD wine mit vorinstalliert ist, kann ich nicht sagen, deshalb will ich die Linux Version haben, nicht die auf der Downloadseite angebotene Windws Version.

.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon af0815 » 12. Okt 2016, 11:51 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

Meine Informationen beziehen sich auf die Homepage des aktuellen Herstellers von HDClone.

Ich habe mir die Beiträge von dir nochmal genau angesehen und bin nicht ganz schlau daraus geworden was du eigentlich willst ?

*) Willst das HDColne system auf die Festplatte spielen ?
Code: Alles auswählen
Habe eine Linux-Rettungs CD, deren System ich gerne auf eine Festplatte kopieren möchte, um zukünftig dann von dieser Festplatte zu booten.

Code: Alles auswählen
Ich habe die Linux CD aus der Computerbild 16/2008 gebootet. Bin also innerhalb von Linux und will das System ebendieser Rettungs CD clonen, von Linux aus, während das Linux System aktiv ist.


Das Rettungssystem wird von CD oder Stick gebootet damit man freien Zugriff auf die Festplatte hat. Es macht für mich keinen Sinn das auf die Festplatte zu clonen.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 12:07 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

af0815 hat geschrieben:Meine Informationen beziehen sich auf die Homepage des aktuellen Herstellers von HDClone.

Ich habe mir die Beiträge von dir nochmal genau angesehen und bin nicht ganz schlau daraus geworden was du eigentlich willst ?

*) Willst das HDColne system auf die Festplatte spielen ?
Code: Alles auswählen
Habe eine Linux-Rettungs CD, deren System ich gerne auf eine Festplatte kopieren möchte, um zukünftig dann von dieser Festplatte zu booten.

Code: Alles auswählen
Ich habe die Linux CD aus der Computerbild 16/2008 gebootet. Bin also innerhalb von Linux und will das System ebendieser Rettungs CD clonen, von Linux aus, während das Linux System aktiv ist.


af0815 hat geschrieben:Das Rettungssystem wird von CD oder Stick gebootet damit man freien Zugriff auf die Festplatte hat. Es macht für mich keinen Sinn das auf die Festplatte zu clonen.


Für mich schon, denn das scheint ein vollständiges Linux zu sein, enthält zumindest alles, was ich unter einem Linux auf Festplatte brauchen würde. Und es läuft auf meiner alten Kiste performant genug. Startverzögerungen ergeben sich meist, weil mein Programm von CD gestartet lange von CD liest. SOlche Programme sollten von Festplatte gestartet in Nullkommanix gestartet sein. Sinnlos ist mein Ansinnen dann nur, wenn ideses Rettungssystem eben doch alles Andere als vollständig ist. SO will ich ebendieses System von Festplatte booten können, da ich mit dem alten Rechner zwar von CD, nicht jedoch von USB Stick booten kann, nur von USB-FDD und USB-ZIP.

Ich will mir dann noch den Krusader instasllieren, weil die die beiden Dateilistenfenster, wie auch im Midnight Commander, zu schätzen weiß, egal was andere da heute nutzen. Eventuell noch Freepascal/Lazarus mit drauf, Abi Word und Tabellenkalkulation ist schon dabei. Anderes brauch ich da nicht.

Die Linux Version lautet:

Linux security 2.6.25-9.slh.1-sidux-686 #1 SMP PREEMPT Tue Jun 24 23:26:13 UTC 2008 i686 GNU/Linux

Nur wenn das definitiv eine stark abgespeccckte Version ist, bei der ich mit jeder Installation zusätzlicher Software massive Probleme mit fehlenden Bibliotheken bekommen werden, nur dann ist mein Ansinnen sinnlos, nicht aber wenn das System doch am Ende vollständig ist.

Verleich React OS und Windows. Unter React OS läuft bei Weitem noch nicht alles, was unter Windows läuft, dennoch wird React OS auch als Rettungssystem angeboten, das halt für diesen Zweck wichtige Tools enhält, mit denen Windows rapariert werden kann. React OS ist in diesem von mir verstandenen Sinne nicht vollständig. Es wäre vollständig, wenn wirklich alle Windows Programme darauf laufen würden. ALso auch alle nötigen Bibliotheken installiert wären.

Ich verstehe auch, dass man für ein Rettungssystem nicht zwingend ein vollständiges System braucht, nur die zur Reparatur nötigen Werkzeuge müssen funktionieren, dazu braucht es kein voll ausgebautes System.

Wie also schaut es bezüglich Vollständigkeit mit diesem meinem Rettungssystem aus?
Zuletzt geändert von fpGUIcoder am 12. Okt 2016, 12:24, insgesamt 3-mal geändert.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon af0815 » 12. Okt 2016, 12:19 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

Knoppix, Porteus, AntiX, Puppy Linux,...

http://thinkwiki.de/Linux_Distributionen_f%C3%BCr_%C3%A4ltere_Thinkpads Erste drittel der Seite gibt es eine Übersicht, was für Hardware benötigt wird für welches Linux
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 14:25 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

af0815 hat geschrieben:Knoppix, Porteus, AntiX, Puppy Linux,...

http://thinkwiki.de/Linux_Distributionen_f%C3%BCr_%C3%A4ltere_Thinkpads Erste drittel der Seite gibt es eine Übersicht, was für Hardware benötigt wird für welches Linux


Als ob nicht jeder sehr genau wüsste, dass keine dieser alten Versionen noch downloadbar ist. Alles tote Links auf der Wikipedia Seite.

Von Gebeten kriege ich meine Linux Version nicht auf Festplatte.

Tolle OpenSource Softwarefreiheit. Kostelos bloß für Geldfotzen, die auch ein wirklich realistischen Preis für all die Arbeit aus der Portokasse bezahlen könnten, die anderen brauchen den aktuellen Rechner, der mitnichten kostenlos ist.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon wp_xyz » 12. Okt 2016, 15:09 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

fpGUIcoder hat geschrieben:Als ob nicht jeder sehr genau wüsste, dass keine dieser alten Versionen noch downloadbar ist. Alles tote Links auf der Wikipedia Seite.

Mann, bleib auf dem Boden. Dass "keine dieser alten Versionen noch downloadbar ist" und dass das "alles tote Links auf der Wikipedia Seite" sind, kann ich beim besten Willen nicht bestätigen. Hier und da geht ein Link nicht - ok, aber vieles (das meiste?) geht. Und da ist doch viel gerade für ältere Systeme dabei.
wp_xyz
 
Beiträge: 2365
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 16:37 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

wp_xyz hat geschrieben:
fpGUIcoder hat geschrieben:Als ob nicht jeder sehr genau wüsste, dass keine dieser alten Versionen noch downloadbar ist. Alles tote Links auf der Wikipedia Seite.

Mann, bleib auf dem Boden. Dass "keine dieser alten Versionen noch downloadbar ist" und dass das "alles tote Links auf der Wikipedia Seite" sind, kann ich beim besten Willen nicht bestätigen. Hier und da geht ein Link nicht - ok, aber vieles (das meiste?) geht. Und da ist doch viel gerade für ältere Systeme dabei.



Prima!!!!


Dann hast Du doch bestimmt mal einen solchen noch funktionierenden Link, um ihn hierher zu kopieren.?????

Sollte doch keine große Mühe sein, in die hier verlinkte Wikipedia Seite zu gehen und wenigstens einen dieser noch funktionierenden Links mal hier einzustellen. Wenn Du die Wahrheit gesagt hast ist das eine Aktion von 2 Minuten.

Die Links die ich versucht habe, haben nicht funktioniert.

Wenn in eins nicht leiden kann ist das Lobhudelei und Schönreden obwohl die Praxis ganz anders aussieht. Das haben die Parteifunktionäre der DDR verbockt mit ihren immer übererfüllten Plänen und der dennoch allgegenwärtigen Mangelwirtschaft.

Sowas ist für mich gleich bedeutend mit der Rechtfertigung von Situationen die alles Andere als zufrieden stellend sind. So werden Misstände zementiert zugunsten einiger weniger Privilegierter, die hier wohl dann die aktuellen Rechner aus der Portokasse kaufen! Mit 32 GByte Ram und dicker Festplatte und 10 Kern CPU, woimit dann eh auch die brandneuste Version superschnell ist. Alle Programme starten dann in 10telsekunden. Die anderne die die KOhle nicht so übrig haben dürfen warten wenn die Performance nicht stimmt!

Wo also sind die Links die noch funktionieren??? Wo sind sie!


Habe bei der Windows Version eine hdclone.iso dabei, die für Linux auf ne bootbare CD gebrannt werden kann.

Habe daraus allerdings auch gelernt, dass mein Ansinnen vielleicht eh gar nicht funktioniert.

Wollte ab Root die Dateistruktur des Linux meiner CD auf Festplatte bringen, aber HDClone macht das auch nur mit einem eigenen Boot. Ich aber wollte den Kopiervorgang vom laufenden System aus starten, weil das System der RettungsCD gepackt ist und erst beim Booten ausgepackt wird. Die beigefügte SyslinuxSetup.exe kann nur auf USB Stick installieren und kopiert aber nur die RettungsCD bootbar auf USB, wobei das Dateisystem dann wiederum gepackt ist und erst beim Booten ausgepackt wird. Da wird wohl gar nicht funktionieren, was ich machen wollte. Wenigstens weiß ich das jetzt.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon wp_xyz » 12. Okt 2016, 16:53 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

Eigentlich sollte man jemandem, der soviel Gift versprüt, nicht antworten, aber hier sind die ersten 5 aus den Inhaltsverzeichnis der wiki-Seite. Ich hoffe, du findest den Button zum Download selbst. Von den fünf Links funktioniert definitiv bei vieren der Download. Und bei den anderen wird's wahrscheinlich ähnlich sein.

Zuletzt geändert von wp_xyz am 12. Okt 2016, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
wp_xyz
 
Beiträge: 2365
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon shokwave » 12. Okt 2016, 16:56 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

fpGUIcoder hat geschrieben:Wo also sind die Links die noch funktionieren??? Wo sind sie!

Weiter unten auf der Seite. Die Links in der Tabelle sind ziemlich kaputt, das sind aber auch nur Links auf die entsprechenden Abschnitte weiter unten.

Du machst es, mit deinen Posts, einem aber auch wirklich nicht leicht, dir helfen zu wollen...
mfg Ingo
shokwave
 
Beiträge: 410
Registriert: 15. Nov 2007, 16:58
Wohnort: Rudolstadt
OS, Lazarus, FPC: Win10 (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: i386,x64
Nach oben

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 17:08 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

shokwave hat geschrieben:
fpGUIcoder hat geschrieben:Wo also sind die Links die noch funktionieren??? Wo sind sie!

Weiter unten auf der Seite. Die Links in der Tabelle sind ziemlich kaputt, das sind aber auch nur Links auf die entsprechenden Abschnitte weiter unten.

Du machst es, mit deinen Posts, einem aber auch wirklich nicht leicht, dir helfen zu wollen...



Nun ja, am Ende der Seite ist auf den ersten Blick eher Software für Linux, nicht das System selber.

Ich hatte zunächst in die Linux Links geguckt in der Tabelle. Habe dann einige davon angeklickt.

Werde die von wp_xyz aufgeführten Links anschauen und die Distries testen, dann werd ich ja sehen, die Festplatte auf die das drauf soll ist frisch formatiert.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 17:14 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

fpGUIcoder hat geschrieben:
shokwave hat geschrieben:
fpGUIcoder hat geschrieben:Wo also sind die Links die noch funktionieren??? Wo sind sie!

Weiter unten auf der Seite. Die Links in der Tabelle sind ziemlich kaputt, das sind aber auch nur Links auf die entsprechenden Abschnitte weiter unten.

Du machst es, mit deinen Posts, einem aber auch wirklich nicht leicht, dir helfen zu wollen...



Nun ja, am Ende der Seite ist auf den ersten Blick eher Software für Linux, nicht das System selber. Hinter der Tabelle finde ich eher Erfahrungsberichte anderer User für die einzelnen Distries.

Ist aber schon nervig, in der Regel nur noch die aktuellen Versionen zu finden, da ja nicht jeder sich alle Jahre einen aktuellen Rechner kauft und die Distries immer größer und damit ressourcenhungriger werden. Da bevorzuge ich von so mancher ANwendersoftware die ältere Version, die dann schneller und performanter läuft. Ich brauche nicht jede Funktion, die bei der neueren Software eventuell dazu kommt. So halte ich das dann auch beim Betriebssystem.

Ich hatte zunächst in die Linux Links geguckt in der Tabelle. Habe dann einige davon angeklickt.

Werde die von wp_xyz aufgeführten Links anschauen und die Distries testen, dann werd ich ja sehen, die Festplatte auf die das drauf soll ist frisch formatiert.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon fpGUIcoder » 12. Okt 2016, 17:31 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

wp_xyz hat geschrieben:Eigentlich sollte man jemandem, der soviel Gift versprüt, nicht antworten, aber hier sind die ersten 5 aus den Inhaltsverzeichnis der wiki-Seite. Ich hoffe, du findest den Button zum Download selbst. Von den fünf Links funktioniert definitiv bei vieren der Download. Und bei den anderen wird's wahrscheinlich ähnlich sein.



Danke. Ich werde diese Distries in den nächsten Tagen ausprobieren.

Ich finde den Button zum Download selber. Die Systemvoraussetzungen waren ja korrekt im Ersten Drittel der Wikipedia Seite aufgeführt, nur haben die Links, die ich versucht habe, nicht funktioniert. Die ewige Sucherei im Netz kann schon frustrierend werden. Dann hat man endlich Links zu passenden Versionen, die aber funktionieren nicht.

Ich kann übrigens genau so aggressiv werden, wenn ich schon mehrere Stunden irgendeine Antwort zu eiem Computerproblem gesucht habe, dann ein Forum finde, wo ich mir die ersehnte Antwoert erhoffe und dann steht in diesem Forum, man solle doch bitte Tante Google bemühen. Ich jedenfalls suche immer erst mal im Netz, bevor ich mich an ein Forum wende.

Aber ok, jetzt habe ich ja paar Links, deren Linux-Versionen ich testen kann, welche für mich am besten passt.

Die hier nun aufgeführten Links funktionieren!

.
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon af0815 » 12. Okt 2016, 18:19 Re: HDClone für Linux 32 Bit ???

Das System das du bei HDClone aufgefunden hast, ist IMHO Syslinushttp://www.syslinux.org/wiki/index.php?title=The_Syslinux_Project. Wenn man den Links folgt, so gibt es auch offensichtlich installierbare Versionen für die Festplatte (EXTLINUX).
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3299
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
Nächste

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried