Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Beitragvon Timm Thaler » 6. Jan 2018, 22:28 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Mathias hat geschrieben:Zur Windows-Zeiten hatte ich auch so was ähnliches, ich hatte alles auf der NAS.


Und? Was ist Deine Lösung, unter Linux ein bestimmtes Programm zu installieren? Beim Kunden, ohne Internetzugriff? Ich brauch schnell ein Uart-Terminal, um die serielle Schnittstelle zu testen. Ich steck meinen Stick an und starte BrayTerm.

Mathias hat geschrieben:Nemo von Linux Mint kann dies auch.


Nicht ansatzweise. Siehste, das ist ein großes Problem, ich bekomme regelmäßig zu hören, dasunddas Programm kann das auch. Aber diese Leute wissen gar nicht, WAS andere Programme können, weil sie diese Programme nicht kennen. Das ist wie wenn Du jemand von OpenOffice erzählst und der dir sagt: Ja aber der Nano kann das auch.

Mathias hat geschrieben:Für das gibt es XnView MP für Linux.


Ah, eine Windows-Software, die für Linux portiert wird. Witzig. Da sie bei Linux nicht in den Repos ist, hab ich sie mal schnell im Windows installiert. Mal testen.

Mathias hat geschrieben:Kunststück, da das Gross der User im noch Windows verwenden.


Wenn ich sehe wieviel Energie in diverse Distries und Forks gesteckt wird, oder in den Streit, ob KDE oder Gnome und dass Unity sowieso Mist und systemd das Allerletzte, kann ich mir nicht vorstellen, dass es an fehlender Manpower liegt.
Timm Thaler
 
Beiträge: 470
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.64 FPC3.0.4, Raspbian Stretch Laz1.62 FPC3.0.2 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 6. Jan 2018, 22:33 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

MacWomble hat geschrieben:PS: für alle oben genannten - in Linux angeblich fehlenden - Programme kenne ich jeweils mindestens zwei Linuxanwendungen, die genau diese Aufgaben erfüllen - und das z.T. besser als die entsprechenden Windowsprogramme. Diese lassen sich sogar meist aus der Paketverwaltung installieren, werden also mitgeliefert.


Aber weil Du damit Geld verdienen musst, verrätst Du uns lieber nicht, wie diese Programme heissen.

Na los, eine Alternative zur SteuerSparErklärung unter Linux. Darf auch 30 Eur kosten. Und nein, installier Dir ein Windows in einer VM unter Linux ist keine akzeptierte Lösung.
Zuletzt geändert von Timm Thaler am 6. Jan 2018, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Timm Thaler
 
Beiträge: 470
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.64 FPC3.0.4, Raspbian Stretch Laz1.62 FPC3.0.2 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 6. Jan 2018, 22:37 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Im Directory Shell öffnen und 'mogrify -resize 50% *.JPG'


Und jetzt das Ganze ohne bei Google zu spicken wie die Kommandozeile aussehen muss.

Btw: FastStoneViewer kann die Bilder batchkonvertieren, ohne sie vorher kopieren zu müssen.
Timm Thaler
 
Beiträge: 470
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.64 FPC3.0.4, Raspbian Stretch Laz1.62 FPC3.0.2 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Warf » 6. Jan 2018, 22:57 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

MacWomble hat geschrieben:Gott sei Dank muss ich das als Softwareentwickler nicht verwenden!

Du versuchst gar nicht mehr sinnvolle Sachen zu schreiben? .Net und einen Virenschutz benötigt jeder Benutzer. Einen Texteditor fast nur Entwickler und Systemadministratoren.

MacWomble hat geschrieben:Der gehört zu jedem BS als Minimalkonfiguration,

Es ging um einen "brauchbaren" Texteditor. Ein minimalen gibt es ja.

MacWomble hat geschrieben:W3.11 war sogar schneller als W10! (80286er, W3.11, Word2.0 vom Einschalten bis zum Brief schreiben 20-30 Sekunden. W10 lädt da noch Treiber und so Zeugs ...) Der Rechner läuft heute noch als Luxus-Schreibmaschine.

Wow und das Betriebsystem was ich im Unipraktikum geschrieben hab ist sogar noch schneller als Windows 3.1. Kann dafür aber auch nur Programme starten die mit dem Betriebsystem zusammen Kompiliert wurden.

MacWomble hat geschrieben:Woher willst du wissen, dass MS und deren Partner nicht doch Daten übertragen? Und wenn du das merkst, ist es eh schon zu spät.

Ganz einfach, es gibt genug Leute die nichts anderes machen als mit jedem windows update Daten zu Sniffen. So etwas würde innerhalb weniger Stunden in jedem Technikmagazin stehen das was auf sich hält (ich erinnere mich noch als Origin plötzlich ungefragt angefangen hat Daten auszuspionieren, das war nach wenigen Stunden bekannt).

Syntaxhighlight ist nicht verlangt, aber er sollte wenigsten Zeilenumbrüche bei Linux-Dateien darstellen.

Das kann Wordpad (welches auch mitgeliefert wird)

PS: für alle oben genannten - in Linux angeblich fehlenden - Programme kenne ich jeweils mindestens zwei Linuxanwendungen, die genau diese Aufgaben erfüllen - und das z.T. besser als die entsprechenden Windowsprogramme. Diese lassen sich sogar meist aus der Paketverwaltung installieren, werden also mitgeliefert.


Paketmanager <> Mitgeliefert. Der Paketmanager ist nichts anderes als ein Downloader. Ansonsten ist alles was ich über den App Store bei Windows oder Mac runterladen kann auch mitgeliefert (und das das dämlich ist sollte jeder begreifen)
Warf
 
Beiträge: 672
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Warf » 6. Jan 2018, 23:14 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Ab und an schau ich mir PC's von Bekannten an (Windows) weil sie nicht mehr so laufen wie gewohnt.
Ich meine das Virus Problem ist nicht das schlimmste. Problem sind die ganzen Adwares und PUP's.
Da lass ich meistens nebst einem Antivirenprogram auch mal 'Malwarebyte' drüber laufen, danach ist meistens wieder Ruhe im Busch.
Sicher ist Linux im Prinzip auch gefärdet, praktisch hab ich noch keinen Windows Rechner gesehen der nicht 'verseucht' ist!
Das fängt ja schon an wenn man den Browser öffnet und eben nicht mehr bei Startpage oder Google landet sondern bei etwas das nur so ähnlich aussieht.


Da hab ich mal eine ganz dumme frage, glaubt ihr wirklich das wenn Linux ein relevanter Markt wäre, würde es keine Adware dafür geben? Ich meine der Grund dafür das es für Windows soviel Adware gibt ist das Windows von den meisten Leuten benutzt wird. Würde Linux von genauso vielen Leuten verwendet wie Windows gäb es wahrscheinlich auch Adware für Linux. (Adware holt man sich wenn man sich Installer von Drittanbietern runterläd. Adware kann man auch in .deb Paketen integrieren).

Eine bekannte von mir hat einen Mac, dort gibt es fast jede App die sie verwendet im App Store. Sie lädt sich aber trotzdem öfters mal die dmg (Installer) aus dem Internet runter. Die Vorstellung das wenn jeder Linux verwenden würde, jeder den Paketmanager verwenden würde ist schlicht weg naiv.
Zuletzt geändert von Warf am 6. Jan 2018, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
Warf
 
Beiträge: 672
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Marc » 6. Jan 2018, 23:16 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Ich hab die in ein Directory kopiert weil ich die Originalbilder ja original behalten will.
Natürlich habe ich Startpage bemüht.
Wie geschrieben kannte ich den Befehl vorher ja nicht.

Aber jetzt sind wir hier ja im Lazarusforum.
Wenn ich den Befehl noch oft brauche schreib ich mir eine Anwendung die genau das aufruft.
Finde das ja auch nicht so userfreundlich, bin kein Fan der der Kommandozeile.

Ich habe mir das (FastStoneViewer) gerade mal angeschaut. Ein Imageviewer ist das nicht.
Das ist eher ein Batch image Prozessor?

Mir ist jetzt auch nicht bekannt welches Linuxprogramm das macht. Wenn ich das jetzt ganz genauso bräuchte würde ich das in einer VM laufen lassen.
Ist doch kein Problem. Ich kann ja Verzeichnisse mit der VM teilen.

Wenn andere Leute das auch so fantastisch und unverzichtbar halten, kann man das doch irgendwo anregen.
Vieleicht finden sich ein paar Leute die sich sagen, ja super das machen wir.

Ich hab ja auch Programme die gibts (noch) nicht für Linux. Für das hab ich ein Dual Boot. Nicht schön aber funktioniert.
Linux verwende ich aus Prinzip, da ich für Windows einfach keine Zukunft sehe. Aber OK ich war meiner Zeit schon immer etwas voraus. ;-)
Windows 10 kann und will ich übrigens nicht beurteilen, das mag extremst super sein.
Aber wenn das Geschäftsmodell das ausspähen und abgreifen von Daten ist dann fass ich das nicht an.
Good code comes from experience, experience comes from bad code.
Marc
 
Beiträge: 166
Registriert: 11. Nov 2016, 14:09
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18 (WinXP VBox) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Warf » 6. Jan 2018, 23:18 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Aber wenn das Geschäftsmodell das ausspähen und abgreifen von Daten ist dann fass ich das nicht an.


Ist es aber nicht, kannst es also ruhig anfassen
Warf
 
Beiträge: 672
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Marc » 6. Jan 2018, 23:32 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Nicht?
Hab ich was verpasst? ;-)
Wurde da was geändert?

Kleiner Auszug :

Windows 10: Spionage-Stopper 2018 gratis - COMPUTER BILD

http://www.computerbild.de/artikel/cb-T ... -Windows... Proxy Highlight

26. Okt. 2017 ... Wussten Sie, dass Windows 10 satte 76 Überwachungsfunktionen hat, die persönliche Daten sammeln und Letztere sogar oft an Microsoft schicken? Es leuchtet durchaus ein, dass die eingebaute Assistentin Cortana stets weiß, wo Sie sind, und Ihre Kontakte, E-Mails sowie Lieblingsseiten im Internet ...
Windows 10: So schaltet man die zahlreichen Daten-Schnüffler ab

http://www.winfuture.de/videos/Software ... o-schalt... Proxy Highlight

3. Aug. 2015 ... Windows 10 bringt zahlreiche Neuerungen mit, die aber nicht in allen Fällen von jedem Nutzer unbedingt gewünscht sind. Vor allem hat wohl noch nie ein anderes Betriebssystem des Unternehmens so rege über das Internet Kontakt zu seinem Hersteller gehalten. Und dies betrifft bei weitem nicht nur die ...
So treiben Sie Windows 10 das Spionieren aus - News Digital ...

https://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/So-trei... Proxy Highlight

7. Aug. 2015 ... Seit vergangener Woche ist das Update auf die neuste Windows-Version verfügbar. Das Fazit von Digitalredaktor Rafael Zeier fiel positiv aus: «Das Update auf Windows 10 lohnt sich.» Eine zentrale Neuerung: Der jüngste Spross der Windows-Reihe ist näher an Onlinedienste herangebaut als frühere ...
Windows 10: Spy-Funktionen abschalten - YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=J8J1UGEloGo Proxy Highlight

3. Aug. 2015 ... In diesem Video wird gezeigt, wie Sie einige der sog. "Spy-Funktionen" unter Windows 10 deaktivieren können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung: http:undefinedundefinedwww. p...
Windows 10: Datensammelwut beherrschen | heise online

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Da... Proxy Highlight

7. Aug. 2015 ... Unter Anwendern, die sich Sorgen um die Privatheit ihrer Daten machen, genießt Windows 10 keinen allzu guten Ruf. Es enthält allerdings etliche Schräubchen, an denen man drehen kann, um die Datensammelei in Grenzen zu halten.
Windows 10-Datenschutz: Diese Funktionen gefährden eure ...

https://www.netzwelt.de/windows-10/153872-windows-10-... Proxy Highlight

12. Aug. 2016 ... Windows 10 nimmt es mit dem Datenschutz nicht ganz so genau: Im Sinne der Personalisierung und Optimierung eures Nutzungserlebnisses zeichnet Microsoft haufenweise Daten auf. Welche Funktionen bedenklich sind, welche Daten gesammelt werden und wie ihr eure Privatsphäre unter Windows 10 ...
Windows 10 Spionage abschalten: xp-AntiSpy, Einstellungen & Co ...

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/windo ... e-abscha... Proxy Highlight

6. Apr. 2016 ... Windows 10 ist bei Datenschützern nicht besonders beliebt. Mit den richtigen Einstellungen und Tools können Sie "Spionage"-Funktionen abschalten.
Good code comes from experience, experience comes from bad code.
Marc
 
Beiträge: 166
Registriert: 11. Nov 2016, 14:09
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18 (WinXP VBox) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 6. Jan 2018, 23:52 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Wenn ich das jetzt ganz genauso bräuchte würde ich das in einer VM laufen lassen.
Ist doch kein Problem. Ich kann ja Verzeichnisse mit der VM teilen.


Eine VM ist doch keine Lösung.

- Ich brauche dafür dennoch eine Win-Lizenz.
- Ich muss das Win auf aktuellem Stand halten, sprich updaten, sofern auch nur eines der Programme Internetzugriff braucht.
- Das Steuerprogramm z.B. bekommt noch im laufenden Jahr Updates zu Gesetzesänderungen. Ohne Internet geht da nix.

Marc hat geschrieben:Windows 10 ist bei Datenschützern nicht besonders beliebt.


Win7 hat noch 3 Jahre. Vielleicht schafft es Linux bis dahin auf den Desktop. ;-)
Timm Thaler
 
Beiträge: 470
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.64 FPC3.0.4, Raspbian Stretch Laz1.62 FPC3.0.2 | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Warf » 6. Jan 2018, 23:52 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Nicht?
Hab ich was verpasst? ;-)
Wurde da was geändert?

Kleiner Auszug :

Windows 10: Spionage-Stopper 2018 gratis - COMPUTER BILD

http://www.computerbild.de/artikel/cb-T ... -Windows... Proxy Highlight

26. Okt. 2017 ... Wussten Sie, dass Windows 10 satte 76 Überwachungsfunktionen hat, die persönliche Daten sammeln und Letztere sogar oft an Microsoft schicken? Es leuchtet durchaus ein, dass die eingebaute Assistentin Cortana stets weiß, wo Sie sind, und Ihre Kontakte, E-Mails sowie Lieblingsseiten im Internet ...
Windows 10: So schaltet man die zahlreichen Daten-Schnüffler ab

http://www.winfuture.de/videos/Software ... o-schalt... Proxy Highlight

3. Aug. 2015 ... Windows 10 bringt zahlreiche Neuerungen mit, die aber nicht in allen Fällen von jedem Nutzer unbedingt gewünscht sind. Vor allem hat wohl noch nie ein anderes Betriebssystem des Unternehmens so rege über das Internet Kontakt zu seinem Hersteller gehalten. Und dies betrifft bei weitem nicht nur die ...
So treiben Sie Windows 10 das Spionieren aus - News Digital ...

https://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/So-trei... Proxy Highlight

7. Aug. 2015 ... Seit vergangener Woche ist das Update auf die neuste Windows-Version verfügbar. Das Fazit von Digitalredaktor Rafael Zeier fiel positiv aus: «Das Update auf Windows 10 lohnt sich.» Eine zentrale Neuerung: Der jüngste Spross der Windows-Reihe ist näher an Onlinedienste herangebaut als frühere ...
Windows 10: Spy-Funktionen abschalten - YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=J8J1UGEloGo Proxy Highlight

3. Aug. 2015 ... In diesem Video wird gezeigt, wie Sie einige der sog. "Spy-Funktionen" unter Windows 10 deaktivieren können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung: http:undefinedundefinedwww. p...
Windows 10: Datensammelwut beherrschen | heise online

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Da... Proxy Highlight

7. Aug. 2015 ... Unter Anwendern, die sich Sorgen um die Privatheit ihrer Daten machen, genießt Windows 10 keinen allzu guten Ruf. Es enthält allerdings etliche Schräubchen, an denen man drehen kann, um die Datensammelei in Grenzen zu halten.
Windows 10-Datenschutz: Diese Funktionen gefährden eure ...

https://www.netzwelt.de/windows-10/153872-windows-10-... Proxy Highlight

12. Aug. 2016 ... Windows 10 nimmt es mit dem Datenschutz nicht ganz so genau: Im Sinne der Personalisierung und Optimierung eures Nutzungserlebnisses zeichnet Microsoft haufenweise Daten auf. Welche Funktionen bedenklich sind, welche Daten gesammelt werden und wie ihr eure Privatsphäre unter Windows 10 ...
Windows 10 Spionage abschalten: xp-AntiSpy, Einstellungen & Co ...

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/windo ... e-abscha... Proxy Highlight

6. Apr. 2016 ... Windows 10 ist bei Datenschützern nicht besonders beliebt. Mit den richtigen Einstellungen und Tools können Sie "Spionage"-Funktionen abschalten.


Ach du meinst die ganzen Funktionen die man ganz einfach über die Systemeinstellungen ausschalten kann? Bei denen man sogar bei der Windows Installation gefragt wird ob man sie ausschalten möchte? (ich würde die Links ja gerne nachprüfen, leider hast du sie schlecht kopiert). Wenn man danach gefragt wird und zustimmt ist es mMn. keine Spionage (vielleicht hast du aber auch eine deutlich kreativere Definition von Spionage). Und Edge, Cortana und OneDrive muss man nicht verwenden (Sind sowieso Müll).
Warf
 
Beiträge: 672
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 7. Jan 2018, 00:09 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Timm Thaler hat geschrieben:Na los, eine Alternative zur SteuerSparErklärung unter Linux. Darf auch 30 Eur kosten. Und nein, installier Dir ein Windows in einer VM unter Linux ist keine akzeptierte Lösung.

Diese Software meinte ich zwar nicht (was du bei richtigem Lesen auch bemerkt hättest,da diese im Thread bislang nicht vorkam) mit meinem Kommentar, aber dennoch:
z.B. T@x und Steuersparerklärung laufen auch unter wine (und das ist kein Windows).

Nachtrag: Elsterformular und ElsterOnline natürlich auch! Und dann gibt es noch weitere (würde ich nie verwenden!) diverse Onlinelösungen.
Zuletzt geändert von MacWomble am 7. Jan 2018, 00:27, insgesamt 2-mal geändert.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 424
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 18.3 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.00 (FPC 3.1.1) | 
CPU-Target: 32/64 Nit
Nach oben

Beitragvon Marc » 7. Jan 2018, 00:11 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

@Timm Taler

Ja natürlich hat mein Windows in der VM eine Lizenz.
Die brauchst Du ja auch.
Ist ja nicht Open Source.
Wenn Du ein Dualboot machst kannst Du wahrscheinlich sogar die gleich Lizenz in der VM nutzen.

Klar update ich das auch. Per internet.

Für mich ist das eine sehr gute Lösung.

@ Warf
Wenn ich Dir die Pistole unter die Nase halte und Du gibst mir das Geld dann 'freiwillig' ist das kein Raub?
Für mich ist jedes Bit was weggeht ohne das ich es versende 'Spionage'. Ja klar. Mein Rechner ist mein Rechner.
Ich hab dafür bezahlt. Da kommt mir keiner rein. :-)
Aber lies mal einige der Links. Da steht Du kannst nicht alles ausschalten.
Spätestens nach den nächsten Update sind alle Schalter wieder ein.
Spätestens nach den nächsten Update sind alle Schalter woanders oder es gibt neue.
Und wann Update ist, bestimmst nicht Du. :-)

'There is no free lunch' heisst es so schön auf Englisch. Bei Google und Microsoft bist Du das Produkt das verkauft wird.
Zuletzt geändert von Marc am 7. Jan 2018, 00:22, insgesamt 1-mal geändert.
Good code comes from experience, experience comes from bad code.
Marc
 
Beiträge: 166
Registriert: 11. Nov 2016, 14:09
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18 (WinXP VBox) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 7. Jan 2018, 00:16 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Warf hat geschrieben:Da hab ich mal eine ganz dumme frage, glaubt ihr wirklich das wenn Linux ein relevanter Markt wäre, würde es keine Adware dafür geben? Ich meine der Grund dafür das es für Windows soviel Adware gibt ist das Windows von den meisten Leuten benutzt wird. Würde Linux von genauso vielen Leuten verwendet wie Windows gäb es wahrscheinlich auch Adware für Linux. (Adware holt man sich wenn man sich Installer von Drittanbietern runterläd. Adware kann man auch in .deb Paketen integrieren)


Im Prinzip ist es möglich klar. Der Unterschied ist, dass bei OpenSource die Kontrolle bei dir liegt ... das ist u.a. Sinn und Zweck.
Kannst ja das deb-Paket vorher untersuchen.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 424
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 18.3 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.00 (FPC 3.1.1) | 
CPU-Target: 32/64 Nit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 7. Jan 2018, 00:19 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Marc hat geschrieben:Aber lies mal einige der Links. Da heisst Du kannst nicht alles ausschalten.
Spätestens nach den nächsten Update sind alle Schalter wieder ein.


Wo steht, dass die Schalter eine Funktion haben? Sie müssen es doch nicht (Wdh. Die EULA ist der rechtlich bindende Vertrag und damit das Wesentliche, nicht irgend ein Schalter)

Marc hat geschrieben:Wenn Du ein Dualboot machst kannst Du wahrscheinlich sogar die gleich Lizenz in der VM nutzen.

Die Lizenz gilt für einen Arbeitsplatz, also ist das zulässig.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 424
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 18.3 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.00 (FPC 3.1.1) | 
CPU-Target: 32/64 Nit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 7. Jan 2018, 00:23 Re: Welches OS nutzt Ihr aus welchen Grund?

Warf hat geschrieben:
Marc hat geschrieben:Aber wenn das Geschäftsmodell das ausspähen und abgreifen von Daten ist dann fass ich das nicht an.


Ist es aber nicht, kannst es also ruhig anfassen


Bekomme ich das schriftlich mit Brief und Siegel von MS und deren Partnern? Und bitte den Quellcode von W10 dazu, damit ich das nachprüfen kann.
Zuletzt geändert von MacWomble am 7. Jan 2018, 00:28, insgesamt 1-mal geändert.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 424
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 18.3 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.00 (FPC 3.1.1) | 
CPU-Target: 32/64 Nit
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried