Wo kommt dein Nick-Name her?

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Wo kommt dein Nick-Name her?

Beitragvon Euklid » 24. Nov 2006, 18:21 Wo kommt dein Nick-Name her?

Hallo Leute!

Als ich eben mal die Mitgliederliste durchgegangen bin, stellte ich mir bei all den kreativen Namen die Frage:
Wie seit ihr auf Euren Nick-Namen gekommen? Gibt es irgendeine Geschichte dazu?

Wäre spannend, wenn ihr Euch hier mal äußern würdet.



Wie komme ich auf meinen Nick?
Nun, sonderlich kreativ ist das bei mir nicht:
Ich interessiere mich ein wenig für Geometrie - und Euklid war derjenige, der hier den Grundstein gelegt hat.
Und sooo....

... na, jetzt lasst ihr mal hören ;)

Viele Grüße, Euklid
Euklid
 
Beiträge: 2760
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon monta » 24. Nov 2006, 22:48

Also ich interessier mich nebenbei für Gesteine/Steinbrüche und Geologie und irgendwie bin ich da auf montanus gekommen > lat. für Bergbewohner
Und irgendwann wurde im ersten Forum wo ich mich mal angemeldet hatte daraus dann monta und seit dem benutz ich monta sehr häufig.
monta
 
Beiträge: 2933
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon monta » 24. Nov 2006, 22:56

^^1000

ich habs gerade aus Zufall gesehen, das war der 1000ste Beitrag!
monta
 
Beiträge: 2933
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon ralli » 26. Nov 2006, 04:15 Nickname und Realität

Mein Nickname ralli leitet sich ganz einfach vom richtigen Namen ab, nämlich Ralph. Obwohl ich phantasiebegabte Menschen sehr schätze (bin auch einer), mag ich am liebsten Klartext ohne Maske, ohne Fassade, Authentität und Glaubwürdigkeit. Unter dem Deckmantel der Anonymität hat sich im Internet auch eine Subkultur der verzerrten Lebenswirklichkeit entwickelt. Es wäre schön, der Versuch wurde ja schon mal gestartet, wenn ich etwas mehr über die Mitglieder unserer Community erfahren hätte, schulischer oder beruflicher Werdegang, wie zum Programmieren gekommen ect. Aber das bleibt natürlich ein Wunschtraum ....

ralli
ralli
 
Beiträge: 383
Registriert: 13. Sep 2006, 14:57
Wohnort: Hagen a.T.W.

Beitragvon Christian » 26. Nov 2006, 09:16

Also zu meinem namen muss ich nicht mehr viel agen oder ? Fantasieloser gehts wohl nicht mehr :).
@ralli wo wurde denn der Versuch schon mal gestartet ?
@monti villeicht sollte man ein vorstellungsforum anlagen ich hab in anderen foren die erfahrung gemacht das diese auch von neuen Mitgliedern genutzt werden, wenn sie auf einen blick ersichtlich sind deshalb auch ein forum.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon Quit » 26. Nov 2006, 11:05

Mein Nick kommt aus dem IRC... ^^

Ja, Kreativitätslos, und die Highlights nerven durchaus - darum nenne ich mich da auch teilweise QuIt, (Beende es, wenn man ein *bisschen* Fantasie hat ^^), und mach Case Sensetiv Highlight rein ^^
Quit
 
Beiträge: 65
Registriert: 5. Nov 2006, 18:58
Wohnort: Luzern

Beitragvon mori » 30. Nov 2006, 19:58

Dann will ich mal meinen Senf auch dazu geben :-)
Nach der Wende (ja ich ganz oestlicher Ossi!), habe ich mir ein Fido-System aufgebaut. Da mir kein spezieller Name einfiel und ich oftmals "Mori" genannt wurde, habe ich die "Moribox" gegruendet.
Damals war ich stolz auf 9 GB Shareware-Angebot auf _Platte_+ 7fach-CD-Wechsler und hatte ueber 500 User mit Mails und Software versorgt.
Als dann aber Telefonueberwachung (Staatsanwaltschaft) und Vorladungen (Kripo) anstanden, habe ich die Box aufgegeben. Es war einfach zu stressig!
Neenee, der Grund war nicht die Box, sondern das Verhalten einiger User, deren unverantwortliches Benehmen im Netz ploetzlich von mir zu verantworten war.

Genug gesuelzt :-)

MfG Mori
mori
 
Beiträge: 53
Registriert: 24. Okt 2006, 07:31
Wohnort: Mixdorf
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.1.xy FPC 2.7.1.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon Euklid » 13. Dez 2006, 23:42

Ein skurriler Begriff drängt mich geradezu dazu, diesen Thread noch einmal aus der Versenkung zu holen: :)

Schnullerbacke

Wie kommst du auf diesen Nick?
Euklid
 
Beiträge: 2760
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon schnullerbacke » 15. Dez 2006, 11:36

:lol:

Der wird fast nirgends benutzt, das deutet nähmlich ursprünglich auf jemanden hin, der sich ein bischen sein kindliches Gemüt bewahrt hat. Das wollen die meisten ja nun nicht zugeben.

Beim Proggen ist aber ein gerüttetes Maß an Neugier und kindlicher Wille zum probieren bestimmt nicht die schlechteste Eigenschaft.

Von daher stimmt der Nick, vollumfänglich. :oops:
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon paradox » 15. Dez 2006, 23:21

Mein stammt von der Alten langsamen Database-Engine Paradox Borland, mit dem super Tempomatten beim Installieren :D
paradox
 
Beiträge: 34
Registriert: 15. Sep 2006, 13:33

Beitragvon schnullerbacke » 16. Dez 2006, 00:33

:lol:

Ich hab noch mit der Turbo-Database gearbeitet. Das war ein Superteil, brachial schnell und gnadenlos einfach. Quicksort inklusive, nur genug Plattenplatz war nötig, dann hast Du 100.000 Datensätze in Minuten auf ner 8086-Maschine mit 28 ms mittlerer Plattenzugriffzeit sortiert gehabt.
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon Christian » 16. Dez 2006, 15:00

100000 Datensätze lol
aber mal ernsthaft 8086 und 100000 Datensätze ?
Ich hab nur ein mal nen 8086 vor mir gehabt damals gans ja nun keine platten über 10mb selbst eine tabelle mit nur 3 spalten a 10 zeichen (was an sich schon kaum sinn ergibt) macht ohne indizien über 10mb ?!

Und die 28 ms bei im besten fall 10 mhz (gab ja nur 4,77 8 und 10) und dann n quicksort in 64 kb speicher irgendwo stimmt bei der aussage was nicht !
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon schnullerbacke » 16. Dez 2006, 15:57

Und ob das stimmt, der Quicksort von der Turbo-DB war gnadenlos schnell. Das war damals ein 8086er mit Mahteprozessor und 8 MHz. Du mußtest nur die Datenbank umbenennen und hast dann den Quicksort drauf losgelassen, der war unter 10 Minuten durch. Die haben mich damals bei Reiher-Schrauben in Hamburg angestaunt wie das 8te Weltwunder. Der Knabe aus der EDV hatte es nur mit nem Siemens-Grossrechner mit BS2000 zu tun. So ein Tempo hatte der beinem PC auch noch nie gesehen.
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried