Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Beitragvon af0815 » 7. Jun 2009, 20:28 Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Hab mir mal einen neuen Laptop im Subnotebook Format zugelegt. Lenovo s10e in Rot. Endlich mal was nicht im einheits Schwarz.

Hab mir gleich mal Ubuntu in der spezialversion für Subnote PC aufgespielt. Geht von Null weg wie ein grosser :-) Die Bildschirmaufteilung ist denen echt genial gelungen. Auch alle Funktionen auf der Tastatur werden unterstützt. Das Keyboard ist ein wenig kleiner und ein paar Tasten sind zu klein, aber da ist ja auch nicht mehr Platz :-)

Vor allen viel Leistung für 300 Euronen. Verarbeitung schaut gut aus, Doku von der Firma im Inet - ein wahnsinn - Zeigt einen, wie man das Ding bis zur letzten Schrauben zerlegen kann, wenn man drauf steht. 160 GB sind auch genug, Akkulaufzeit so 4 bis 5 Stunden ohne auf was zu verzichten.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3472
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Euklid » 9. Jun 2009, 19:18 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

af0815 hat geschrieben:Vor allen viel Leistung für 300 Euronen. Verarbeitung schaut gut aus, Doku von der Firma im Inet - ein wahnsinn - Zeigt einen, wie man das Ding bis zur letzten Schrauben zerlegen kann, wenn man drauf steht. 160 GB sind auch genug, Akkulaufzeit so 4 bis 5 Stunden ohne auf was zu verzichten.


Ja, die Billig-Laptops sind inzwischen recht leistungsfähig.

Habe mir im Januar einen Mini-Laptop für 430 EUR zugelegt. Ist sogar mit Optischem Laufwerk (DVD-Brenner), 4 GB RAM und mit nem Intel Core 2 Duo statt Atom - also wirklich leistungsfähig. Die Schnelle CPU wird mit einer "geringeren" Akku-Laufzeit von etwa 3 Stunden bezahlt.

Also System habe ich mit PCLinuxOS drauf gemacht. Das passt vor allem optisch, bootet aber recht trägt. Will mir demnächst auch das schnelle Ubuntu für Netbooks drauf machen.

Kennst du zufällig die Unterschiede zum "normalen" Ubuntu?

Viele Grüße, Euklid
Euklid
 
Beiträge: 2760
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon knight » 9. Jun 2009, 20:14 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Euklid hat geschrieben:Kennst du zufällig die Unterschiede zum "normalen" Ubuntu?

Viele Grüße, Euklid


Bei Fragen zu Ubuntu würde ich hier vorbeischauen: http://forum.ubuntuusers.de/

knight
knight
 
Beiträge: 809
Registriert: 13. Sep 2006, 21:30

Beitragvon pluto » 11. Jun 2009, 20:37 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

ich weiß nur das im Normalen Ubuntu die Extra Tasten FN + Unterstützt werden. Der WLan Treiber läuft auch besser mit der angepassten Version bzw. eigentlich ist ja der Kernel angepasst.
Was ich seltsam finde: Beim Hochfahren wird die WLan karte Automatisch eingeschaltet, egal was im Bios steht, aber ich finde keine Möglichkeit die Karte auszuschalten, außer mit dem EPCControl. Ein Extra Packt für Linux.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6652
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon af0815 » 13. Jun 2009, 08:44 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Euklid hat geschrieben:Kennst du zufällig die Unterschiede zum "normalen" Ubuntu?


Im täglichen Gebrauch: der Desktop ist angepasst und die Standardprogramme für standardarbeiten am Subnotebook vorhanden, ansonsten kann man alles nachinstallieren wie bei jedem anderen System. Der angepasste Desktop taugt mir sehr und ist definitiv für mich ein Killerargument für diese angepasste Version.

Installation war easy - einfach einen USB STick mit dem img. füttern, booten und alles deault installieren. Ein wenig die Pakete nachinstallieren was man wil (mit Aptitude), Audiocodecs nachladen lassen und fertig.

Andi
aus dem Magic Life Club auf Kos
mit dem 10e Subnotebook :-)
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3472
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Eb » 13. Jun 2009, 20:04 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Da könnte ich ja richtig neidisch werden.
Nein, nicht aufs Notebook !

Trink einen Ouzo auf uns und programmier nicht so viel
Eb
Eb
 
Beiträge: 187
Registriert: 5. Feb 2008, 15:32
Wohnort: Stuttgart
OS, Lazarus, FPC: linux - Laz 1.4.2 | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 15. Jun 2009, 12:00 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

Eb hat geschrieben:Trink einen Ouzo auf uns und programmier nicht so viel

Ersters wird laufend erledigt :-) Goia mas ...

Und Programmieren ... ne ... nur mitlesen und mosern als Ausgleichsbeschäftigung.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3472
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 25. Jun 2009, 11:05 Re: Lenovo s10e Subnotebook mit ubuntu

So, bin leider wieder in der Wirklichkeit gelandet - Zwei Wochen Kos bei Magic Life - sind vorbei und ich wieder zu Hause.

Resümee für den Lenovo - ein Urlaubstaugliches Subnotebook.
Diashow, Bilder von der Kamera überspielen, etwas Musik am Zimmer, Internet mittels Hotel WIFI, ... alles zur Zufriedenheit erledigt. Auch mit dem (frisch) installierten Ubuntu zufrieden gewesen.

Angenehm ist das relativ geringe Gewicht und die Größe des Geräts, weiter benötigt man nur das Ladegerät und sonst nichts mit. Die Daten aus der Kamera direkt über den eingebauten Kartenleser überspielt und auf USB-Stick (zusätzlich) gesichert. Hat richtig Spaß gemacht und vor allen, man hat die Bilder gleich am Abend mal aussortieren können.

Bezüglich Urlaub - Magic Life ist sicher beswonders für jüngere, aktivere was. Tennis, Surfen, Mountain Bike, viel Sport, abwechslungsreiche Animation und das ganze wirklich 'all inclusive'. Zusätzlich ist für Leute mit Kindern auch Betreueung der Kinder vorgesehen und so können sich die Eltern auch mal ein paar Stunden alleine gönnen.

Für uns, als 'halbpension' Typ, vom Angebot her etwas überdimensioniert, aber trotzdem Angehemn sich um wirklich nichts zu kümmern. Essen eigentlich viel zu viel (hab aber trotzdem etwas abgenommen - ist aber durch gesündere Kost) und vor allen die ganze Zeit möglich. Da hat man weniger das Bedürfnis zu viel zu essen (zumindest ich).

Wie gesagt, war sehr schön, jetzt hat mich die Wirklichkeit wieder.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3472
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried