Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Für Dinge zum Forum, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Umfragen und ähnliches.

Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Beitragvon Christian » 31. Okt 2016, 10:28 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

@mschnell bist du dir sicher ? fpc konnte anfangs nur i386 Code erzeugen. ich wär mir nicht so sicher das es mittlerweile auf 8086 läuft.

Allerdings ist die Anforderung seit 30 Jahren quasi auch nicht mehr vorhanden. Mir föllt kein grund ein heute noch ein DOS einzusetzen.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon marcov » 31. Okt 2016, 12:29 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Christian hat geschrieben:@mschnell bist du dir sicher ? fpc konnte anfangs nur i386 Code erzeugen.


Ja, und? 90% von heutige Applikationen auf Dos sind 32-bit mittels Dos Extender.

Starker eben, dos/gov32 war in die Anfangsjahre das Haupttarget, bis etwa 1998-2000

ich wär mir nicht so sicher das es mittlerweile auf 8086 läuft.


Ohne Extender, nur mit 3.0+. Ich habe da nie viel mit gemacht, weil 16-bits nur mit Emulatoren funktioniert auf win64.

Allerdings ist die Anforderung seit 30 Jahren quasi auch nicht mehr vorhanden. Mir föllt kein grund ein heute noch ein DOS einzusetzen.


Es gab rund 2010 noch ein paar Firmen die alte Produkten haben die Dos als ein Quasi-realtime OS nutzen. Die letzte Paar Jahren habe ich davon aber
nichts mehr vernommen (sind aus verschiedene Foren weg), also nehme an das die Produkten eingestellt oder portiert sein.

Heute ist es meistens nur alte Hasen die nicht mehr ewas lernen mögen/können, und ein paar Retrokomputing Enthusiasten (einer dieser Leute hat der 8086 Port gemacht)
marcov
 
Beiträge: 1034
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Christian » 31. Okt 2016, 12:37 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Ich geh mal davon aus das er dos ohne laufenden Extender meint. Nen extender ist ein Programm was man extra starten muss. Wenn jemand von "Auf DOS laufen" spricht geh ich davon aus.

Wenn jemand von "auf Linux laufen" spricht rede ich auch nicht von wine...
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon marcov » 31. Okt 2016, 12:41 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Christian hat geschrieben:Ich geh mal davon aus das er dos ohne laufenden Extender meint. Nen extender ist ein Programm was man extra starten muss. Wenn jemand von "Auf DOS laufen" spricht geh ich davon aus.


Microsoft, freedos usw sind damit nicht einverstanden, weil sie lieferen dos aus mit extender nutzende Programmen.

Und extender muss man nicht explizit extra starten oder laden, das geht alles ganz transparant.
marcov
 
Beiträge: 1034
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Mathias » 31. Okt 2016, 19:44 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Habe ich nur unter Linux ausprobiert, wird aber sicher auch auf DOS laufen.

Es kommt darauf an, ob es eine Win32 oder DOS Anwendung ist. Ich denke eher ist ist eine Win32 Konsolenanwendung, sonst würde sie nicht uner Win7 64 Bit laufen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4329
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 31. Okt 2016, 20:12 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Ich habe DOS später nur noch mit Extender genutzt, die 16 Bit Variante habe ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3230
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon marcov » 1. Nov 2016, 15:33 Re: Ist Turbo Pascal hier unerwüscht?

Mathias hat geschrieben:
Habe ich nur unter Linux ausprobiert, wird aber sicher auch auf DOS laufen.

Es kommt darauf an, ob es eine Win32 oder DOS Anwendung ist. Ich denke eher ist ist eine Win32 Konsolenanwendung, sonst würde sie nicht uner Win7 64 Bit laufen.


Der Textmode IDE funktioniert auf eine menge Platformen. Also der mit der Dos/go32v2 Release mitkommt ist go32v2 (dos mit 32-bit extender), der mit win32 mitkommt ist win32, der mit Linux mitkommt ist Linux usw.

Es gibt kein 16-bit realmode IDE glaube ich, vielleicht das das noch irgendwann kommt, aber dann nur in 286 Huge memorymodel oder so. (und möglich langsamer als der 32-bit Version)
marcov
 
Beiträge: 1034
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron
porpoises-institution
accuracy-worried