RAUDUS - WARNUNG

Für Dinge zum Forum, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Umfragen und ähnliches.

RAUDUS - WARNUNG

Beitragvon piper62 » 14. Mär 2017, 13:41 RAUDUS - WARNUNG

Hallo zusammen,

ich möchte Alle davor warnen momentan RAUDUS (http://www.raudus.com) zu kaufen.
Die Lizenz wurd ab dem 01.03.2017 auf eine kommerzielle Lizenz umgestellt und sie schrieben auf der Download Seite - wie jetzt immer noch -, dass sie 100 Lizenzen zum Preis von $200 verkaufen wollten.
Man solle an einen PayPal Account das Geld senden.
So, das habe ich getan und ich war wirklich schnell. Somit denke ich, dass ich unter die ersten 100 gefallen bin. Auf eine Email VOR meiner Überweisung habe ich keine Antwort bekommen.
Da dachte ich noch, OK, die Jungs kommen nicht dazu zu antworten und das Geld wird sicher ein kleiner Motivator sein.
Aber leider sind nun über 10 Tage vergangen und ich habe schon mehrere Emails geschrieben ohne irgendeine Antwort !
Ich hätte zumindest erwartet, dass eine Antwort kommt, auch wenn ich nicht zu den ersten 100 gehören würde. Aber es passierte Nichts.
Das Wiki ist auch nicht zugreifbar. Insgesamt ist es nicht vertrauenserweckend.
Auch auf meine Ankündigung, dass ich diesen Vorgang publik machen und die Transaktion bei PayPal rückgängig machen werde, gab es keine Reaktion.

Also derzeit kann ich nur dringend davor warnen diesen Jungs Geld zu schicken!!!

Grüße,
T.K.
piper62
 
Beiträge: 133
Registriert: 5. Apr 2008, 16:57
Wohnort: Ulm
OS, Lazarus, FPC: Linux (Debian, Xubuntu), MacOS X, MS Win, Android, Web | 
CPU-Target: 32Bit/64Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 14. Mär 2017, 14:06 Re: RAUDUS - WARNUNG

Kein Impressum, Errormeldungen,..
Code: Alles auswählen
Abonnement erloschen
This wiki's subscription has expired. The wiki will be reactivated once one of the wiki organizers renews the wiki's subscription. For more information, please visit this blog post.


In der whois sind Infos über den Besitzer drinnen.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3362
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Warf » 14. Mär 2017, 15:00 Re: RAUDUS - WARNUNG

Eine Paypal Überweisung an eine brasilianische Yahoo Addresse lässt bei mir sowiso schon die alarmglocken Leuten.
1. Die ursprüngliche Projekt Mail war raudusweb@gmail.com, und diese steht immernoch auf der Seite, warum wurde diese nicht einfach verwendet?
2. Paypal Überweisung an eine E-Mail ist ein verstoß gegen die Paypal geschäftsbedingungen, und ein ausgezeichnetes Framework für Steuerhinterziehung, da kann man selbst als Käufer für seinen Paypal Account verlieren.
3. Das Projekt ist seit 2012 discontinued, das letze Update war für Laz 1.2.4 oder so und Delphi XE 3, würde mich wundern wenn der Entwickler nach 5 Jahren auf die Idee kommt das ganze zu updaten, und Lizenzen schwarz über eine Brasilianische E-Mail Addresse zu verkaufen, ohne vorher irgend etwas anzukündigen, oder wenigstens die Forensoftware Lizenz zu aktivieren. Hier ist ein Snapshot der Seite von November letzen Jahres, da war noch gar nichts neues.

Also man hätte drauf kommen können das es abzocke ist
Warf
 
Beiträge: 760
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon nummer8 » 14. Mär 2017, 16:01 Re: RAUDUS - WARNUNG

Bitte schau auch mal ins algemeine lazarus forum.
Da ist auch eine warnung.

http://forum.lazarus.freepascal.org/ind ... n.html#new

Jos
nummer8
 
Beiträge: 2
Registriert: 30. Apr 2016, 09:20
Wohnort: Westervoort
OS, Lazarus, FPC: Windows 8 -10; linux mint 18; Mac | 
CPU-Target: 32bit 64bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 14. Mär 2017, 17:42 Re: RAUDUS - WARNUNG

Bei solch einer Seite sieht man doch auf den ersten, das da etwas faul ist.

Für Software gebe ich kein Geld mehr aus, ich verwende nur noch Opensource / Freeware,
Ausser bei den PS4 Games, die kaufe ich.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3781
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Soner » 15. Mär 2017, 02:37 Re: RAUDUS - WARNUNG

Mathias hat geschrieben:...

Für Software gebe ich kein Geld mehr aus, ich verwende nur noch Opensource / Freeware,
Ausser bei den PS4 Games, die kaufe ich.

Etwas merkwürdige Einstellung von einem Programmier. Möchtest du nicht für deine Arbeit und Fleiß entlohnt werden?
Soner
 
Beiträge: 411
Registriert: 26. Sep 2012, 23:07
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Win7Pro-32Bit, Immer letzte Lazarus Release mit SVN-Fixes | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 15. Mär 2017, 10:22 Re: RAUDUS - WARNUNG

Mathias hat geschrieben:Für Software gebe ich kein Geld mehr aus, ich verwende nur noch Opensource / Freeware,

In speziellen Bereichen (bei mir Musik machen) ist es durchaus sinnvoll und notwendig, Geld für Software auszugeben,

"Reaper" von Cockos ist das beste Stück Software, das ich je gesehen habe. Das Umfeld (Foren etc) ist auch super und der Preis von 60 Euro kein Problem. Freeware wie zum Beispiel "Audacity" kommt da bei Weitem nicht mit. Und für die diversen Software-Instrumente, die ich benutze, gilt dasselbe, wenn auch die Preis/Leistungs-Relation nicht ganz so genial ist wie bei Reaper..

Bei so speziellen Sachen wie virtuelles Audio-Equipment (Instrumente, Effekte, ...) gibt es zwar eine ganze Menge Freeware - auch sehr gute - aber vieles braucht wegen der relativ kleinen Stückzahl eben doch "professionelle" Entwicklung und nicht ganz niedrige Preise.

-Michael
Zuletzt geändert von mschnell am 17. Mär 2017, 10:09, insgesamt 5-mal geändert.
mschnell
 
Beiträge: 3202
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon piper62 » 16. Mär 2017, 16:06 Re: RAUDUS - WARNUNG

Also, zur Erklärung.
Ganz blauäugig bin ich ja nicht und habe das Ganze schon eine Weile beobachtet. Es tat sich etwas in den Wochen vor dem 01.03.2017 etwas, insofern hatte ich den Jungs zugute halten wollen, dass es wirklich mal ein sinnvoller Ansatz sein könnte das auf kommerzielle Füße zu stellen.
Es macht ja durchaus Sinn wenn sie dann mit einem guten Tool Geld verdienen und dafür dann eben auch ein wirklich gutes Tool mit vernünftigen Support anbieten müssen.

In den Tagen vor dem 01.03. war das Wiki auch zugreifbar und ich muss sagen, dass es im Vergleich zu dem ExtPascal Projekt sehr gut aufgebaut und deutlich weiter war als dieses.
Vor allem ist ExtPascal schon recht lange inaktiv. Es ist schade, denn der Ansatz gefällt mir sehr gut.
Raudus wäre da noch weiter und ich habe Nichts dagegen wenn die Jungs Geld verdienen wollen, nur müssen sie eben auch eine Leistung dafür erbringen und nicht als Betrüger auffallen.

Nun werde ich das Geld bei PayPal zurück fordern, was dort gut geht. Insofern mache ich mir da keine Gedanken. Ich finde es nur schade!

Mit meiner Warnung wollte ich nur erreichen, dass Ihr Alle vor diesen Jungs gewarnt seid und nicht an die Geld schickt.
In das internationale Forum hatte ich auch eine Warnung gepostet.

...und ich überlege hier mit meiner Arbeitsgruppe das ExtPascal zu pflegen... Mal sehen...

Grüße aus Ulm
piper62
 
Beiträge: 133
Registriert: 5. Apr 2008, 16:57
Wohnort: Ulm
OS, Lazarus, FPC: Linux (Debian, Xubuntu), MacOS X, MS Win, Android, Web | 
CPU-Target: 32Bit/64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 17. Mär 2017, 10:31 Re: RAUDUS - WARNUNG

piper62 hat geschrieben:...und ich überlege hier mit meiner Arbeitsgruppe das ExtPascal zu pflegen... Mal sehen...

Halte ich für keine gute Idee.

Ich habe mich vor einigen Jahren auch einmal intensiv mit ExtPascal beschäftigt und fand die Lösung recht vielversprechend, weil damit ja (zumindest teilweise) tatsächlich dieselben/ähnliche Widgets im Broweser verwendet werden können wie in Lazarus, man ein Programm also zunächst rein lokal (RAD-mäßig) entwickeln und testen kann und es dann später als Server-Anwendung mit remote-GUI einsetzen kann . (Raudus habe ich mir nicht angeschaut).

Nun ist aber gerade "WebAssembly" reausgekommen. Die Aktuelle FireFox-Version hat es bereits eingebaut und für alle anderen wichtigen Browser ist es angekündigt. Webassembly schlägt JavaScript in Performance und allgemeiner Anwendbarkeit um Längen. Das FPC-Team ist bereits dabei, einen Compiler für WebAssembly zu bauen (siehe fpc-devel mailing Liste)t können dann fpc-Programme direkt im Browser laufen. Man kann allerdings auch jetzt schon fpc zu JavaScript übersetzten !!

Ich denke für Pascal - Entwickler tun sich damit Möglichkeiten auf, die weit über das hinausgehen, was mit ExtPascal geplant war.

Ideal wäre natürlich ein anwählbarer "WebAssembly" Widget-Type für Lazarus, der dann eine Website zur Verfügung stellt, auf der das auf dem Server laufende Lazarus-Programm seine GUI darstellen kann - alles komplett in Pascal programmiert. :D

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3202
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried