Direkter Start bei Doppelklick

Direkter Start bei Doppelklick

Beitragvon Adrian » 4. Okt 2018, 09:08 Direkter Start bei Doppelklick

Servus!

Wenn ich unter Lubuntu ein GUI-Programm erstellt habe, dann öffnet sich beim Doppelklick auf die ausführbare Datei ein Dialog mit der Auswahl, das Programm auszuführen, im Terminal zu starten oder abzubrechen. Ich möchte das nun dahingehend ändern, daß (so wie in der Windows-Welt) das Programmfenster direkt geöffnet wird.
Wie ist das zu bewerkstelligen?

Gruß,
Adrian
Adrian
 
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2007, 12:41
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 4. Okt 2018, 10:08 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Ist das Execute-Flag der Datei gesetzt? Ansonsten über Rechtsklick - Eigenschaften die Datei ausführbar machen.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 591
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 19 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.60 | 
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Nach oben

Beitragvon Adrian » 4. Okt 2018, 15:01 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Ja, das Flag ist gesetzt. Lubuntu sagt mir ja auch, daß die Datei ausführbar ist und möchte wissen, ob sie gestartet oder im Terminal ausgeführt werden soll.

Gruß,
Adrian
Adrian
 
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2007, 12:41
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 4. Okt 2018, 16:12 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Wem gehört denn die Datei? User oder root?

sollte allerdings auch egal sein ...

Ich kenne das nur von Bash-Scripten. Aber du schreibst ja, es sei eine GUI-Anwendung.

Wie hast du die Datei benannt (mit Endung falls vorhanden)

Eventuell hilft ein Rechtsklick, dann 'Öffnen mit' 'auf Systemvorgabe setzen'
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 591
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 19 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.60 | 
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Nach oben

Beitragvon Adrian » 4. Okt 2018, 16:53 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Die Datei gehört dem user - also mir - der sie erstellt hat.
Das mit der Standardvorgabe ist anscheinend bei LXDE nicht vorhanden, ich kann nur angeben, mit welchen schon installierten Standard-Programmen meine Datei geöffnet werden soll.
Der Dateiname lautet "fak" ohne irgendwelche Endungen.

Gruß,
Adrian
Adrian
 
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2007, 12:41
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon MacWomble » 6. Okt 2018, 08:34 Re: Direkter Start bei Doppelklick

OK, eine Dateiendung kann also auch nicht rein pfuschen ... so etwas hatte ich noch nie :shock:

Du könntest noch versuchen was passiert, wenn du einen Starter einrichtest.
Da ich Mint Cinnamon verwende, fehlt mir ab hier das Wissen zu Lubuntu.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.
MacWomble
 
Beiträge: 591
Registriert: 17. Apr 2008, 00:59
Wohnort: Freiburg
OS, Lazarus, FPC: Mint 19 Cinnamon / CodeTyphon Generation V Plan 6.60 | 
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Nach oben

Beitragvon kupferstecher » 6. Okt 2018, 11:06 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Unter Raspbian wird auch erst nachgefragt.

"Open PCManFM, Go to Edit/Preferences/General, Check box for "Don't ask options on launch executable file""
https://askubuntu.com/questions/333256/ ... tu-pcmanfm
kupferstecher
 
Beiträge: 165
Registriert: 17. Nov 2016, 11:52

Beitragvon Adrian » 6. Okt 2018, 17:10 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Servus!

Da das Problem eine Linux-Sache ist und mit Lazarus eher weniger zu tun hat, stellte ich die Frage auch in einem Linux-Forum und bekam dort ebenfalls die Antwort, es mit einer .desktop-Datei zu versuchen.
Das hat dann auch funktioniert, obwohl sich mir der Sinn dieser Dateien noch nicht erschlossen hat.
Der Tipp bei "askubuntu" hat mich dann ob seiner Einfachheit verblüfft: Datei markieren und zweimal die Leertaste drücken hat genau den gewünschten Effekt, denn es wählt das "Ausführen" der Abfrage aus.
Damit ist diese Frage gelöst, Danke an alle Antworter!

Gruß,
Adrian
Adrian
 
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2007, 12:41
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon kupferstecher » 7. Okt 2018, 07:57 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Einfach das Doppelklickverhalten zu aendern hat nicht funktioniert?

"Open PCManFM, Go to Edit/Preferences/General, Check box for "Don't ask options on launch executable file""

PCManFM ist der Dateibrowser, laut dem Link auch unter Lubuntu.
kupferstecher
 
Beiträge: 165
Registriert: 17. Nov 2016, 11:52

Beitragvon Adrian » 7. Okt 2018, 10:27 Re: Direkter Start bei Doppelklick

Ja, über die Einstellungen von PCManFM geht das schon, aber das ändert dann das Verhalten bei allen Dateien, nicht nur bei der einen.

Gruß,
Adrian
Adrian
 
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2007, 12:41
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3.0.0) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Linux



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried