Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Beitragvon kralle » 30. Dez 2015, 13:03 Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Moin,

ich habe zu Weihnachten einen "Raspberry PI 2" und ein "PiFace Digital 2" bekommen.
Ich habe bisher den "PI 2 " nur mal eingeschaltet, aber noch keine der Installationsoptionen aufgewählt.

Ist jemand hier der Erfahrungen mit obiger Hardware hat?
Ich möchte die E/A-Funktionen des "PiFace 2" programmieren.

Welches OS sollte ich auf den "PI" installieren um mittels Lazarus entsprechende Programme erstellen zu können?
Solle ich dafür Lazarus am besten unter Linux installieren oder geht auch Windows 8.1?

MfG
Heiko
Linux Mint 19 und Lazarus 1.8.4 (FPC-Version: 3.0.4)
Windows 8.1 Pro Lazarus 1.8.2 + Delphi XE7SP1
kralle
 
Beiträge: 515
Registriert: 17. Mär 2010, 14:50
Wohnort: Bremerhaven
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 - Lazarus 1.9 - FPC 3.0.4 -Win8.1 & XE7Pro | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Christian » 30. Dez 2015, 20:50 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Auf dem Raspi läuft kein Windows 8.1 und auf deinem Windows Rechner gibts keine Piface IOś

Du solltest also auf dem raspi UND auf deinem Windows Rechner Lazarus installieren.
Auf deinem Rechner kannst dann Oberfläche und verhalten deines Programms programmieren. Und über Ifdefs dann den Code zum I/O ansteuern direkt auf dem raspi implementieren und testen.

Das geht über ssh / X-Forwarding ganz gut.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon pluto » 30. Dez 2015, 21:04 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Das geht über ssh / X-Forwarding ganz gut.

Mein Tipp ist: Von Anfang an, nur Konsolen Anwendungen zu schreiben. Ich Entwickel sie auf dem PC, und starte dann ein kleines Script auf dem Banana PI, dass Script holt die Aktuellen Dateien vom PC und Kompiliert sie und ruft dann die Anwendung auf.
Kompilieren tue ich das direkt mit FPC von der Zeile aus.

Socke hat ein Projekt geschrieben, mit den man die Gripo Leiste nutzen kann in Lazarus.
Das ganze sollte Relativ leicht sein.

Es gibt auch Leute, die meinen ein Lazarus auf den PI Installieren zu müssen. Ich finde das keine gute Idee.

Auf dem Raspberry PI 2 kann auch ein Windows 10 laufen. Jedoch habe ich gelesen, dass das kein Spaß machen soll.
(Ich meine, dass war der PI2, wenn ich mich nicht täusche).
Daher einfach Raspbian Installieren.

EDIT01:
https://tino.cc/2015/01/07/piface-die-e ... riebnahme/
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6534
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.1 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 30. Dez 2015, 21:16 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Es gibt auch Leute, die meinen ein Lazarus auf den PI Installieren zu müssen. Ich finde das keine gute Idee.

Für den Anfang sollte dies reichen, der Compiler ist zwar nicht all zu schnell, aber es geht.
Aber es geht ja um den raspi 2, und dieser sollte einiges schneller sein als das erste Modell.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3976
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 30. Dez 2015, 21:29 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Für den Anfang sollte dies reichen, der Compiler ist zwar nicht all zu schnell, aber es geht.
Aber es geht ja um den raspi 2, und dieser sollte einiges schneller sein als das erste Modell.

in diesen Fall ist der Kompiler schnell genug, dass Problem ist das die IDE einfach zu viel Speicher verbraucht und die Himbeere nur mit DDR2 Speicher ausgestattet ist.

Klar geht das für den Anfang... habe ich auch versucht und dann schnell gemerkt das es keine gute Idee ist.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6534
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.1 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Christian » 31. Dez 2015, 10:16 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Ohne ein Lazarus auf dem PI musst du crosscompilieren, was sehr schwer aufzusetzen ist. Diese Diskusstion ist für den OP nur verwirrend.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon pluto » 31. Dez 2015, 13:29 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Ohne ein Lazarus auf dem PI musst du crosscompilieren, was sehr schwer aufzusetzen ist. Diese Diskusstion ist für den OP nur verwirrend.

Nein, ich nutzte einfach nur ein FPC und ruf ihn einfach so auf:
fpc -Fu/home/bananapi/myApps/synaptic/ alcd.lpr


Wo ist das Problem?
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6534
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.1 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Christian » 4. Jan 2016, 06:42 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Du crosscompilierst doch gar nicht sondern machst das genau so wie von mir vorgeschlagen.
Meine Aussage war Crosscompilieren aufzusetzen ist schrierig.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon pluto » 4. Jan 2016, 14:25 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Meine Aussage war Crosscompilieren aufzusetzen ist schrierig.

Ja, dass bestreite ich auch gar nicht. Ich habe mir die Anleitungen durchgelesen.

Du wolltest aber ein Lazauars Installieren. Für Grafische Anwendungen nicht schlecht, aber für Text Basierte Anwendungen übertrieben.
Das muss aber jeder selbst wissen. Man kann auch versuchen DVD zu Rippen bzw.Videos zu bearbeiten. Wenn man sehr viel Geduld hat.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6534
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.1 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Christian » 4. Jan 2016, 17:45 Re: Raspberry 2 + PiFace Digital und Lazarus

Wir sind hier im Lazarusforum. Können wir diese unsinnige Diskussion jetzt stoppen, die bringt dem OP nichts (und mir und dir auch nicht)
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Linux



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried