Problem mit fpMkDir

Problem mit fpMkDir

Beitragvon Reinhard » 14. Jan 2016, 11:43 Problem mit fpMkDir

Folgendes Problem :

Laut Anleitung sollte ein fpMkDir mit dem Aufruf für "Mode" "S_IRWXO" ( "Read, write, execute by others ) ein Verzeichnis erzeugen welches Lese,Schreib und Zugriffsrechte für andere besitzen sollte.

Funktioniert aber nicht, das Erzeugte Verzeichnis ist für andere immer nur "Lesbar und Ausführbar" aber nicht "Schreibbar"

Erst ein erneuter Aufruf von "fpChMod" mit den Parameter "S_IRWXO" ermöglicht es anderen Benutzern Schreiben, lesen und ausführen.

Habe auch schon ein "&777" als Parameter versucht, ändert aber nichts daran.

Auch als "root" user funktioniert es nicht.

Verstehe ich das nicht richtig ?? ein "mkdir -m777" auf der Kommandozeile funktioniert jedenfalls korrekt. (auch ohne root rechte)
Reinhard
 
Beiträge: 46
Registriert: 26. Sep 2008, 15:56

Beitragvon marcov » 14. Jan 2016, 12:08 Re: Problem mit fpMkDir

Mode wird am OS weitergeleitet, FPC macht da nichts.

Versuch mal mit strace zu sehen was dort passiert.

"mode" ist laut manpage durch den UMASK begrenzt.
marcov
 
Beiträge: 1031
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Reinhard » 15. Jan 2016, 09:12 Re: Problem mit fpMkDir

Habe das Problem nun lösen können : Es braucht folgenden Modes :

    S_IWUSR OR S_IRUSR OR
    S_IWGRP OR S_IRGRP OR
    S_IWOTH OR S_IROTH OR
    S_IXUSR OR S_IXGRP OR S_IXOTH

    Es scheint mir als hätte das irgendwas mit der Reihenfolge zu tun ...
    Naja Hauptsahe es funktioniert jetzt.

    Danke
    Reinhard
     
    Beiträge: 46
    Registriert: 26. Sep 2008, 15:56

    • Themenende •

    Zurück zu Linux



    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    porpoises-institution
    accuracy-worried