Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenbank

Für Themen zu Datenbanken und Zugriff auf diese. Auch für Datenbankkomponenten.

Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Beitragvon theo » 21. Apr 2017, 16:17 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Keine Ahnung. Ich würde es halt nicht so machen.
Ich wäre froh, wenn ich die Daten aus der Quatschdatenbank (Access) heil auslesen kann.
Dann würde ich damit eine MySQL DB (oder was auch immer) befüllen und damit arbeiten.
theo
 
Beiträge: 7723
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon af0815 » 22. Apr 2017, 16:35 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

theo hat geschrieben:Keine Ahnung. Ich würde es halt nicht so machen.
Ich wäre froh, wenn ich die Daten aus der Quatschdatenbank (Access) heil auslesen kann.
Dann würde ich damit eine MySQL DB (oder was auch immer) befüllen und damit arbeiten.

Das geht nur dann, wenn du Herr über die Daten bist und nicht ein vorgegebenes Programm benutzt. Hier ist das Programm vorgegeben und somit die Daten und das Format fix. Man kann nur beim Komprimieren etwas herausholen.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 2975
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon mschnell » 22. Apr 2017, 16:44 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Genau. Deshalb müssen wir auch noch das Schreiben in die Datenbank hinbekommen....

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon af0815 » 22. Apr 2017, 16:52 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Probier mal einen anderen Provider. MS hat da offensichtlich einiges geändert

Code: Alles auswählen
Provider=Microsoft.ACE.OLEDB.12.0;Data Source=C:\testpath\DB\test_1.mdb;Persist Security Info=False


der Tipp kam aus dem ZEOS Forum und wirkt bei mir gegen die OLE-Exception.

Was ich auch noch gefunden habe, wie ich da getestet habe, das es diesen Provider scheinbar auch unter Win64 gibt. Ich habe es aber noch nicht getestet, da ich normalerweise mit Access nicht viel am Hut habe (aus leidvoller Erfahrung).

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 2975
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon theo » 22. Apr 2017, 17:19 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

af0815 hat geschrieben:Das geht nur dann, wenn du Herr über die Daten bist und nicht ein vorgegebenes Programm benutzt. Hier ist das Programm vorgegeben und somit die Daten und das Format fix. Man kann nur beim Komprimieren etwas herausholen.


Was ist vorgegeben? Sorry, habe nicht alles gelesen.

Und "Herr über die Daten". Wer möchte das nicht sein? :lol:
theo
 
Beiträge: 7723
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon af0815 » 22. Apr 2017, 20:03 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

theo hat geschrieben:Was ist vorgegeben? Sorry, habe nicht alles gelesen.

Kann sein, das das bilateral im Hintergrund kommuniziert wurde.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 2975
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon mschnell » 23. Apr 2017, 00:29 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

af0815 hat geschrieben:Probier mal einen anderen Provider. MS hat da offensichtlich einiges geändert
Code: Alles auswählen
Provider=Microsoft.ACE.OLEDB.12.0;Data Source=C:\testpath\DB\test_1.mdb;Persist Security Info=False


Ich habe bisher nirgendwo einen "Provider" eingegeben (vermutlich weil ich den ODBC Alias-Namen verwendet habe.

Ist das dann der "Conect-String" ? (Den will ich sowieso benutzen, um ohne ODBC Alias i,mit dem Programm die Datenbank-Datei suchen zu können) Ich suche mal...

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon af0815 » 23. Apr 2017, 20:05 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

mschnell hat geschrieben:Ist das dann der "Conect-String" ? (Den will ich sowieso benutzen, um ohne ODBC Alias i,mit dem Programm die Datenbank-Datei suchen zu können) Ich suche mal...
Den gibst du statt der Datenbank ein.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 2975
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon mschnell » 24. Apr 2017, 09:01 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Dann bekomme ich die Fehlermeldung:

"Der Provider kann nicht gefunden werden"

idee ?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon mschnell » 24. Apr 2017, 10:10 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Mit dem 2013 von "gocher" vorgeschlagenen Connect-String (-> viewtopic.php?f=17&t=6775)

Provider=Microsoft.Jet.OLEDB.4.0;Data Source=c:\Users\mschnell\Documents\Laz\Access_ODBC\test_1.TD4

geht es !

Keine Ahnung, was es mit den verschiedenen "Providern" wie "Microsoft.Jet.OLEDB.4.0" oder "Microsoft.ACE.OLEDB.12.0" auf sich hat.

Herzlichen Dank an alle, die mir mit vielen Tipps weitergeholfen haben....
-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon af0815 » 24. Apr 2017, 21:05 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Weiterentwicklung.Es kann sein das es für den neuen eine 64Bit Variante gibt.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 2975
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon wp_xyz » 24. Apr 2017, 21:47 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

mschnell hat geschrieben:Keine Ahnung, was es mit den verschiedenen "Providern" wie "Microsoft.Jet.OLEDB.4.0" oder "Microsoft.ACE.OLEDB.12.0" auf sich hat.

Microsoft.Jet.OLEDB4.0 ist für die alten mdb-Dateien bis Access 2003. Die Jet-Engine ist nur 32-Bit-tauglich, und die Weiterentwicklung ist schon seit "Urzeiten" eingestellt. Die neuen Formate ab Access 2007, .accdb, benötigen den Microsoft.ACE.OLEDEB.12.0, der kann auch 64-Bit.
wp_xyz
 
Beiträge: 1789
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon mschnell » 24. Apr 2017, 22:15 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Danke für die Aufklärung !!!

Es ist durchaus wahrscheinlich, das das Programm, das die Datenbank geschrieben hat, ein veraltetes Format benutzt.

Allerdings ist es natürlich mal wieder typisch Microsoft, dass die neue Engine das alte Format nicht nur nicht kann, sondern noch nicht ml eine sinnvolle Fehlermeldung macht.

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon mschnell » 24. Apr 2017, 23:01 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

Noch eine Frage,auf ie ichkeine Antort gefunden habe.

Es ist mir klar, dass ich mit "select count" die Anzahl der gefundenen Sätze zählen kann und sie dann vermutlich per SQL-Programmireung in in virtuelles Feld schieben kann, das Zeos mir dann zeigt.

Aber Zeos liest ja die Sätze de Result-Sets von der Datenbank und müsste dann die Anzahl ohnehin wissen. Die müste man dann doch einfach aus einer Property auslesen können ?!?!?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3098
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon wp_xyz » 24. Apr 2017, 23:15 Re: Zeos zum bearbeiten einer JET und einer SQLite - Datenba

ZQuery1.RecordCount ?

Und in diesem Zusammenhang auch: falls du für Darstellungszwecke einmal eine sich ständig aktualisierende fortlaufende Nummer brauchst, gibt es ZQuery1.RecNo. ACHTUNG: Ist aber nicht als eindeutige RecordID gedacht.
wp_xyz
 
Beiträge: 1789
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Datenbanken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried