TextForms Textmode Forms

Zur Vorstellung von Komponenten und Units für Lazarus

Re: TextForms Textmode Forms

Beitragvon Mathias » 20. Okt 2017, 19:24 Re: TextForms Textmode Forms

Man muss nicht sein Programm ändern, man muss die FPC Version ändern. Das ist aufwendig.

Eine Sache von 5min, vorausgesetzt dein Inet ist schnell genug.
Oder hast du eine spezielle Installation ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3189
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 20. Okt 2017, 19:29 Re: TextForms Textmode Forms

Eine Sache von 5min, vorausgesetzt dein Inet ist schnell genug.
Oder hast du eine spezielle Installation ?

Das Problem liegt nicht beim Internet sondern, du musst das runterladen und dann im System einbinden.
Zurzeit nutzte ich ein FPC vom Packet manager.

Lazarus verwende ich schon aus dem SVN. Das geht ganz gut.
Beim FPC habe ich das noch nicht hinbekommen, weil wie kompeliere ich die neue Version?
mit dem alten FPC?

Da habe ich wohl einige Verständnis Probleme.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6476
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 17.1 Rebecca | 
Nach oben

Beitragvon Mathias » 20. Okt 2017, 19:39 Re: TextForms Textmode Forms

Beim FPC habe ich das noch nicht hinbekommen, weil wie kompeliere ich die neue Version?
mit dem alten FPC?
fpcupdeluc, dies mach alles automatisch.
Wen du die Stable willst, wieso nimmst du nicht die Dateien von sourceforge ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3189
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Warf » 21. Okt 2017, 19:20 Re: TextForms Textmode Forms

pluto hat geschrieben:Das Problem liegt nicht beim Internet sondern, du musst das runterladen und dann im System einbinden.
Zurzeit nutzte ich ein FPC vom Packet manager.

Lazarus verwende ich schon aus dem SVN. Das geht ganz gut.
Beim FPC habe ich das noch nicht hinbekommen, weil wie kompeliere ich die neue Version?
mit dem alten FPC?

Da habe ich wohl einige Verständnis Probleme.


Für gewöhnlich ist das recht einfach, ich weiß nicht welche fpc Version man braucht um 3.0.2 oder 3.0.4 zu kompilieren, aber 3.0.0 ging auf jeden Fall mit 2.6.4.
Um den fpc sagen wir im /usr/local zu installieren einfach
Code: Alles auswählen
make all
make install PREFIX=/usr/local

danach einfach den symlink /usr/local/bin/ppcXXX (XXX ist die architektur, z.B. x64) löschen und neu auf die neue fpc exec FPCSourceOrdner/bin/ppcXXX erstellen, und fertig. Oder einfach in lazarus das Suchverzeichnis auf den neue fpc Ordner ändern, falls du den alten noch als Standard behalten möchtest.

Bei mir kompiliert der trunk allerdings auch grade nicht, ich habe aber auch einfach die neuste fpc Version via RPM package installiert. Das geht auch sehr einfach. man muss die alte Installation nicht löschen, da die neue Installation einfach ein neuesVerzeichnis mit der neuen Versionsnummer erstellt, und ich kann dann immer noch die alte Version nutzen.

PS: Es gibt im Wiki Listen von User Changes die eventuell die rückkompatiblität brechen, wenn du grade an was großem arbeitest möchtest du eventuell mal dort reinschauen: 3.0.0, 3.0.2
Warf
 
Beiträge: 615
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Units/Komponenten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried