Segmentation fault auf debain

Für Installationen unter Linux-Systemen

Re: Segmentation fault auf debain

Beitragvon creed steiger » 9. Jul 2015, 20:48 Re: Segmentation fault auf debain

schau mal mit
ldd Streamserver
ob eine lib fehlt auf der Debian Büchse

Bass mit hochgeladen?
richtiges Verzeichnis (/usr/local/lib oder so?)
und richtige Version?

was sagt
uname -a
Zuletzt geändert von creed steiger am 10. Jul 2015, 05:49, insgesamt 2-mal geändert.
creed steiger
 
Beiträge: 939
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon Christian » 9. Jul 2015, 22:11 Re: Segmentation fault auf debain

Das die Debian Büchse kein arm System ist ist aber sicher ?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6101
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon Phil1977 » 10. Jul 2015, 08:09 Re: Segmentation fault auf debain

Danke für die Antworten! Ich habe die Bass-Bibliotheken (64-bit) im Verzeichnis /lib/ und zur Sicherheit auch noch in /usr/lib/ und /usr/local/lib/
Der Aufruf uname -a ergibt: "Linux radio 2.6.32-042stab093.4 #1 SMP Mon Aug 11 18:47:39 MSK 2014 i686 GNU/Linux"
Und ldd Streamserver ergibt: "not a dynamic executable"
Phil1977
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Jun 2015, 21:20

Beitragvon Phil1977 » 10. Jul 2015, 09:10 Re: Segmentation fault auf debain

Was genau bedeutet denn eigentlich die Fehlermeldung "Streamserver: no such a file or directory"? Bedeutet das, dass die Anwendung nicht gefunden wurde oder fehlt der Anwendung eine Bibliothek?
Phil1977
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Jun 2015, 21:20

Beitragvon creed steiger » 10. Jul 2015, 15:01 Re: Segmentation fault auf debain

i686 ist 32 bit
also Bass 32bit und dein Programm 32bit
creed steiger
 
Beiträge: 939
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon creed steiger » 10. Jul 2015, 15:05 Re: Segmentation fault auf debain

Phil1977 hat geschrieben:Was genau bedeutet denn eigentlich die Fehlermeldung "Streamserver: no such a file or directory"? Bedeutet das, dass die Anwendung nicht gefunden wurde oder fehlt der Anwendung eine Bibliothek?

entweder/oder oder beides, oder keine Rechte, oder keine Rechte auf das gemountete Verzeichnis

mit strace könnte man auch noch forschen wenn man wollte ;)

jetzt schau erstmal mit deiner "bitigkeit" und ich gönn mir kein Bit sondern etwas gescheites ;)
creed steiger
 
Beiträge: 939
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon Phil1977 » 10. Jul 2015, 21:42 Re: Segmentation fault auf debain

Danke für die Antworten. Das mit den 32-Bit ist richtig, war wohl selber nicht ganz im Bilde was ich da für einen Server habe :|
Ich habe jetzt nochmal mit 32-Bit-Programmen viel rumexperimentiert und habe den Fehler inzwischen eingekreist. Wenn ich ein "nackiges" Hallo-Welt Programm mache ohne die Einbindung weiterer Units funktioniert es auch auf dem Debian-Server. Wenn ich aber unter "uses" weitere Units einbinde (z.B. Classes oder Sysutils, oder andere) löst das auf dem Debian-Server direkt den Fehler "Segmentation fault" oder bei manchen Units auch nur einen einfach Runtime Error aus. Hat jemand vielleicht eine Idee was da falsch läuft? Ich hab viele Units versucht einzubinden - egal welche - es hat immer zu einem Runtime Error oder zu dem Segmentation fault geführt :-(
Phil1977
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Jun 2015, 21:20

Beitragvon creed steiger » 10. Jul 2015, 22:20 Re: Segmentation fault auf debain

naja dann probiers mal mit strace
Was ist dein Debian Server überhaupt für ne Maschine?

fehlen vielleicht grundsätzliche libs?

nochmal mit ldd gucken
creed steiger
 
Beiträge: 939
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Linux



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried