Startprobleme unter OSX

Für Installationen unter MacOS u.a. Betriebssystemen

Startprobleme unter OSX

Beitragvon Wolfram » 16. Mai 2010, 15:16 Startprobleme unter OSX

Hallo allerseits,
da ich beginnen wollte, mich mit Lazarus zu beschäftigen - ich hatte in der letzten Zeit viel Gutes darüber gelesen -, habe mir vor ein paar Tagen die aktuellen Versionen für Windows und OSX gezogen.

Ich bin recht unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Ich war davon ausgegangen, unter OSX ein System zu installieren, dass, wenn auch nicht ausgereift, dann aber benutzbar ist.
Nach Installation der benötigten Packages (fpc, fpcsource und lazarus) liess sich Lazarus nicht starten. Genaugenommen war es startbar, verschwand aber innerhalb einer Sekunde, nachdem das ProgrammIcon kurz auf dem Dock sichtbar war.

Eher zufällig stieß ich nach langer Sucherei auf das Problem, nachdem ich den Programmstart über die Shell versucht habe: Die Meldungen deuteten darauf hin, dass es etwas mit einem fehlenden Drucker zu tun hat. Genau. Es war kein Standarddrucker im System installiert. Seltsamer Zusammenhang. WIe auch immer: Pseudo Drucker installiert und dann gings. Fein!

Also jetzt nach dem ersten Öffnen von Lazarus einfach mal den Start Button gedrückt. Schlicht ein leeres Projekt bzw eine leere Form starten. Es erscheint. Hurra, geht doch!

So, jetzt den ersten Button aufs Form und eine triviale Aktion hinterlegt. Nur, um zu sehen, ob Lazarus sich genauso gut und intuitiv handhaben lässt wie andere RAD's. Im Editor klappts prima. Jetzt Start gedrückt und... "Error while compiling ressource"

???

Ja, ich gebe zu: bin absoluter Neuling mit Lazarus. Aber diese grundlegenden Dinge sollten doch eigentlich funktionieren, oder? Auch wenn meine erste Frage hier etwas ketzerisch klingen mag: Lohnt es sich, sich mit Lazarus ernsthaft zu beschäftigen? Oder gibt s zu viele solcher Ecken und Kanten?

Vielleicht hängt es aber auch einfach mit meiner Konfiguration zusammen:
Mac OSX 10.6.3
fpc und fpcsrc 2.40
Lazarus 0.29...
Wäre schön, wenn mit der eine oder andere Mut machen könnte. Oder mich darauf hinweisen, wie ich solche Probleme umgehen kann.

Gruß, Wolfram
Zuletzt geändert von Wolfram am 16. Mai 2010, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon theo » 16. Mai 2010, 15:59 Re: Startprobleme unter OSX

Hallo Wolfram, wieso schreibst du alles doppelt?
theo
 
Beiträge: 8005
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon Wolfram » 16. Mai 2010, 17:53 Re: Startprobleme unter OSX

Sorry, hatte den Text außerhalb des Forums geschrieben und dann wohl doppelt eingefügt.
Aber das ist nicht das eigentliche Problem ;-)

Gruß, Wolfram
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon theo » 16. Mai 2010, 18:18 Re: Startprobleme unter OSX

Ich hab keinen Mac. Hast du das Projekt mal gespeichert vor dem Run? Am Besten mal in einen Pfad ohne Leerzeichen etc.

Lazarus hat bestimmt Ecken und Kanten. Ob es sich lohnt, hängt ganz von dir ab.

P.S: Du kannst deinen Text auch nachträglich editieren.
theo
 
Beiträge: 8005
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon Wolfram » 16. Mai 2010, 18:47 Re: Startprobleme unter OSX

So, der Text ist editiert.
Vielleicht findet sich jetzt auch jemand mit Kenntnissen in OSX.
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon Targion » 16. Mai 2010, 20:12 Re: Startprobleme unter OSX

Das Problem hängt vermutlich mit dem geänderten Resourcensystem von Lazarus/FPC zusammen. Benutzt du die SVN-Version, Lazarus 0.9.29?
Targion
 
Beiträge: 688
Registriert: 3. Okt 2007, 20:00
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.29 FPC 2.4.2) | 
CPU-Target: x86_64
Nach oben

Beitragvon Wolfram » 17. Mai 2010, 05:23 Re: Startprobleme unter OSX

Ja, die benutze ich. Kann ich den Fehler denn umgehen?
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon af0815 » 17. Mai 2010, 08:04 Re: Startprobleme unter OSX

In den Projekt-Einstellungen unter Verschiedenes den Ressourcetyp auf FPC-Ressourcen umstellen probieren. Auch wenn diese Art Windows-Ressourcen heißt, funktionieren sie mit dem FPC auch unter Linux einwandfrei.

Ev. hilft das bei OSX auch.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3351
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Wolfram » 17. Mai 2010, 18:46 Re: Startprobleme unter OSX

Nein, leider nicht. Was unter Windows einwandfrei funktioniert, kommt unter OSX gar nicht ans Laufen.
Normalerweise ist es anders herum ;-)

Vielleicht ist jemand so nett, mir mal eine Versionsübersicht zu geben, mit der derjenige selbst gute Erfahrungen gemacht hat.
(also von XCode bis hin zu den Lazarus/FPC Komponenten). Vielleicht bekomme ich damit zumindest die Probleme verringert.
Setze wie schon oben erwähnt OSX 10.6.3, XCode 3.2.2, fpc/fpcsrc 2.40 und Lazarus 0.9.29 ein. Hats jemand möglicherweise in genau der Konstellation laufen?

Danke vorab und Gruß, Wolfram
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon theo » 17. Mai 2010, 20:01 Re: Startprobleme unter OSX

Wolfram hat geschrieben:Lazarus 0.9.29 ein. Hats jemand möglicherweise in genau der Konstellation laufen?


Nur mal dazu: Eine 0.9.29 gibt's im Grunde nicht. Die Entwicklungsversion wird täglich verändert.
Ich habe z.B. jetzt: Lazarus 0.9.29 r25412M
Es kann theoretisch einfach sein, dass du eine Version erwischt hast, die grade nicht richtig funktioniert.
Hast du denn jeweils die neueste Revision?

Hast du's mal mit der letzte Releaseversion versucht? 0.9.28.2 oder so?
theo
 
Beiträge: 8005
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon Lollo67 » 19. Mai 2010, 07:48 Re: Startprobleme unter OSX

Hallo Wolfram,

ich hatte auch massive Schwierigkeiten, Lazarus auf mein Intel Mac mit OSX 10.4 Tiger zu installieren!
- Nachdem ich irgendwo gelesen hatte, daß ich hierzu noch von der Mac-CD (kA., was das genau war, glaube der Hinweis stand in einer README-Datei...) ließ sich Lazarus nun ENDLICH installieren! :)

ABER... nach der Installation, erging es mir genauso, wie Du es beschrieben hast... Programm startete, Icon hüpft einpaar mal und verschwindet mit permanenten Programmabsturz!
- Ich habe es dann ratlos aufgegeben, da ich Lazarus eh überwiegend für Windoof und Linux nutze... wollte halt testen, wie gut es auch auf dem Mac OSX läuft!

Der Hinweis mit dem Standard-Drucker werde ich bei Gelegenheit mal überprüfen, obwohl ich eigentlich ein Standard-Drucker angeschlossen habe... :roll:
- Werde das Thema hier aber weiter verfolgen, also immer her mit den Erfahrungsberichten !!!! :wink:
Lollo67
 
Beiträge: 69
Registriert: 25. Jan 2010, 23:07

Beitragvon Wolfram » 19. Mai 2010, 21:14 Re: Startprobleme unter OSX

theo hat geschrieben:
Wolfram hat geschrieben:Hast du's mal mit der letzte Releaseversion versucht? 0.9.28.2 oder so?

So, heute Abend hatte ich mal wieder etwas Zeit und bin es nochmal neu angegangen.
Alles nach bestem Wissen deinstalliert und die aktuelle Releaseversion 0.9.28.2 sowie fpc und fpcsrc in Version 2.24 installiert.

Nach dem Start von Lazarus ein leeres Projekt kompiliert und.... 'Der Debugger ist abgestürzt. Hoffen Sie auf einen Fix (oder so ähnlich)'. Das mit dem Debugger wäre verkraftbar (entwickelt wird eh unter Windows) aber ein ausführbares Programm hätte ich schon gerne. Aber das wurde auch nicht erzeugt. Irgendwie ist es mir wohl nicht vergönnt.
Naja, hoffe bald auf ein bißchen mehr Zeit und dann wirds hoffentlich.

Nachtrag: Habe unter Einstellungen/Debugger selbigen mal komoplett rausgenommen. Nun, jetzt wird zumindest eine Anwendung erstellt. Ein erster Lichtblick ;-)
Wolfram
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 14:37

Beitragvon Targion » 20. Mai 2010, 22:44 Re: Startprobleme unter OSX

Du kannst ruhig FPC 2.4 nehmen, der hat auch bessere MacOS Unterstützung.
Targion
 
Beiträge: 688
Registriert: 3. Okt 2007, 20:00
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.29 FPC 2.4.2) | 
CPU-Target: x86_64
Nach oben

Beitragvon Lollo67 » 22. Mai 2010, 12:42 Re: Startprobleme unter OSX

Hallo zusammen!

Also, mein Lazarus mit OSX Tiger 10.4.11 + fpc 2.4.0 + lazarus 0.9.28.2 läuft vermutlich deswegen nicht, weil siehe Fehlermeldung!
Code: Alles auswählen
Reason: Incompatible library version: 
lazarus requires version 7.0.0 or later, but libiconv.2.dylib provides version 5.0.0


Und nun erinnere ich mich auch wieder, warum ich es mit Mac OSX aufgegeben hatte, weil ich mit googeln bez. neuerer Version 7.0.0 oder später von libiconv.2.dylib nicht weiter gekommen bin und nicht weiß, woher ich die Lib bekomme... und mir deswegen ein Umstieg auf ein neueres Mac OSX (Leopard) zu geben, sehe ich auch nicht ein... der Mac läuft ansonsten unter Tiger OSX einwandfrei... :wink:

Falls hier jemand mir trotzdem weiter helfen kann, wäre das natürlich klasse, denn testen für Free macht bekanntlich ja immer Freude... :mrgreen: :wink:
Lollo67
 
Beiträge: 69
Registriert: 25. Jan 2010, 23:07

Beitragvon Lollo67 » 18. Jun 2010, 07:34 Mac installation... - Bei wem funktioniert Lazarus?

Hallo zusammen!

Bei WEM funktioniert denn nun eigentlich auf aktuellen Mac OSX das Lazarus ???
- Welches OS benutzt Ihr, welchen Mac Rechner-Typ ...

WEISS JEMAND, WO ICH HIER EINE NEUERE VERSION her bekommen kann ???
- Ich brauch libiconv.2.dvlib ab Version 7.0.0 und habe auf OSX 10.4.11 nur die alte Version 5.0.0
Lollo67
 
Beiträge: 69
Registriert: 25. Jan 2010, 23:07

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
Nächste

Zurück zu Sonstige



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried