MacOS: compiler: cannot find...

Für Installationen unter MacOS u.a. Betriebssystemen

Re: MacOS: compiler: cannot find...

Beitragvon Martin V » 9. Nov 2015, 09:03 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Ich habe jetzt unter Project Options - Compiler Options - Paths - Libraries (-FI) eingegeben:
/usr/X11/lib/;/sw/lib/;
ohne Wirkung. Es kommt immer noch "library not found for -lcairo".
Martin V
 
Beiträge: 113
Registriert: 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon mischi » 9. Nov 2015, 10:42 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Ich habe jetzt unter Project Options - Compiler Options - Paths - Libraries (-FI) eingegeben:
/usr/X11/lib/;/sw/lib/;
ohne Wirkung. Es kommt immer noch "library not found for -lcairo".

Die Datei libcairo.dylib ist aber definitiv vorhanden? Dann fällt mir nicht mehr viel anderes ein als die große Keule zu schwingen und -va als Compiler-Option zu übergeben. Das produziert Unmengen von Output, die man dann durchschauen muss. Meistens ist es da günstiger von hinten her anzufangen, sonst ist man müde und stumpf, bis man an die relevante Stelle kommt und übersieht sie dann.

MiSchi
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Martin V » 9. Nov 2015, 15:40 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Ich habe nun die -va Option unter Compiler Options - other - Custom options in einer eigenen Zeile eingetragen, es kommen aber auch nicht mehr Meldungen im Messages Fenster als vorher. Oder gibt es da noch ein anderes Fenster oder eine Meldungsdatei?
Martin V
 
Beiträge: 113
Registriert: 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon mischi » 9. Nov 2015, 18:42 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Ich habe nun die -va Option unter Compiler Options - other - Custom options in einer eigenen Zeile eingetragen, es kommen aber auch nicht mehr Meldungen im Messages Fenster als vorher. Oder gibt es da noch ein anderes Fenster oder eine Meldungsdatei?

Merkwürdig. Kannst du mal im Terminal lazbuild probieren?
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Martin V » 10. Nov 2015, 08:27 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Ich vergaß zu erwähnen, dass wenn ich das Define NativePrint setze und nicht CUPS compiliert wird, dann geht es. Scheinbar braucht er Cairo nur für CUPS ?
Kann es sein, dass ich eine neuere Version von XCode installieren müßte? Allerdings habe ich nur MacOS 10.6.
Martin V
 
Beiträge: 113
Registriert: 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon mischi » 10. Nov 2015, 09:18 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Ich vergaß zu erwähnen, dass wenn ich das Define NativePrint setze und nicht CUPS compiliert wird, dann geht es. Scheinbar braucht er Cairo nur für CUPS ?
Kann es sein, dass ich eine neuere Version von XCode installieren müßte? Allerdings habe ich nur MacOS 10.6.
Bin mir ziemlich sicher, dass es nicht daran liegt. Hast du bei der Compiler-Option -Fl auch wirklich ein kleines "ell" und kein großes "iii"?
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon mischi » 10. Nov 2015, 09:30 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Eine Variante ist auch, die Option -s zu setzen. Dann werden Assembler und Linker nicht aufgerufen, sondern das shell-Skript ppas.sh erzeugt, das man sich anschauen kann. Die Linker-Optionen stehen in der Datei link.res.
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Martin V » 10. Nov 2015, 10:53 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Hurra! Mit der Option -s läuft es, der Fehler "library not found for -lcairo" ist jetzt auf einmal weg. Danke. Aber wieso geht es jetzt?
Martin V
 
Beiträge: 113
Registriert: 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon Socke » 10. Nov 2015, 11:27 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Ich habe nun die -va Option unter Compiler Options - other - Custom options in einer eigenen Zeile eingetragen, es kommen aber auch nicht mehr Meldungen im Messages Fenster als vorher. Oder gibt es da noch ein anderes Fenster oder eine Meldungsdatei?

Ggf. werden die Meldungen von Lazarus einfach weggefiltert. Hier hilft das Kontextemenü: Rechtsklick -> Alle Zeilen kopieren
In ganz aktuellen Versionen kann man die Filterung auch über das Kontextmenü einstellen.
Martin V hat geschrieben:Hurra! Mit der Option -s läuft es, der Fehler "library not found for -lcairo" ist jetzt auf einmal weg. Danke. Aber wieso geht es jetzt?

Wird immer noch ein Programm erzeugt (Änderungsdatum)?
MfG Socke
Ein Gedicht braucht keinen Reim//Ich pack’ hier trotzdem einen rein
Socke
 
Beiträge: 2463
Registriert: 22. Jul 2008, 18:27
Wohnort: Köln
OS, Lazarus, FPC: Lazarus: SVN; FPC: svn; Win 8.1/Debian GNU/Linux/Raspbian/openSUSE | 
CPU-Target: 32bit x86 armhf
Nach oben

Beitragvon mischi » 10. Nov 2015, 12:59 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Hurra! Mit der Option -s läuft es, der Fehler "library not found for -lcairo" ist jetzt auf einmal weg. Danke. Aber wieso geht es jetzt?

Nun ja. Es werden die zwei Files erstellt, aber nicht ausgeführt. Es wenn man die Skripte ausführt und alles gut geht, hat man das Program. Ob das Ausführen klappt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Wohl eher nicht, aber schau mal in die Datei link.res rein um zu sehen, welche Optionen für den Linker übergeben werden.
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Martin V » 10. Nov 2015, 13:41 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Zu früh gefreut. Das Programm wurde tatsächlich nicht erzeugt. Wenn man das Skript ausführt, kommt wieder dieselbe Fehlermeldung "library not found for -lcairo".
Martin V
 
Beiträge: 113
Registriert: 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon mischi » 10. Nov 2015, 15:53 Re: MacOS: compiler: cannot find...

Martin V hat geschrieben:Zu früh gefreut. Das Programm wurde tatsächlich nicht erzeugt. Wenn man das Skript ausführt, kommt wieder dieselbe Fehlermeldung "library not found for -lcairo".

Rein schauen und überprüfen, ob die Pfade drin sind! Dann kann man auch noch von Hand Optionen wie -va oder -vt für den Compiler hinzufügen oder gar Pfade in link.res. Vielleicht ergibt sich daraus, wo der Fehler liegt. Ich vermute das da noch irgendwas faul ist, dass das nicht einfacher geht und bevor das nicht behoben ist,
wirst du nicht glücklich werden.
MiSchi
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Sonstige



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried