MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Forum für alles rund um die MSEide und MSEgui

Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Beitragvon mse » 5. Nov 2013, 15:35 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Dann kann ich überspitzt so formulieren:
utf-8 hat den Vorteil, dass man beim Codieren von Suche nach bekannten Zeichen der BMP mittels string Index über die utf-8 Mehrbytecodierung stolpert und bei den Nachforschungen zur Lösung des Codierungsproblemes möglicherweise auch etwas über das davon unabhängige Problem der decomposed Zeichen lernt. Da bei utf-16 das Codierungsproblem nicht auftritt, muss man auch keine Nachforschungen machen und lernt daher auch nicht zufälligerweise etwas über die verschiedenen kanonischen und gemischten composed/decomposed Unicode Formen.

;-)

Martin
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon mschnell » 5. Nov 2013, 18:46 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

martin_frb hat geschrieben:Wenn ein Programmierer (in UTF8 oder 16) schreibt
Code: Alles auswählen
 
if str1[5] = 'ä' then begin
 


Was will er eigentlich das sein Programm machen soll?
A) Testen auf den Buchstaben 'ä'
B) Testen auf den CodePoint fuer die normalisierte Repräsentation von 'ä'


Wenn ein Programmierer (in UTF32) schreibt
Code: Alles auswählen
 
if str1 = 'ä' then begin
 


Was will er eigentlich das sein Programm machen soll?
A) Testen auf den Buchstaben 'ä'
B) Testen auf den CodePoint fuer die normalisierte Repräsentation von 'ä'

Das ist doch genau dasselbe Problem.

Die Programmiersprache kann hier nicht helfen. Das ist in Unicode einfach so und spricht eben nicht gegen UTF16.

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3159
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon BeniBela » 28. Nov 2013, 18:59 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Was jede Pascal basierte Sprache haben muss

(aber den fpc Leuten gefällt es nicht besonders, vielleicht kann es ja in MSElang rein,,,)
BeniBela
 
Beiträge: 229
Registriert: 21. Mär 2009, 17:31
OS, Lazarus, FPC: Linux (Lazarus SVN, FPC 2.4) | 
CPU-Target: 64 Bit
Nach oben

Beitragvon mse » 23. Jan 2015, 14:22 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Ein erster Vergleich des produzierten Codes von MSElang und FPC:
Code: Alles auswählen
 
program test1;
 
function test(p1: int32): int32;
var
 i1: int32;
begin
 i1:= p1;
 result:= p1+i1;
end;
 
begin
 exitcode:= test(123);
end.
 


MSElang mit LLVM backend und -O3:
Code: Alles auswählen
 
        .file   "test-opt.ll"
        .text
        .globl  main
        .align  16, 0x90
        .type   main,@function
main:                                   # @main
# BB#0:
        movl    $246, %eax
        ret
.Ltmp0:
        .size   main, .Ltmp0-main
 
 
        .section        ".note.GNU-stack","",@progbits
 


FPC fixes_2_6 mit -O3:
Code: Alles auswählen
 
        .file "test1.pas"
[...]
.globl  P$TEST1_TEST$LONGINT$$LONGINT
        .type   P$TEST1_TEST$LONGINT$$LONGINT,@function
P$TEST1_TEST$LONGINT$$LONGINT:
# Temps allocated between esp+0 and esp+0
# Var p1 located in register edx
# Var $result located in register eax
# Var i1 located in register eax
# [test1.pas]
# [6] begin
        movl    %eax,%edx
# [7] i1:= p1;
        movl    %edx,%eax
# [8] result:= p1+i1;
        addl    %edx,%eax
# [9] end;
        ret
[...]
.globl  main
        .type   main,@function
main:
# Temps allocated between esp+0 and esp+0
# [11] begin
        call    FPC_INITIALIZEUNITS
# [12] exitcode:= test(123);
        movl    $123,%eax
        call    P$TEST1_TEST$LONGINT$$LONGINT
        movl    %eax,operatingsystem_result
# [13] end.
        call    FPC_DO_EXIT
        ret
[...]
 
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon Christian » 23. Jan 2015, 17:09 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Echt schade das du immer gegen den rest der Welt kämpfst und dabei die Prioritäten anders als wir legst :/
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon mse » 23. Jan 2015, 18:29 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Könntest du das etwas ausführen? Es ist mir nicht klar, was du damit meinst.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon Christian » 23. Jan 2015, 18:44 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Hoffentlich nimmst du mir das nicht zu übel, mir kann man beim promet das selbe vorwerfen.

Du baust tolle Sachen, mseide ist meiner Meinung nach aber zuweit von Delphi entfernt (ich weiss das ist auch nicht beabsichtigt). Aber dadurch führt es halt ein absoulutes Nieschendasein. Technisch ist das ganze toll aber es gibt zuwenig Widgets und man muss sich komplett in was neues einarbeiten. Zumindest gefühlt ist alles zu weit von der Schwelle weg die ich als akzeptabel zum einarbeiten empfinde.

Lazarus ist da viel bequemer. Es ist alles sehr ähnlich zu Delphi. Und Delphi hat man sich durch die verdammt gute Doku von Borland damals schell und gut aneignen können.

Ich schau seit Jahren einerseits respektvoll in deine Richtung andererseits traurig das der kram sowenig Beachtung findet. Auf der anderen Seite verseh ichs auch jedesmal wenn ichs mir angesehn hab hab ich recht schnell aufgegeben weil mir was gefehlt oder nicht gefallen hat oder die Einarbeitungszeit zu lang erschein.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon theo » 23. Jan 2015, 19:07 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Christian hat recht und ich glaube ich habe dir das auch schon öfter gesagt Martin.

Niemand bezweifelt dein technisches Können.

Aber anstatt dass du mit deinen Fähigkeiten und deiner Zeit hilfst, die Löcher in der Dorfstrasse zu reparieren, baust du eine goldene Sackgasse nach der anderen.
Zuletzt geändert von theo am 24. Jan 2015, 00:37, insgesamt 1-mal geändert.
theo
 
Beiträge: 7895
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon mse » 23. Jan 2015, 19:20 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

@Christian, welche widgets vermisst du bei MSEgui?
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon Christian » 23. Jan 2015, 19:25 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Dazu kann ich keine aktuelle Aussage machen wenn ich mal ne stunde zeit find installier ich mal ne aktuelle Version der letzte Test ist Jahre her. Wollt dir nur mal meinen Blickwinkel öffnen, weil ich nen llvm basierten compiler vom fpc Team arg vermisse und du baust wieder mal das richtige aber an der falschen Stelle ;)

Aber nimm das nicht zu ernst mir kann man wie gesagt beim promet auch liebhaberei vorwerfen. Und schließlich öffnest du auch alles eigentlich kann ja sicher jeder den compiler nehmen und ne fpc kompatible Version draus bauen, oder nen llvm backend fürn fpc.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon mse » 23. Jan 2015, 19:34 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

MSElang wird am Anfang ausschliesslich den von MSEgui verwendeten Pascal-Dialekt unterstützen, eine Untermenge von FPC 2.6.4. Die eigentliche MSElang Sprache kommt später. Da der MSElang-Compiler mit einer Syntax-Definitions-Datei arbeitet, ist dies mit kleinem Aufwand möglich.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon mse » 24. Jan 2015, 08:43 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

Zur Erinnerung hier die MSEgui Standardkomponenten:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon mse » 24. Jan 2015, 08:43 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

2. Teil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon mse » 24. Jan 2015, 08:43 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

3. Teil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

Beitragvon mse » 24. Jan 2015, 08:44 Re: MSElang, der zukünftige Compiler für MSEide+MSEgui

4. Teil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mse
 
Beiträge: 1713
Registriert: 16. Okt 2008, 09:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.4.2,git master FPC 3.0,fixes_3_0) | 
CPU-Target: x86,x64,ARM
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu MSEide und MSEgui



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried