Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.

Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Beitragvon pluto » 14. Feb 2017, 23:34 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Auf einem PC-XT mit 4,7 MHz Turbo-Pascal 3.0 habe ich grad mal die Entertaste losgelassen und das Compilat war fertig.

Rate mal warum im Name ein Turbo enthalten ist.... :lol:
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6476
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 17.1 Rebecca | 
Nach oben

Beitragvon diogenes » 15. Feb 2017, 04:11 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Damit Pascal eine Zukunft hat, muss man's verwenden :)
Ceterum censeo computatores per Pascal docendos esse.
diogenes
 
Beiträge: 160
Registriert: 11. Jul 2010, 17:39
Wohnort: Wien
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.xx FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 15. Feb 2017, 18:11 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Daher mein Spruch "C" verCehnfacht die Entwicklungszeit.

Da muss ich dir voll zustimmen, man braucht mehr Zeit um Syntax-Probleme zu beheben, als man für des eigentliche Problem braucht.

Das merke ich sehr gut beim Arduino, da verbrate ich sehr viel Zeit, obwohl das meiste sehr einfache Sktech sind.
Bei Pascal würden solche Programme aus den Fingern flutschen. :wink:

Hab sehr viel mit Micrichip PICs gemacht, dann aber lieber in Assembler, vereinzelt aber auch in C

Ich bin mir am überlegen, ob ich für meine Arduinos, auf Assembler setzen soll.

Rate mal warum im Name ein Turbo enthalten ist.... :lol:

Es gab auch Turbo-Basic und Turbo-C. 8)

Damit Pascal eine Zukunft hat, muss man's verwenden :)

Man müsste Reklame dafür machen. :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3195
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon FPK » 15. Feb 2017, 18:48 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Mathias hat geschrieben:
Hab sehr viel mit Micrichip PICs gemacht, dann aber lieber in Assembler, vereinzelt aber auch in C

Ich bin mir am überlegen, ob ich für meine Arduinos, auf Assembler setzen soll.


Oder Pascal ;)
FPK
 
Beiträge: 30
Registriert: 21. Mai 2008, 18:38
Wohnort: Erlangen

Beitragvon diogenes » 15. Feb 2017, 19:01 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Mathias hat geschrieben:[...]
Damit Pascal eine Zukunft hat, muss man's verwenden :)

Man müsste Reklame dafür machen. :wink:

Mach' ich immer wieder. Informell, aber doch. Wer zahlt eine professionelle Kampagne?
Ceterum censeo computatores per Pascal docendos esse.
diogenes
 
Beiträge: 160
Registriert: 11. Jul 2010, 17:39
Wohnort: Wien
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.xx FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Jole » 15. Feb 2017, 19:35 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

diogenes hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:[...]
Damit Pascal eine Zukunft hat, muss man's verwenden :)

Man müsste Reklame dafür machen. :wink:

Mach' ich immer wieder. Informell, aber doch. Wer zahlt eine professionelle Kampagne?

Ich finde man sollte viel mehr Werbung für Lazarus machen, da hängt der FPC praktisch mit dran. Gerade an Schulen ect wäre es sinnvoll Lazarus mal Delphi gegenüber zu stellen und zu zeigen, dass man das was da an der Schule mit dem teuren Delphi fabriziert wird, mit Lazarus allemal auch geht.
Jole
 
Beiträge: 116
Registriert: 4. Jul 2014, 13:39
OS, Lazarus, FPC: Linux | 
CPU-Target: amd64
Nach oben

Beitragvon diogenes » 15. Feb 2017, 19:43 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

*nick*
Ceterum censeo computatores per Pascal docendos esse.
diogenes
 
Beiträge: 160
Registriert: 11. Jul 2010, 17:39
Wohnort: Wien
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.xx FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon siro » 15. Feb 2017, 22:49 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

es gibt ja noch Mikropascal. Auch für PICs und Arduino, ARM
Natürlich nicht umsonst :x zumindest keine 4 Stelligen Summen wie bei IAR Compilern..
Also is Pascal doch noch nicht tot zu kriegen. :wink:

Ich hab heut 8 Stunden Lazarus programmiert und bin Happy.
Meine Timerkomponente läuft nun supi und auch die serielle unter Windows ist fast fertig.
Grüße von Siro
"C" verCehnfacht die Entwicklungszeit...
siro
 
Beiträge: 222
Registriert: 23. Aug 2016, 13:25
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Windows 7 Windows 8.1 Windows 10 | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 16. Feb 2017, 12:36 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

FPK hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:
Hab sehr viel mit Micrichip PICs gemacht, dann aber lieber in Assembler, vereinzelt aber auch in C
Oder Pascal ;)
PIC32 ist eine MIPS CPU, dafür gibt es FPC. Bei den 8 und 16 Bittern von Microchip sieht das wohl schlechter aus.

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3158
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon Marsmännchen » 18. Feb 2017, 22:52 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Hi,
nur mal so als kleine Impression: Ich habe jetzt ein paar Wochen mit C++ rumgespielt. An sich wirklich eine hochinteressante Sprache, nur leider habe ich als Hobby-User immer wieder Probleme mit den Entwicklungsumgebungen. Ich habe mit Qt-Creator gearbeitet. Lief prima und heute... ist plötzlich das eingestellte Kit verschwunden, weil... qmake verschwunden ist. Fragt mich nicht, wie das passiert ist, ich habe keine Ahnung. Nachdem ich eine Weile rumprobiert habe, das Ding wieder zum Laufen zu kriegen (vergeblich), habe ich den ganzen Kram frustriert deinstalliert und kehre reumütig zu Lazarus zurück, das mich noch nie so im Stich gelassen hat.

... irre... :mrgreen:
Ich mag Pascal...
Marsmännchen
 
Beiträge: 291
Registriert: 4. Mai 2014, 20:32
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Ubuntu 16.04, FPC 3.0.2, Lazarus 1.6.4 | 
CPU-Target: 64bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 19. Feb 2017, 16:54 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Da muss ich zustimmen, die C/C++ IDEs sind zum Teil richtige Zangengeburten. Wen da mal etwas nicht läuft, kann man stundenlang Fehler suchen.
Das liegt nicht zuletzt daran, das die mit den *.h sehr schlecht gelöst ist.

Das Unit-System von Pascal ist einmalig und genial.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3195
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon diogenes » 19. Feb 2017, 17:01 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

Leider einmalig, aber, dem Heiligen Niklas sei's gedankt, genial :D
Ceterum censeo computatores per Pascal docendos esse.
diogenes
 
Beiträge: 160
Registriert: 11. Jul 2010, 17:39
Wohnort: Wien
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.xx FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon siro » 19. Feb 2017, 19:08 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

ich MUSS ja leider in der Firma "C" programmieren und wir haben die "besonders günstige" IAR :oops: gekauft...
Nachdem ich mal das LPCxpresso (Freeware GNU Compiler) hab drüberlaufen lassen, kamen Fehler oder Probleme in meiner Software zum Vorschein,
die mir das gekaufte Werkzeug nicht angezeigt hat :cry: . Also "teure" Software heisst nicht immer gut.
Kaum auszudenken, wenn ich meine Software in Pascal programmieren dürfte. Dann wäre ich schon 3 Projekte weiter. :mrgreen:
Grüße von Siro
"C" verCehnfacht die Entwicklungszeit...
siro
 
Beiträge: 222
Registriert: 23. Aug 2016, 13:25
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Windows 7 Windows 8.1 Windows 10 | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 19. Feb 2017, 19:47 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

die mir das gekaufte Werkzeug nicht angezeigt hat :cry: . Also "teure" Software heisst nicht immer gut.

Das sieht man besondesr gut bei M$-Office, da geben viel Leute Geld aus, für eine Viren und Trojaner - Schleuder. :mrgreen:

Kaum auszudenken, wenn ich meine Software in Pascal programmieren dürfte. Dann wäre ich schon 3 Projekte weiter.

Das kann ich sehr gut nachvollziehen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 3195
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon 0liver » 9. Mär 2017, 14:23 Re: Haltet ihr Pascal für eine sterbende Sprache?

itjump hat geschrieben:Der Erfolg von C/C++ ist aber auch nicht gekommen, weil es perfekte Sprachen sind, sondern weil Sie zusammen mit Linux entwickelt wurden.


C/C++ wurde doch nicht zusammen mit Linux entwickelt. C entstand Anfang der 1970er, C++ entstand 1979, und Linux erst 1991.
0liver
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2013, 14:35

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried