Tutorial Arduino programmieren,

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitragvon thosch » 14. Okt 2018, 08:02 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Na klar doch natürlich in Google. Schön wäre bloß, wenn ich da einfach bloß den Typ (die Modellnummer meines Adafruit Motorshields ohne irgendwelche versteckten Paramaeter als Suchbegriff einzugeben brauchte und mein Tutorial dann gleich ganz oben als erster Link zu sehen wäre! Statt erst stundenlang rumzusuchen und nichts zu finden oder maximal das hier!:

https://learn.adafruit.com/adafruit-mot ... o/overview

Dort habe ich dieses PDF Dokument gefunden:
https://cdn-learn.adafruit.com/download ... rduino.pdf

Dort ist auf Seite 28 ein Stromlaufplan, nach dem ich nur die Betriebsspannung an das Motorshield leite. Die Beschreibung setzt außerdem ein Arduino Uno voraus, das dann die Impulse für die Motorsteuerung liefert, weshalb da nichts genauer beschrieben werden muss. Das will ich aber bewusst nicht, weil ich verstehen will, was da im Inneren der Steuerung abläuft. Ich will genau wissen, an welche Pins des Motorshields welche Singnale gelegt werden müssen. Daher ist mir die Beschreibung in der PDF Datei zu knapp. Ich will das mit meinem Arduino Nano machen. Das Uno kann ich später immer noch hinzu kaufen. Ich will später eine Akku Ladesteuerung für mein Fahrrad bauen, um unterwegs meinen Smartphone-Akku laden zu können (Fahrraddynamo), weil ich da erstens eine Fahrrad App habe, mit Geschwindigkeitsanzeige, gefahrenen Kilometern, verbrauchten Kalorien etc. und Landkarte. Da will ich dann das Arduino Nano verwenden. Dann brauche ich für Experimete am PC eh ein neues Arduino.

Wo bitteschön finde ich denn da nun die Pinbelegung und weitere Infos zur Ansteuerung des Shields. Hab das jetzt extra nicht mit Bing sondern wirklich mit Google gesucht!

Und wo mag Mathias bloß die schöne Übersicht der Pinbelegung meines Arduino Nano her haben? Demnach sollte ich auch die Funktion der Pins in der altuellen Anwendung programmieren können, die sind ja mit mehreren Funktionalitäten belegt.

Und wo gibt es da noch ein auführlicheres Datasheet, wie ich das von früher her als Datanblätter für integrierte Schatkreise kenne? Mit deateillierten Informetionen zur Beschaltung des jeweiligen Schaltkreises?

Die locken mit superbilligen Preisen, ich habe für das Shield um 6€ bezahlt, aber OHNE JEDE DOKU, da es die ja im Internet gibt.

Ich man das jetzt mit dem Arduino Nano. Mit Arduino Uno mag es auf Anhieb funktionieren aber hinterher weiß ich dann nicht wie die Pins des Motorshields angesteiert werden müssen weil das Uno das alles im Hintergrund macht.

Ich guck mir zu allerserst die Quelltexte meiner Motorshield Bibliothek an, in der Hoffnung, dort Hinweise auf Programmierung und Pinansteuerung zu finden.

Die nervige Sucherei in Google und Co ist einfach bloß frustrierend und dann sagt Ihr noch, "Ist doch alles imn Internet". Bloß was nützt mir das, wenn ich den richtigen Suchbegriff nicht weiß. GAR NIX!!!

Da wär es einfacher, wenn nicht "alles im Internet" stünde und zum Board eine gedruckte Doku mitgeliefert würde. Würde auch einiges An Serverkosten sparen! Möglicherweise auch an Internet Traffic!
thosch
 
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jul 2017, 19:32

Beitragvon pluto » 14. Okt 2018, 13:31 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Und wo mag Mathias bloß die schöne Übersicht der Pinbelegung meines Arduino Nano her haben?

Die findet man in der Regel leicht wenn man bei der Google-Bilder suche z.b. "Arduino Nano pinout" eingibt....

Demnach sollte ich auch die Funktion der Pins in der altuellen Anwendung programmieren können, die sind ja mit mehreren Funktionalitäten belegt.

Das ist in der Regel immer so. Wenn du z.b. A4 und A5 getrennt nutzen möchtest z.b. für das einlesen von Analogen Signalen kannst du darüber kein I2C mehr machen.

Die locken mit superbilligen Preisen, ich habe für das Shield um 6€ bezahlt, aber OHNE JEDE DOKU, da es die ja im Internet gibt.

Jetzt weißt du, aber auch, warum sie so günstig sind.

Ich man das jetzt mit dem Arduino Nano. Mit Arduino Uno mag es auf Anhieb funktionieren aber hinterher weiß ich dann nicht wie die Pins des Motorshields angesteiert werden müssen weil das Uno das alles im Hintergrund macht.

Du kannst in die Libray schauen, welche du verwendest für das Shild.

Ich guck mir zu allerserst die Quelltexte meiner Motorshield Bibliothek an, in der Hoffnung, dort Hinweise auf Programmierung und Pinansteuerung zu finden.

Bei meinen Shilds für Uno z.b. stehen die belegen Pins auch mal daneben....

Wenn du bei google z.b. "adafruit motor shield v2" gibst gibt es schon eine menge Vorschläge:
Hier gibt es den Schaltplan: https://learn.adafruit.com/assets/9536
Der aber nicht wirklich weiterhilft....

Aber das hier könnte helfen(auf dem ersten Blick)
https://arduino.stackexchange.com/quest ... hield-v2-3

Das hier finde ich interessant...
https://learn.adafruit.com/adafruit-mot ... o?view=all

Bei vielen Dingen, dauer es einfach, bis man passende Informationen gefunden hat.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6702
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 14. Okt 2018, 13:35 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Und wo mag Mathias bloß die schöne Übersicht der Pinbelegung meines Arduino Nano her haben?
Onkel Google. Dort auf Bilder und dann kommt weiter unten solch ein Bild.

Die nervige Sucherei in Google und Co ist einfach bloß frustrierend und dann sagt Ihr noch, "Ist doch alles imn Internet". Bloß was nützt mir das, wenn ich den richtigen Suchbegriff nicht weiß. GAR NIX!!!
Da muss ich leider auch zustimmen, irgendwie war Google mal besser, besonders wen man was spezielles sucht. Das merke ich gut beim STM32.

Da wär es einfacher, wenn nicht "alles im Internet" stünde und zum Board eine gedruckte Doku mitgeliefert würde.
Papier ist teuer, nur daher sind die China-Produkte so billig, weil auf Papier verzichtet wird.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 14. Okt 2018, 13:48 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Da muss ich leider auch zustimmen, irgendwie war Google mal besser, besonders wen man was spezielles sucht. Das merke ich gut beim STM32.

das liegt am Warn: Geld zu verdienen. Darum werden die Suchergebnisse auch so sortiert, wie sie Sortiert werden.
Was besonders auffällt, wenn man sachen wie STM32 werden Sachen gefunden, Von vielen Shops werden Sachen aufgelistet, aber ich will ja nicht kaufen....
Das finde ich besonders Nervig.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6702
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon thosch » 14. Okt 2018, 21:22 Re: Tutorial Arduino programmieren,

pluto hat geschrieben:
Und wo mag Mathias bloß die schöne Übersicht der Pinbelegung meines Arduino Nano her haben?

Die findet man in der Regel leicht wenn man bei der Google-Bilder suche z.b. "Arduino Nano pinout" eingibt....


Ok, danke, wieder was gelernt. Es bleibt allerdings die Schwierigkeit, den richtigen Suchbegriff einzugeben bzw. die richtigen Suchwörter, ansonsten kann die Suche schon recht frustrierend werden, bei all den irrelevanten Link's die da auch auftauchen.

pluto hat geschrieben:
Demnach sollte ich auch die Funktion der Pins in der altuellen Anwendung programmieren können, die sind ja mit mehreren Funktionalitäten belegt.

Das ist in der Regel immer so. Wenn du z.b. A4 und A5 getrennt nutzen möchtest z.b. für das einlesen von Analogen Signalen kannst du darüber kein I2C mehr machen.


So habe ich das auch verstanden. Dem Bild nach sind die Pins des Arduino Nano mehrfach belegt. Pro Pin bis zu 3 unterschiedliche Funktionen. Wie ich davon die an meinem Pin aktuell benötigte Funktion per Sketchanweisung auswähle, muss ich noch erlernen.

pluto hat geschrieben:
Die locken mit superbilligen Preisen, ich habe für das Shield um 6€ bezahlt, aber OHNE JEDE DOKU, da es die ja im Internet gibt.

Jetzt weißt du, aber auch, warum sie so günstig sind.


Auch das. Da wird dann an irgendeiner empfindlichen Stelle richtig gespart.

pluto hat geschrieben:
Ich man das jetzt mit dem Arduino Nano. Mit Arduino Uno mag es auf Anhieb funktionieren aber hinterher weiß ich dann nicht wie die Pins des Motorshields angesteiert werden müssen weil das Uno das alles im Hintergrund macht.

Du kannst in die Libray schauen, welche du verwendest für das Shild.


Genau soi will ich das auch machen.

pluto hat geschrieben:
Ich guck mir zu allerserst die Quelltexte meiner Motorshield Bibliothek an, in der Hoffnung, dort Hinweise auf Programmierung und Pinansteuerung zu finden.

Bei meinen Shilds für Uno z.b. stehen die belegen Pins auch mal daneben....


Wie jetzt? Pin Nummern stehen auch auf dem Arduino Nano und auch auf dem Motorshield. Aber da weiß ich ja immer noch nicht, welche davon für meine Motorsteuerung wie angesteuert werden müssen. Bei der Vorgabe Motorshield mit Arduino Uno verbinden und Sketch laden, da sollte es auf Anhieb funktionieren. So teuer ist das Arduino Uno auch nicht. Aber dann dreht sich zwar mein Motor ich weiß dann aber nicht, warum. Wenn ich das per Arduino Nano mache, muss ich wissen, welche Pins des Motorshields angesteuert werden mussen und mit was für Signalen. AUf jeden Fall habe ich schon rausgefunden, dass jedes Shield, man kann mehrere von einem Arduino Board ansteuern, eine Adresse hat. An diese Adresse muss ich dann die Steuersignale senden. Ich brauche die für einen Motor, wie er in einem CD-ROM Laufwerk eingebaut ist. Ich vermute dass das ein einfacher MAgnetspulenmotor ist, nichts mit Schrittautomatik und auch kein Servo Motor. Wenn ich richtig liege, sollte ich die Drehzahl per PWM steuern können. So muss ich nicht nur die Adresse des Shields vorgeben, sondern auch noch den Motoranschluss, denn davon gibt es mehrere.

pluto hat geschrieben:Wenn du bei google z.b. "adafruit motor shield v2" gibst gibt es schon eine menge Vorschläge:
Hier gibt es den Schaltplan: https://learn.adafruit.com/assets/9536
Der aber nicht wirklich weiterhilft....


pluto hat geschrieben:Aber das hier könnte helfen(auf dem ersten Blick)
https://arduino.stackexchange.com/quest ... hield-v2-3


pluto hat geschrieben:Das hier finde ich interessant...
https://learn.adafruit.com/adafruit-mot ... o?view=all


Das erstere kenne ich schon. Der hilft leider nicht viel, weil da der Arduino Uno vorausgesetzt wird. Von den anderen beiden ist auch für mich der letztere der interessantere. Danke! In diesem Schaltplan sehe ich ja schon mal die verwendeten Pins und welche Signale da übertragen werden. Muss ich genauer studieren.

pluto hat geschrieben:Bei vielen Dingen, dauer es einfach, bis man passende Informationen gefunden hat.


Das ist ja das frustrierend nervige. :( Und dann sagt da noch einer, "alles leicht zu finden", während man selber schon einige Zeit erfolglos gesucht hat und/oder unzureichende Infos gefunden hat.

Der richtige Suchbegriff, die richtigen Suchworte sind und bleiben der Dreh und Angelpunkt. Nicht immer leicht, dann die richtigen Suchwörter auszuwählen. :!:

.
thosch
 
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jul 2017, 19:32

Beitragvon pluto » 15. Okt 2018, 23:20 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Wie jetzt? Pin Nummern stehen auch auf dem Arduino Nano und auch auf dem Motorshield. Aber da weiß ich ja immer noch nicht, welche davon für meine Motorsteuerung wie angesteuert werden müssen.

Dir hilft es jetzt wenig, aber bei meinem "VS1053" Shild z.b. stehen Pins die belegt werden vom Shild da neben...

Bei der Vorgabe Motorshield mit Arduino Uno verbinden und Sketch laden, da sollte es auf Anhieb funktionieren. So teuer ist das Arduino Uno auch nicht. Aber dann dreht sich zwar mein Motor ich weiß dann aber nicht, warum.

Am Anfang muss man nicht alles verstehen. Es reicht, dass du es so nutzen kannst, wie du es möchtest. Später wird dir nach und nach alles Klarer werden.

Und dann sagt da noch einer, "alles leicht zu finden", während man selber schon einige Zeit erfolglos gesucht hat und/oder unzureichende Infos gefunden hat.

Das gehört einfach dazu...

Der richtige Suchbegriff, die richtigen Suchworte sind und bleiben der Dreh und Angelpunkt. Nicht immer leicht, dann die richtigen Suchwörter auszuwählen

Das wird auch nach und nach kommen. Ich arbeite mit arduino und co auch erst seit 2014 vielleicht? Jedenfalls hat es bei mir auch gedauert.

In Oldenburg gibt es sowas wie ein "hackspace" "MainFrame" sind passende Bezeichnungen dafür, dort kommen Leute zusammen, die sich mit solchen Dingen befassen. Vielleicht gibt es auch bei dir in der nähe einen?

Mods:
Könntet ihr bitte den Teil vom Thread in einem neuen verschieben, wo es um das Motor Shild geht? Der Thread wird langsam immer unübersichtlicher....
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6702
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 16. Okt 2018, 16:50 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Für den Nano wäre zB. solche eine Steuerplatine besser geeignet als ein Arduino-Shield PCA9685, ausser man besitzt einen Uno oder was ähnliches.
Ein Shield muss man aufstecken können, alles andere ist ein gebastel.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 16. Okt 2018, 16:58 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Ein Shield muss man aufstecken können, alles andere ist ein gebastel.

Richtig. Alternative kann man sich natürlich eine Adapter Platine bauen.

Du versuchst ja auch nicht mit einer Gabel Suppe zu essen oder?
Das muss doch irgendwie gehen.... das mit der Gabel und der Suppe.... :D
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6702
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 16. Okt 2018, 17:03 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Richtig. Alternative kann man sich natürlich eine Adapter Platine bauen.

Gibt es zum Teil sogar fertig.
Selbermachen mit Lochraster kann man vergessen, da beim UNO leider nicht alles im 2.54 Raster ist.
Noch besser einen UNO-Clone kaufen, kostet nicht mal 3€.

Du versuchst ja auch nicht mit einer Gabel Suppe zu essen oder?

Bei einer dicken Gersten Suppe geht es. :mrgreen:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 16. Okt 2018, 17:14 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Noch besser einen UNO-Clone kaufen, kostet nicht mal 3€.

Ich hatte welche mal gekauft für 1,80 € glaube ich.... dafür bekomme ich nicht mal den atMega328....

Bei einer dicken Gersten Suppe geht es

Wie gesagt, ich habe ein "Musik" Shild da könnte ich ein LCD drauf stecken, wenn ich wollte.....

Selbermachen mit Lochraster kann man vergessen, da beim UNO leider nicht alles im 2.54 Raster ist.

Habe ich einmal versucht, sah nicht so gut aus.... Es gibt eine leiste, wo das abweicht.... das ist ein Fehler, der jetzt nicht mehr geändert werden kann, weil dann die meisten Shilds nicht mehr passen. Richtig doof....
Im Prinzip könnte man doch ein eigenes Shild machen, wenn man nicht alle PINS braucht....

EDIT: Oder du machst zwei Lochraster Platinen, einen für den Vorderen Bereich und einen für den Hinteren Bereich(ist mir gerade so eingefallen.... vielleicht probiere ich das mal aus *G*).
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6702
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 16. Okt 2018, 17:17 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Habe ich einmal versucht, sah nicht so gut aus.... Es gibt eine leiste, wo das abweicht.... das ist ein Fehler, der jetzt nicht mehr geändert werden kann, weil dann die meisten Shilds nicht mehr passen. Richtig doof....
Ich weis nicht, was die Leute sich gedacht haben, als sie den UND designet haben. Sowieso ist der Print sehr unförmig.
Ein rechteckiger Print mit 4 Löcher in den Ecken wäre doch für Bastler viel praktischer gewesen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon thosch » 20. Okt 2018, 20:48 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Pluto hat geschrieben:Am Anfang muss man nicht alles verstehen. Es reicht, dass du es so nutzen kannst, wie du es möchtest. Später wird dir nach und nach alles Klarer werden.


Mag ja sein, aber ich habe mir nun mal in meinen Kopf gesetzt, die Steuerung nicht mit dem Arduino Uno, sondern mit meinem Arduino Nano zu bauen. Und da muss ich jetzt schon möglichst viel verstehen, muss zumindest wissen wie ich mit dem Arduino Nano mein Motorshield hardwaremäßig verbinden muss.

Pluto hat geschrieben:
Und dann sagt da noch einer, "alles leicht zu finden", während man selber schon einige Zeit erfolglos gesucht hat und/oder unzureichende Infos gefunden hat.

Das gehört einfach dazu...


Leider, aber einsteigerfreundlich ist das nicht. Klar könnte ich einfach den Arduino Uno kaufen und damit die Motorsteuerung bauen. Aber ich will ja die Funktionsweise auf tieferer Ebene verstehen und da ist mein Vorgehen jetzt meine Herausforderung. Sonst stehe ich später vor anderen Problemen, falls es mal für mein Steuerungsproblem keinen fertigen Sketch gibt, wie in den vielen Beispielen der Arduino-IDE, oder auch schon, wenn ich diese Programmierung mit Lazarus erledigen will, wo ich noch viel hardwarenäher programmieren muss als mit den Arduino Bibliotheken.

Pluto hat geschrieben:
Der richtige Suchbegriff, die richtigen Suchworte sind und bleiben der Dreh und Angelpunkt. Nicht immer leicht, dann die richtigen Suchwörter auszuwählen

Das wird auch nach und nach kommen. Ich arbeite mit arduino und co auch erst seit 2014 vielleicht? Jedenfalls hat es bei mir auch gedauert.

Pluto hat geschrieben:In Oldenburg gibt es sowas wie ein "hackspace" "MainFrame" sind passende Bezeichnungen dafür, dort kommen Leute zusammen, die sich mit solchen Dingen befassen. Vielleicht gibt es auch bei dir in der nähe einen?


Da fällt mir in meiner Stadt der CCC ein Chaos Computer Club. Ein Mitglied dieses Computerclubs hat in meiner Stadt einen Arduino Vortrag gehalten und danach unter den Zuhörern des Vortrages Arduino Boards verschenkt. So bin ich zu meinem Arduino Nano gekommen und will das natürlich jetzt erst mal nutzen und auch verstehen. Ein anderes kann ich mir später immer noch zulegen.

Ich bleibe jedenfalls dran. Mit Arduino kann man sehr viel machen, wenn man weiß, wie. Klasse wäre eine Bibliothek mit Funktionen die eine SPS nachbilden. Damit meine ich, dass deren Funktionen genau so arbeiten wie die gleichnamigen einer echten SPS. DAnn könnte man deren Programmierung erlernen, ohne eine SPS zu besitzen. Die Frage ist natürlich, ob das von der Syntax der SPS Sprache her überhaupt geht. Oft ärgert sich ja der Programmieranfänger am meisten mit der Syntax rum, obwohl der Code von seiner Logik her schon passt. In Pascal war mein "Lieblingsfehler" lange Zeit ein irgendwo vergessenenes Semikolon oder ein vergessenes END und nicht immer sagt mir der Compiler, dass da irgendwo das End vergessen wurde. Eher moniert er dann irgendeine nachfolgende Funktion und die Sucherei nach dem Fehler geht los. Wenn dieses Risiko aufgrund abweichender Syntax zwischen C/C++ und der SPS Sprache ebenso besteht, bringt so ein Warapper natürlich nicht allzu viel.

Mods:
Könntet ihr bitte den Teil vom Thread in einem neuen verschieben, wo es um das Motor Shild geht? Der Thread wird langsam immer unübersichtlicher....
thosch
 
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jul 2017, 19:32

Beitragvon thosch » 20. Okt 2018, 20:54 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Mathias hat geschrieben:Für den Nano wäre zB. solche eine Steuerplatine besser geeignet als ein Arduino-Shield PCA9685, ausser man besitzt einen Uno oder was ähnliches.
Ein Shield muss man aufstecken können, alles andere ist ein gebastel.


Zu spät für mich, das hätte ich vor Anschaffung des Motor Shields wissen müssen.
thosch
 
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jul 2017, 19:32

Beitragvon Mathias » 28. Okt 2018, 18:39 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Ich habe gerade ein Tutorial für den Uhrenbaustein DS3231 geschrieben.

http://wiki.freepascal.org/AVR_Embedded ... l-Clock/de
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4342
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 28. Okt 2018, 20:37 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Mathias hat geschrieben:Ich habe gerade ein Tutorial für den Uhrenbaustein DS3231 geschrieben.


"Dabei sieht man, das man das Format umwandeln muss."

Man muss das Format nicht umwandeln. Die 7-malige Division durch 10 ist völlig unnötig. Man kann ganz normal in packed BCD rechnen, das interessiert den Arduino überhaupt nicht, ob in den Variablen 23 oder $23 drinsteht. Nur weil die das beim Arduino falsch machen, muss man das ja nicht falsch nachmachen.
Timm Thaler
 
Beiträge: 725
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
porpoises-institution
accuracy-worried