Lazarus 1.8.0 Und Mac OS X 10.6 Exit Code 256?

Für Installationen unter MacOS u.a. Betriebssystemen

Re: Lazarus 1.8.0 Und Mac OS X 10.6 Exit Code 256?

Beitragvon DOS » 18. Jan 2018, 22:38 Re: Lazarus 1.8.0 Und Mac OS X 10.6 Exit Code 256?

So besten Dank für die Hilfe, das Script hat auch nicht so Funktioniert, es gab Fehler beim Installieren von 1.6 daher habe ich jetzt über die Time Machine den Zustand vor xcode und Lazarus hergestellt und dann hat die Installation auch geklappt und es wird zumindest ein leeres Projekt übersetzt und ausgeführt.

Ist es Normal das unter Mac OS die Programme die unter Windows geschrieben wurden anders aussehen, also gestaucht werden vom Platz her?
Auch habe ich das Gefühl das sachen die über canvas ausgedruckt werden am Mac leicht anders verarbeitet werden als unter Windows... also einheitlich ist das wohl nicht oder gibt es ne Funktion um das Sauber ohne Code Anpassung auf dem Mac zu bringen das es gleich aussieht?

Gruß DOS.
DOS
 
Beiträge: 11
Registriert: 13. Dez 2017, 21:04
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

Beitragvon mischi » 19. Jan 2018, 10:48 Re: Lazarus 1.8.0 Und Mac OS X 10.6 Exit Code 256?

DOS hat geschrieben:So besten Dank für die Hilfe, das Script hat auch nicht so Funktioniert, es gab Fehler beim Installieren von 1.6 daher habe ich jetzt über die Time Machine den Zustand vor xcode und Lazarus hergestellt und dann hat die Installation auch geklappt und es wird zumindest ein leeres Projekt übersetzt und ausgeführt.

Ist es Normal das unter Mac OS die Programme die unter Windows geschrieben wurden anders aussehen, also gestaucht werden vom Platz her?
Auch habe ich das Gefühl das sachen die über canvas ausgedruckt werden am Mac leicht anders verarbeitet werden als unter Windows... also einheitlich ist das wohl nicht oder gibt es ne Funktion um das Sauber ohne Code Anpassung auf dem Mac zu bringen das es gleich aussieht?

Gruß DOS.

Wirklich zufrieden bin ich nicht, weil nach wie vor das Problem besteht, dass der Assembler nicht alles versteht, was fpc 3.0.0 erzeugt. Aber wenigstens bist du mit 1.6 im Geschäft.

Ich habe auch kleinere Abweichungen in meinem Programmen oder Abmessungen, die einfach nicht gut aussehen, weil zum Beispiel die Höhen von Button und Schriften nicht zusammen passen. Dafür habe ich dann immer eine Unit platform, in der ich mit plattformabhängigen IFDEFs Variablen oder Konstanten setze und diese dann verwende, um Größen zur Laufzeit zu setzen, wenn das Formular erzeugt wird. Beispiel:
Code: Alles auswählen
const
{$IF Defined(WINDOWS)}
  PF_ButtonHeight = 20;
{$ELSEIF Defined(DARWIN)}
  PF_ButtonHeight = 20;
{$ELSEIF Defined(UNIX)}
  PF_ButtonHeight = 22;
{$IFEND}
MiSchi macht die fink-Pakete
mischi
 
Beiträge: 204
Registriert: 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon DOS » 22. Jan 2018, 17:24 Re: Lazarus 1.8.0 Und Mac OS X 10.6 Exit Code 256?

Klasse, das hilft natürlich ungemein diese unterschiede auszugleichen. Danke dir
DOS
 
Beiträge: 11
Registriert: 13. Dez 2017, 21:04
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z) | 
CPU-Target: xxBit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Sonstige



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried