30. Stuttgarter Lazarustreffen

Mitteilungen und Ankündigungen
Antworten
Linkat
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 450
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:24
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20; Lazarus 2.0.10 FPC 3.2.0; Raspbian
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Wohnort: nr Stuttgart

30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Linkat »

Es ist wieder soweit.

Wir treffen uns wieder am Samstag den 23.02.19 um 11:00 Uhr in Weinstadt-Beutelsbach bei Stuttgart.


Der Treffpunkt ist nahe am S-Bahnhof.

Da der Treffpunkt nicht öffentlich ist, schicke ich den Interessierten die genaue Ortsangabe per PN zu.

Wir freuen uns sehr über neue Gesichter.

Gruß, Linkat

corpsman
Beiträge: 1127
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 08:54
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint Mate, Lazarus SVN Trunk, FPC 3.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von corpsman »

Ich bin natürlich auch wieder mit Dabei, wenn gewünscht kann ich den letztes mal ausgefallenen Vortrag zum Thema Petri Netze und automatische Code Generierung wieder vorbereiten.

Besteht der Wunsch nach einem Workshop zu einem bestimmten Thema ?
--
Just try it

Lemmy
Beiträge: 49
Registriert: Do 23. Feb 2017, 06:18

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Lemmy »

Linkat hat geschrieben:Wir freuen uns sehr über neue Gesichter.


ich schaffe es mal wieder nicht, an dem Tag haben wir Mitgliederversammlung - aber zumindest bin ich am 24.2. kein 2. Vorstand mehr, vielleicht ne Chance dass ich beim nächsten Treffen dabei sein kann... :-)

MacWomble
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 977
Registriert: Do 17. Apr 2008, 01:59
OS, Lazarus, FPC: Mint 19.3 Cinnamon / FPC/Lazarus
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Wohnort: Freiburg

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von MacWomble »

Ich komme voraussichtlich auch wieder.

Wie vielen ja bekannt ist, kämpfe ich bereits einige Jahre mit der Umsetzung von Verwaltungssoftware. Dabei habe ich einige unterschiedliche Lösungsansätze probiert und nach dem optimalen Lösungsweg gesucht.

Falls Interesse besteht kann ich zeigen, wie und warum ich in meinem BOSS die direkten DB-Anbindungen entfern(t)e und nun mit Objekten arbeite.
Die Vorteile welche hierdurch entstehen sind erstaunlich umfangreich, da sich vollkommen neue Möglichkeiten und Vereinfachungen ergeben.
Einige Sachen habe ich bereits fertig (das darf man zwar als Programmierer nicht sagen, weil ein Programm nie fertig ist :twisted: ) und können demonstriert werden.

Lasst es mich wissen, wenn ihr das sehen wollt, damit ich mich etwas vorbereiten kann :wink:

Falls nicht höre ich auch gerne euren Beiträgen zu. Man lernt ja immer wieder Neues. :D
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.

AndreasMR
Beiträge: 95
Registriert: Di 4. Aug 2015, 15:29
OS, Lazarus, FPC: Linux, Raspbian, Windows
CPU-Target: 64/32 Bit

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von AndreasMR »

Hallo zusammen,

ich versuche auch mal wieder, mit dabei zu sein. Hoffentlich kommt nichts dazwischen.

Beste Grüße

Andreas
Ubuntu 14.04 LTS / Raspbian / Windows: Lazarus ab 0.9 bis 3.0

Benutzeravatar
h-elsner
Beiträge: 79
Registriert: Di 24. Jul 2012, 15:42
OS, Lazarus, FPC: LINUX Mint18.3, Win10, Lazarus 2.0.8, FPC3.0.4
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Illertissen
Kontaktdaten:

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von h-elsner »

Aus selbstsüchtigen Gründen komme ich auch. Bin nämlich dabei, einmal was mit Threads zu machen und möchte, dass mal ein Experte drüber schaut.
Irgendwie kann man da wohl viel falsch machen.

Gruß HE

nummer8
Beiträge: 12
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 10:20
OS, Lazarus, FPC: Windows 8 -10; linux mint 18; Mac
CPU-Target: 32bit 64bit
Wohnort: Westervoort

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von nummer8 »

Hallo,

Wenn alles gut geht, bin ich wieder dabei. Ich habe zwei Anfragen für das Treffen. ;)
- ein Beispiel für einen genetischen Algorithmus
- Der Unterschied zwischen synchron und asynchron zu einer fp-web anwendung.
Beider sind nicht sehr wichtig aber sie interresieren mich.

Bis zum Samstag.

Grusse,
Jos

Timm Thaler
Beiträge: 1091
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Timm Thaler »

Schade, zu weit weg. Viel Spass.

Eb
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 210
Registriert: Di 5. Feb 2008, 15:32
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint - Laz 2.0.6
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Stuttgart

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Eb »

Bin auch wieder dabei.
Eb

Linkat
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 450
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:24
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20; Lazarus 2.0.10 FPC 3.2.0; Raspbian
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Wohnort: nr Stuttgart

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Linkat »

Das Treffen ist vorbei: Zwischen 11:00 und 17:00 Uhr berichteten und diskutierten 6 Teilnehmer über folgende Themen:

    Threads
    ST Netze / Petri Netze
    Online Package Manager
    Installation Lazarus

Wieder anspruchsvolle Themen mit interessanten Diskussionen.

Nächster Termin für das 31. Stuttgarter Lazarustreffen wird voraussichtlich: 29.06.19.
Der genaue Termin wird wieder 3 - 4 Wochen bekannt gegeben.

nummer8
Beiträge: 12
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 10:20
OS, Lazarus, FPC: Windows 8 -10; linux mint 18; Mac
CPU-Target: 32bit 64bit
Wohnort: Westervoort

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von nummer8 »

Liebe Leute,

Danke für den schönen Samstag. Inzwischen bin ich ohne Probleme nach Hause gekommen.
MacWomble vielen Dank für den Artikel. Es passt zu dem, was ich wissen (lernen) möchte.
Bis zum nächsten Mal.

Grüße
Jos

MacWomble
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 977
Registriert: Do 17. Apr 2008, 01:59
OS, Lazarus, FPC: Mint 19.3 Cinnamon / FPC/Lazarus
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Wohnort: Freiburg

Re: 30. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von MacWomble »

Ich fand es auch wieder recht spannend. Insbesondere die Informationen zum Umgang mit Threads und die Petrinetze haben es mir angetan.
Interessant fand ich auch die Sprachumschaltung und den Updater von corpsman, zumal letzterer für meine (und ich denke auch für viele andere) Projekte Sinn macht.

@jos
Ich habe mir gestern den Artikel selbst auch nochmals zu Gemüte geführt und finde die genetischen Algorithmen recht spannend.
Ich will mir das auch nochmals genauer ansehen, sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.

Antworten