Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Mitteilungen und Ankündigungen
Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von m.fuchs »

Auch in Berlin arbeiten die Ämter, wenn auch langsamer als im Rest des Landes.

Ich darf daher verkünden, dass das Finanzamt unseren Verein als gemeinnützig im Sinne der §§51, 59, 60 und 61 AO anerkannt hat.

Was bedeutet das für euch?

Spenden und Mitgliedsbeiträge ab dem Jahr 2021 können von Privatpersonen bei der Einkommensteuererklärung als Sonderausgabe innerhalb bestimmter Grenzen steuermindernd geltend gemacht werden; Körperschaften können die Spende („Unternehmensspenden“) bis zu einer festgesetzten Höchstgrenze vom zu versteuernden Einkommen absetzen. Näheres sagt euch euer Steuerberater.

Bei einem Betrag bis 200,00 EUR muss für eine Spende normalerweise keine Spendenbescheinigung vorgelegt werden, der Nachweis per Überweisungsbeleg sollte reichen.
Wenn euer Finanzamt da Probleme macht einfach bei mir melden - ich mache eine entsprechende Bescheinigung fertig.
Falls jemand 200,00 EUR oder mehr spendet, gibt es die Bescheinigung plus handgeschriebener Dankeskarte automatisch per Post. :mrgreen:
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 5177
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von af0815 »

Danke, ist allerdings nur D.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 289
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Ich934 »

Reicht doch :roll:
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

Benutzeravatar
Jorg3000
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 47
Registriert: So 10. Okt 2021, 10:24
OS, Lazarus, FPC: Win64
Wohnort: NRW

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Jorg3000 »

Na endlich. Sehr gut, Gratulation! :)
Dann werde ich heute auch mal den Mitgliedsantrag runterladen.
Grüße, Jörg

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von m.fuchs »

Ich934 hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 13:47
Reicht doch :roll:
Naja, bei unseren durchaus internationalen Mitgliedern wäre es schon hilfreich wenn auch andere Länder das anerkennen.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 289
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Ich934 »

m.fuchs hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 14:47
Ich934 hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 13:47
Reicht doch :roll:
Naja, bei unseren durchaus internationalen Mitgliedern wäre es schon hilfreich wenn auch andere Länder das anerkennen.
Ja schon klar. Deswegen ja der Smeily, damit diese Aussage als nicht ganz ernst zu sehen ist. Mich persönlich freut es aber, dass ich einen IT-Verein habe, den ich endlich mal steuerlich geltend machen kann ;-)
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

Benutzeravatar
Jorg3000
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 47
Registriert: So 10. Okt 2021, 10:24
OS, Lazarus, FPC: Win64
Wohnort: NRW

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Jorg3000 »

Hat der Verein schon geplante Ausgaben, z.B. IT-Anschaffungen oder laufende Kosten, für die Spenden gebraucht werden?

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von m.fuchs »

af0815 hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 13:39
Danke, ist allerdings nur D.
Anfrage beim österreichischen Finanzministerium läuft ob und wie wir diesen Vorteil auch für AT bekommen können.
Kann dauern und ich kann auch nichts versprechen.

Wenn es für weitere Länder gewünscht wird, bitte kurz hier melden. Innerhalb der EU hab ich eine leise Hoffnung dass das klappt.
Wie es für Australien oder China aussieht kann ich nicht einschätzen.
Falls sich jemand vor Ort auskennt bitte auch einfach melden.
Jorg3000 hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 16:16
Hat der Verein schon geplante Ausgaben, z.B. IT-Anschaffungen oder laufende Kosten, für die Spenden gebraucht werden?
Momentan können wir die laufenden Kosten für den Forumsbetrieb problemlos durch die Mitgliedsbeiträge absichern.
Konkret geplante Anschaffungen haben wir gerade nicht in der Pipeline. Es wird vermutlich durch einige neue Projekte (dazu demnächst mehr) ein paar mehr Kosten dazukommen, aber dazu gibt es noch nichts genaues.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 5177
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von af0815 »

Gemeinnützigkeit ist in AT sehr eng und genau definiert. Zusätzlich wird den Vereinen eine Menge an Verwaltungskram auferlegt. Es ist ist meines Erachtens nicht möglich bzw. Zielführend in AT. Siehe auch https://www.oesterreich.gv.at/themen/fr ... 20930.html
Spendenbegünstigt sind nur ganz spezielle Vereine. Ich kenne das Thema aus meiner Obmannschaft in einem Kleingartenverein.

Wenn ich spende, dann nicht wegen eines Steuervorteils.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Benutzeravatar
Jorg3000
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 47
Registriert: So 10. Okt 2021, 10:24
OS, Lazarus, FPC: Win64
Wohnort: NRW

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Jorg3000 »

af0815 hat geschrieben:
Di 19. Okt 2021, 20:28
Wenn ich spende, dann nicht wegen eines Steuervorteils.
Nicht wegen eines Steuervorteils, aber mit Steuervorteil.
Wenn z.B. der persönliche Einkommenssteuersatz einer Person bei 20% liegt, erhält man bei einer 100€-Spende nach der Einkommensteuererklärung 20€ vom Finanzamt zurück.
Somit kann ich für 100€ Gutes tun, habe letztlich aber nur 80€ ausgegeben.
Ich finde das super und spende deshalb sehr gerne an gemeinnützige Vereine.

wp_xyz
Beiträge: 4314
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von wp_xyz »

Ich bin kein Steuerberater, aber ich habe mich mit der Steuerberechnung befasst (https://sourceforge.net/p/wp-laz/code/H ... mensteuer/) und meine dass die folgende Aussage richtig ist:

Wenn du dein zu versteuerndes Einkommen (zvE) um 100 EUR verringern kannst, z.B. durch eine Spende, dann wird auf diesen Betrag der Grenzsteuersatz angewendet, nicht der durchschnittliche Steuersatz. Beträgt dein zvE 30.000 EUR, ist der Grenzsteuersatz 30% (im Splitting-Tarif 24%), bei 50.000 EUR 39% (im Splitting-Tarif 28%), und bei 100.000 EUR 42% (Splitting: 39%).

Wenn ein Lediger mit einem zvE von, sagen wir, 50.000 EUR eine Gehaltserhöhung von 100 EUR bekommt, so bleiben ihm davon 61 EUR. Genauso bekommt er aber, wenn er 100 EUR spendet, 39 EUR in der Steuererklärung zurück.

Die oben genannten 20 EUR sind also deutlich unterschätzt. Bei einem Grenzsteuersatz von 20% würde das zvE nur 13.000 EUR betragen.

Benutzeravatar
Jorg3000
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 47
Registriert: So 10. Okt 2021, 10:24
OS, Lazarus, FPC: Win64
Wohnort: NRW

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Jorg3000 »

Das ist ja noch besser. :)
Ich werde bei meiner nächsten Steuererklärung im Steuerprogramm mal die Vorausberechnung mit und ohne Spenden testen, um die Rückzahlungshöhe zu vergleichen.

Aliobaba
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 475
Registriert: Di 1. Mai 2012, 09:11

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Aliobaba »

Hallo,
vielleicht hier nochmal die Bankverbindung:

Kontoinhaber:
Lazarusforum e.V.
IBAN:
DE19 1001 7997 8044 5601 21
BIC:
HOLVDEB1
Verwendungszweck:
Mitgliedsbeitrag
Vor- und Nachname

Ich hoffe, sie stimmt noch.
"MyMemoryDB" ( https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626 )

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2466
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von m.fuchs »

Aliobaba hat geschrieben:
Mi 20. Okt 2021, 08:01
Ich hoffe, sie stimmt noch.
Ja, die ist noch korrekt. Immer aktuell steht sie auch im Impressum und auf unserer Vereins-Webseite https://verein.lazarusforum.de/impressum/.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Socke
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 3054
Registriert: Di 22. Jul 2008, 19:27
OS, Lazarus, FPC: Lazarus: SVN; FPC: svn; Win 10/Linux/Raspbian/openSUSE
CPU-Target: 32bit x86 armhf
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lazarusforum e.V. - jetzt auch als gemeinnützig anerkannt

Beitrag von Socke »

Jorg3000 hat geschrieben:
Mi 20. Okt 2021, 05:35
Das ist ja noch besser. :)
Ich werde bei meiner nächsten Steuererklärung im Steuerprogramm mal die Vorausberechnung mit und ohne Spenden testen, um die Rückzahlungshöhe zu vergleichen.
Bis 36 Euro werden jedes Jahr als Pauschale automatisch abgezogen. Den Mitgliedsbeitrag alleine muss man hier also nicht angeben. Falls mehrere Mitgliedsbeiträge zu verschiedenen Vereinen oder höhere Spenden geleistet wurden, wirkt sich das auch nur ab dem 37. Euro aus.
MfG Socke
Ein Gedicht braucht keinen Reim//Ich pack’ hier trotzdem einen rein

Antworten