TAChart - "echtes" Polardiagramm?

Für Fragen zur Programmiersprache auf welcher Lazarus aufbaut
Antworten
Timm Thaler
Beiträge: 1197
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

TAChart - "echtes" Polardiagramm?

Beitrag von Timm Thaler »

Ich wollte mit TAChart ein Polardiagramm anlegen, und würde dabei sowas erwarten wie auf dem Bild

plot_ex6.png
plot_ex6.png (50.04 KiB) 228 mal betrachtet

Allerdings scheint das der Doku nach nicht zu gehen. Ist hier die Doku veraltet?

Ich habe einen Eintrag gefunden, wo das jemand händisch macht (viewtopic.php?t=7426), allerdings ist der von 2013.

Ich bin jetzt mal optimistisch, dass sich da in den letzten Jahren etwas getan hat. ;-) Wie komme ich zu einem echten Polarkoordinatensystem?

wp_xyz
Beiträge: 3633
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: TAChart - "echtes" Polardiagramm?

Beitrag von wp_xyz »

Nein, der Artikel von damals ist weiterhin aktuell.

Timm Thaler
Beiträge: 1197
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: TAChart - "echtes" Polardiagramm?

Beitrag von Timm Thaler »

Also das Raster wie im Beitrag gezeigt von Hand zeichnen.

Ich würde gern das Diagramm zwischen diesen Darstellungen umschalten können:

led01.png
led01.png (21.03 KiB) 174 mal betrachtet
led_02.png
led_02.png (94.37 KiB) 174 mal betrachtet
led_03.png
(338.79 KiB) Noch nie heruntergeladen
led_04.png
led_04.png (15.96 KiB) 174 mal betrachtet

Ist das mit vertretbarem Aufwand mit TAChart erreichbar? Sonst würde ich gleich das ganze Diagramm auf ein Image zeichnen und mir den Weg über TAChart sparen.

wp_xyz
Beiträge: 3633
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: TAChart - "echtes" Polardiagramm?

Beitrag von wp_xyz »

Also, das 1. Diagramm ist Standard, das 3. kannst du so wie in dem von dir verlinkten Beitrag erzeugen. Das mittlere ist schwierig...

Das Bild in ein Image zu zeichnen ist meiner Meinung nach auch viel Aufwand und du hast noch die ganzen Koordinatenumrechnungen am Hals.

Eine ganz andere Idee: Du könntest das Programm durch ein Script für gnuplot zeichnen lassen, den Plot speichern und in deinem Programm anzeigen lassen. Such mal hier oder im englischen Forum nach "gnuplot", da habe ich mal ein Demoprogramm dafür gepostet. Ich habe auf der gnuplot-Seite zwar kein explizites Beispiel gefunden, wie man das zweite Diagramm machen könnte, aber die Bestandteile gibt es: http://gnuplot.sourceforge.net/demo_5.4 ... rants.html für ein Viertel eines Polardiagramms, und http://gnuplot.sourceforge.net/demo_5.4/margins.html für aneinander angrenzende Plots.

Antworten