Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Für allgemeine Fragen zur Programmierung, welche nicht! direkt mit Lazarus zu tun haben.
Antworten
cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Moin,

bisher hatte ich meine Programme auf dem Server eines Bekannten veröffentlicht. Nun wollte ich mich mal "selbständig" machen und habe nach Alternativen gesucht.
Da landet man heutzutage schnell bei den verschiedenen Versionsverwaltungen, auch weil zuimndest in der Linuxwelt Maintainern von Distributionen damit die Arbeit erleichtert wird.
Also bin ich vorerst mal bei GitLab gelandet. Kostet ein wenig Einarbeitungszeit und ist für meine Zwecke hinsichtlich der Möglichkeiten auch viel zu umfangreich, aber okay.
Was mich auf den zweiten Blick dann aber doch sehr stört ist die Tatsache, dass man m.o.w. keinen Überblick darüber hat, wieviele Personen die Seite besuchen und sich die Binärpakete runterladen. Es gibt zwar Statistiken über die Anzahl der commits und hierzu die aktivsten Wochentage und Stunden, aber z.B. im Windows-Bereich oder vielleicht auch bei FP/Lazarus dürfte die Mehrzahl doch eher die compilierten Pakete runterladen. Es ist mir nicht deswegen wichtig, weil ich hier Millionenzahlen erhoffe, aber wenn das Interesse zu gering wird, kann ich mir die Arbeit auch sparen.
Habt Ihr da Tipps, Workarounds und/oder Alternativen für mich?

Schönen Dank im voraus
Alex

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4175
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von af0815 »

Bei Sourceforge gibt es etwas mehr Statistiken - wenn man sich das noch antun will :-) Dort ist das Publishing der Binärpakete und des Source anders angeordnet. Damit hat man etwas mehr Einblick in die Downloadzahlen. GitHub ist auch in erster Linie für die Sourcecodeverwaltung und bringt auch nicht die Infos, die du haben willst.

Grundlegend, wenn du mit Binärpaketen arbeitest, dann solltest du diese auf Plattformen hosten, wo du auch die Informationen bekommst die du willst. Und ein Webhostingpaket kostet nicht die Welt. Damit hast du aber auch den Zugriff auf die Daten, die du haben willst.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Danke für deine Antwort.
Nein, Sourceforge will man sich wirklich nicht mehr antun ;)
af0815 hat geschrieben:GitHub ist auch in erster Linie für die Sourcecodeverwaltung und bringt auch nicht die Infos, die du haben willst.

Ja leider, ist aber mMn etwas unverständlich, da die Informationen ja sicherlich vorliegen. Man müsste sie nur zur Verfügung stellen (Gibt auch genug Anfragen dazu).

Grundlegend, wenn du mit Binärpaketen arbeitest, dann solltest du diese auf Plattformen hosten, wo du auch die Informationen bekommst die du willst.

Ist halt nur blöd, wenn du die Quellen eh schon auf GitHub/Lab anbietest, dann noch eine zusätzliche Seite einzurichten und zu warten.

Und ein Webhostingpaket kostet nicht die Welt.

Was hälst du von den kostenlosen? Hatte ich ganz am Anfang mal, da waren die aber noch nicht so aufdringlich mit Werbung etc.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4175
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von af0815 »

zu den Kostenlosen: "You get what you paid for" . Wenn, dann nehme ich mir ein günstiges Hostingpaket und arbeite damit. Github/Lab können ihre Stärke in der Sourcecodeverwaltung ausspielen, den Rest mache ich über die Webpage. Gerade bei den kostenlosen Angeboten fehlt meist der Zugriff auf die Verwaltung bzw. Statistik. Ausserdem kann man bei der privaten Hosterrei auch andere Analystools einbinden.

Ich mache das seit Jahren mit meiner Domain und das kostet mich unter 70 Euro im Jahr.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 114
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.0.4)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von Ich934 »

Die Frage ist halt auch was man veröffentlicht. OpenSource, Kommerziel, etc. Das hat ja auch Auswirkungen, welches Budget zur Verfügung steht...

GitHab/GitLabs sind ja erst einmal Tools für Code-Versionierung und verteiltes Arbeiten. Natürlich kann ich dort auch Webseiten einstellen. So bietet ja auch GitHab diverse Static Site Generatoren an. Aber es gibt auch diverse Statistiken (https://developer.github.com/v3/repos/statistics/).

(Alternativ kann man das auch alles selber machen. Gitea ist eine kleine Lösung. GitLabs entsprechend komplex, aber mit Docker Images lösbar...)
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Die Frage ist halt auch was man veröffentlicht. OpenSource, Kommerziel, etc. Das hat ja auch Auswirkungen, welches Budget zur Verfügung steht...

Eben. Auch wenn das Budget "zur Verfügung" stehen würde, wären mir 70 Euro für das kleine OpenSource-Project doch etwas zu viel.
Wie gesagt brauche ich auch keine ausgeklügelte Statistik, mir ist es nicht so wichtig, ob Leute nachts um 3 oder doch eher zur Mittagszeit auf der Seite auftauchen. Mich interessiert lediglich "ob überhaupt".
Ob man die Informationen bei den Statischen Seiten von Hub/Lab erhält, habe ich mir noch nicht angeschaut. Ich hatte mal kurz etwas gelesen, dass da Möglichkeiten bestehen, wenn man die Seiten mit WordPress erstellt (?)
Eventuell kann man ja einen einfachen Webcounter einbauen ;)

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2261
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.8, FPC 3.0.4)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von m.fuchs »

cle hat geschrieben:Nein, Sourceforge will man sich wirklich nicht mehr antun ;)

Warum nicht?
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Warf
Beiträge: 1438
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von Warf »

Also GitHub kann dir statistiken angeben wie oft das repo besucht wurde und welche seiten des repos besucht wurden, u.a. die releases seite. Zwar bekommst du keine echte download zahl, bekommst aber die anzahl an unique visitors und insgesammten visitors auf deinem Github projekt sowie unique vistors auf der Releases Page über die letzten 30 Tage.

Da man denke ich schon davon ausgehen kann das jemand der die releases page eines Repos besucht auch sehr wahrscheinlich die software runterladen wird, bekommst du damit einen relativ guten überblick

cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Warf hat geschrieben:Also GitHub kann dir statistiken angeben wie oft das repo besucht wurde und welche seiten des repos besucht wurden, u.a. die releases seite.

Das ist interessant. Ich hatte GitLab ausgesucht, weil es zum einen MS frei ist und man zum anderen auch ein kostenloses Repo als privat einstufen und so erst mal ein paar Sachen ausprobieren kann.
Aber dann werde ich mal ein Auge auf GitHub werfen.

m.fuchs hat geschrieben:Warum nicht?

U.a. wegen dem, was du bei Wikipedia unter "Kritik" nachlesen kannst

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2261
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.8, FPC 3.0.4)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von m.fuchs »

cle hat geschrieben:
m.fuchs hat geschrieben:Warum nicht?

U.a. wegen dem, was du bei Wikipedia unter "Kritik" nachlesen kannst

Hab ich sogar komplett gelesen, inklusive des letzten Absatzes:
https://de.wikipedia.org/wiki/SourceForge#Kritik hat geschrieben:SourceForge wurde im Februar 2016 durch BIZX, LLC gekauft. Die neuen Besitzer betonten in einem offiziellen Blogpost, dass sie den angeschlagenen Ruf von SourceForge wiederherstellen wollten und als erste Maßnahme den „drive by installer“ abgeschafft hätten.

Habe jetzt auch nichts darüber gefunden, dass diese Aussage falsifizieren würde.

Ich kenne jedenfalls keine vergleichbare Plattform, die so eine Menge an Modulen für das eigene OpenSource-Projekt bietet. Schon alleine die Tatsache dass ich mich nicht mit Git herumschlagen muss, sondern fröhlich SVN nutzen kann macht sie für mich unverzichtbar. Deine Downloadstatistiken hättest du jedenfalls dort.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Naja, du weißt ja "ist der Ruf erst ruiniert ..."
Mir persönlich ist SF schon länger auf den Senkel gegangen, weil ich mit einem auf Sicherheit getrimmten Browser noch nicht mal die Downloads durchführen konnte.
Aber das ist dann letztendlich Geschmackssache.

Warf
Beiträge: 1438
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von Warf »

cle hat geschrieben:Das ist interessant. Ich hatte GitLab ausgesucht, weil es zum einen MS frei ist und man zum anderen auch ein kostenloses Repo als privat einstufen und so erst mal ein paar Sachen ausprobieren kann.
Aber dann werde ich mal ein Auge auf GitHub werfen.


Wem GitHub gehört kann ja relativ egal sein, das Produkt sollte unabhängig vom vertreiber stehen können (außer natürlich in den Punkten in denen der betreiber direkten einfluss auf das Produkt hat, mir ist aber noch kein negativer MS einfluss aufgefallen). Bekommt man bei GitHub keine kostenlosen Freien Repos mehr? Als ich angefangen hab es zu benutzen (2014-15 rum) hatte man noch so 4 oder 5 kostenlose private repos auf GitHub bekommen.

Das gesagt, privat nutze ich GitLab auf meinem eigenen Server, mirror meine Open-Source projekte allerdings auf GitHub. Hat den grund das ich GitLab schlicht weg besser finde. Für Publishing benutz ich dann GitHub im gegensatz zu gitlab.com aber ein bisschen bessere Tools für Open-Source liefert (z.b. Statistiken) und schlicht weg mehr Leute einen GitHub als GitLab account haben, was interaktion einfacher macht. Was aber bei GitLab deutlich besser ist ist das CI/CD system (das von GitHub finde ich viel zu überkompliziert gemacht), was natürlich sehr praktisch sein kann, da du damit einfach deine software komplett automatisch kompilieren, packagen und uploaden kannst.

Langer rede kurzer Sinn, für Open-Source projekte zu Publishen lohnt sich GitHub schon, allein weil fast jeder entwickler einen GitHub account hat und somit in form von Issues oder Pull-Requests mit deinem Projekt interagieren kann.
GitLab ist keine wirkliche Publishing Plattform, im gegensatz zu GitHub, GitLab ist ein Toolset für die Planung und umsetzung von Software-Projekten mit features für Orginisationsstrukturen und teamwork. Während ich GitLab nur ans Herz legen kann zur organisation von Projekten (vor allem wenn man was nicht alleine macht), ist das was du suchst wahrscheinlich eher GitHub, oder eben SourceForge.

m.fuchs hat geschrieben:Schon alleine die Tatsache dass ich mich nicht mit Git herumschlagen muss, sondern fröhlich SVN nutzen kann macht sie für mich unverzichtbar.

Ich werd nie verstehen wie man sich freiwillig SVN statt git antun kann, klar ist git zu anfangs komplizierter, aber hat halt auch deutlich bessere features, z.b. das branches nicht einfach nur unterordner sind, sondern ein echtes konzept sind und von git als solches erkannt werden... Aber jedem das seine, man muss auch zugeben das es mich etwa 2 Jahre täglicher nutzung mit git gebraucht hat, bis ichs richtig benutzen konnte, aber ab dem punkt wollte ich es nicht mehr gegen SVN eintauschen

cle
Beiträge: 30
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunc FPC 3.3.1)
CPU-Target: 64Bit

Re: Suche Möglichkeiten, um ein Programm zu veröffentlichen

Beitrag von cle »

Warf hat geschrieben: Bekommt man bei GitHub keine kostenlosen Freien Repos mehr? Als ich angefangen hab es zu benutzen (2014-15 rum) hatte man noch so 4 oder 5 kostenlose private repos auf GitHub bekommen.


Nur um das richtig zu stellen: Da hatte ich wohl einen älteren Vergleich erwischt. Laut Übersicht auf GitHub soll es nun auch dort beliebig viele kostenlose private Repos geben.

Ansonsten (bevor hier die Fetzen fliegen) betrachte ich das Problem als gelöst und bedanke mich für die Beiträge.

Antworten