[gelöst]Raspberry: Verfügbare Größe eines Laufwerks

Antworten
Timm Thaler
Beiträge: 1094
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

[gelöst]Raspberry: Verfügbare Größe eines Laufwerks

Beitrag von Timm Thaler »

Ich habe auf dem Raspberry eine Ramdisk mit tmpfs eingerichtet, Größe 200MB, und diese in ein Unterverzeichnis des Homeverzeichnis gemountet. In der Ramdisk werden kontinuierlich Bilder abgelegt, die dann regelmäßig zu einem Video zusammengefügt werden. Swap ist abgeschaltet.

Nun möchte ich vor dem Schreiben eines Bildes abfragen, ob noch genügend Platz in der Ramdisk ist (10-20% vor voll), da auch andere Programme die Ramdisk nutzen.

Erste Idee: Alle Dateien im Verzeichnis zusammenfassen und mit der festgelegten Größe verrechnen.
Zweite Idee: df -h starten und auswerten.

Gefällt mir beides nicht so richtig. Gibt es eine elegante Möglichkeit, mit Freepascal an die momentane und verfügbare Verzeichnisgröße ranzukommen? In der Ramdisk / im virtuellen Verzeichnis können sich auch Unterverzeichnisse befinden, die natürlich in die Gesamtgröße eingehen.
Zuletzt geändert von Timm Thaler am So 7. Okt 2018, 15:25, insgesamt 2-mal geändert.

Warf
Beiträge: 1491
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Raspberry: Verfügbare Größe eines Laufwerks feststellen

Beitrag von Warf »

Wenn es nur auf dem Raspi laufen muss benutz doch einfach die POSIX funktion statvfs bzw statfs. Bzw, die fpc implementierung fpstatfs

Timm Thaler
Beiträge: 1094
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

[erledigt] Re: Raspberry: Verfügbare Größe eines Laufwerks

Beitrag von Timm Thaler »


Antworten