[gelöst] TForm: Mehrfaches OnWindowStateChange

Rund um die LCL und andere Komponenten
Antworten
gartenbahner78
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Sep 2020, 13:15
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 1.6 FPC 3.0.0)
CPU-Target: x86-64, ARM-HF
Wohnort: Pfalz

[gelöst] TForm: Mehrfaches OnWindowStateChange

Beitrag von gartenbahner78 »

Hi zusammen,
ich habe ein Problem mit dem Ereignis TForm.OnWindowStateChange. Dieses
wird bei mir mehrfach ausgelöst - der Grund erschließt sich mir auf den
1. Blick nicht. (Bug in LCL mag ich nicht ausschließen, aber ich bin
doch nicht der erste, der das merken müßte...)

Was ich will:
Wenn das Fenster (bei mir einziges Fenster des Programms, keine
Children) minimiert wird, dann soll es ausgeblendet werden und ein
TrayIcon erscheinen. Wenn ich auf das TrayIcon klicke, dann soll das
Fenster wieder erscheinen.

Was ich tue:

procedure TMainform.FormWindowStateChange(Sender: TObject);
var ws: TWindowState;
begin
ws:=WindowState;
if ws=PrevWindowState then exit;

WriteLn(GetTickCount64:20, ' ws: ', ws, ' prev: ', PrevWindowState);
case ws of
wsMinimized : OnMinimize;
wsNormal,
wsMaximized : ;
end;
PrevWindowState:=ws;
end;

procedure TMainform.OnMinimize;
var trayicon: TTrayIcon;
begin
if Data.ProperShutdown then exit;
if Data.MinimizeToTray then begin
trayicon:=Data.TrayIcon;
trayicon.OnClick:=@OnTrayIconClick;
trayicon.Show;
Application.ProcessMessages;
self.Hide;
end;
end;

procedure TMainform.OnRestore;
var trayicon: TTrayIcon;
begin
if Data.ProperShutdown then exit;
if Data.MinimizeToTray then begin
trayicon:=Data.TrayIcon;
trayicon.OnClick:=nil;
trayicon.Hide;
Application.Restore;
self.Show;
self.WindowState:=wsNormal;
Application.ProcessMessages;
end;
end;

OnRestore wird vom TrayIcon ausgelöst

Was passiert:
Selten funktioniert es. Ganz oft blitzt das Fenster kurz auf und
verschwindet gleich wieder und das TrayIcon erscheint sofort wieder -
als ob es nach dem Restore gleich wieder minimiert würde.

Was genau passiert:
Habe mir mal eine Debug-Ausgabe gebastelt, um das Verhalten
nachvollziehen zu können. Der Tray-Handler wird aufgerufen, erfolgreich
beendet. Dann kommen die WindowState-Ereignisse: auf, zu :(
Vom Timing her sieht das so aus (vorne der GetTickCount()):
Restore enter
Restore leave
3478183 ws: wsNormal prev: wsMinimized
3478184 ws: wsMinimized prev: wsNormal
3478191 ws: wsNormal prev: wsMinimized

WTF??? Das Timing hängt ein bißchen vom Rechner ab. Auf dem alten Laptop
sind es durchaus mal >10ms zwischen 1. und 3. Ereignis.
Habe spasseshalber eine Abfrage in OnWindowStateChange gemacht, daß er
erst wieder 100ms nach Restore auf Minimize reagiert. Das funktioniert,
aber schön ist anders.

Kennt jemand das Phänomen? Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, was
ich falsch mache? So kompliziert kann das doch nicht sein?
VG Gartenbahner

Lazarus Version 1.6
FPC Version 3.0.0
aktuell nur auf PC mit Linux Mint, raspberry mit OSMC bzw Debian kommt
noch
Zuletzt geändert von gartenbahner78 am Do 17. Sep 2020, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Etwas nicht zu können ist kein Grund, es nicht zu tun

Benutzeravatar
Winni
Beiträge: 503
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 16:45
OS, Lazarus, FPC: Laz2.06, fpc 3.04
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Fast Dänemark

Re: TForm: Mehrfaches OnWindowStateChange(

Beitrag von Winni »

Hi!

Ich hab spontan keine Lösung, aber zwei Anmerkungen:

* Wann immer man die Größe der Form ändert, so wird resize mindestens zweimal ausgeführt. In wie weit sich das auf die Änderung des WindowState auswirkt, weiss ich nicht. Das hat mich schon mal crazygemacht. Zur Erheiterung: Lass mal bei Form.OnResize einen Counter mitlaufen. Beim Programmstart wird - glaub ich - onResize 4 Mal ausgelöst.

* Da es hier letztendlich um die Zustands-Änderung von wsMinimized zu einem sichtbaren Zustand geht, kann man mit visible arbeiten. Wenn das Programm im Taskbar verschwindenn soll, kann man sofort visible auf false stellen. Dann wird auch deutlich weniger "hinter der Bühne" geändert. Und umgekehrt sollte man erst im allerletzten Moment show auslösen. Dann gibt's weniger Gezappel.

Winni

gartenbahner78
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Sep 2020, 13:15
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 1.6 FPC 3.0.0)
CPU-Target: x86-64, ARM-HF
Wohnort: Pfalz

Re: TForm: Mehrfaches OnWindowStateChange()

Beitrag von gartenbahner78 »

Hi Winni,
danke für die Antwort! Hat mir tatsächlich weitergeholfen :D

Die Lösung sieht jetzt so aus
OnMinimize:
self.visible:=false;
self.WindowState:=wsNormal;

OnRestore:
self.Visible:=true;

Und siehe da: Das Ergebnis entspricht dem Erwartungswert :lol:
Restore enter
Restore leave
20755515 ws: wsNormal prev: wsMinimized

Hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können :roll:
Die Hölle beginnt erst, wenn man Show() und Hide() bemüht. Ursprünglich dachte ich mal (zumindest in den Sourcen von Delphi5 mal dunkel erinnernd gesehen?), daß visible nur das Property um die beiden ist, aber ist es anscheinend nicht...

Nochmal vielen Dank für die Hilfe!
VG Gartenbahner
Etwas nicht zu können ist kein Grund, es nicht zu tun

wp_xyz
Beiträge: 3462
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: [gelöst] TForm: Mehrfaches OnWindowStateChange

Beitrag von wp_xyz »

gartenbahner78 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 13:22
Wenn das Fenster (bei mir einziges Fenster des Programms, keine Children) minimiert wird, dann soll es ausgeblendet werden und ein TrayIcon erscheinen. Wenn ich auf das TrayIcon klicke, dann soll das Fenster wieder erscheinen.
Warum machst du das so kompliziert? Ich meine, der jeweilige Zweizeiler

Code: Alles auswählen

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
  Hide;
  TrayIcon1.Show;
end;

procedure TForm1.TrayIcon1Click(Sender: TObject);
begin
  TrayIcon1.Hide;
  Show;
end;  
tut alles, zumindest in dem beigefügten Demo-Programm (oder ich habe dein Vorhaben, zumindest wie indem Zitat beschrieben, nicht verstanden).

Antworten