Toll, Pascal gibts ja noch!

Hier könnt ihr euch vorstellen, wie lange ihr programmiert, wie ihr dazu gekommen seit und was ihr sonst noch so macht.
Antworten
kieselsteini
Beiträge: 1
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 16:44

Toll, Pascal gibts ja noch!

Beitrag von kieselsteini »

Hallo zusammen.

Weil es in diesem Forum die angenehme Sitte gib sich vorzustellen, werde ich dem nachkommen. Mein Name ist Sebastian, habe die dreissig schon gesehen und wohne im Raum Regensburg, wo ich auch beruflich als Programmierer tätig bin. Meinen Lebensweg hat Pascal dabei maßgeblich beeinflusst. Mein Programmierhandwerk lernte ich damals noch mit BASIC (QBasic und PowerBasic) sowie später in der Schule mit TurboPascal und Delphi. Leider verschwand Pascal ziemlich schnell wieder aus meinem Leben, da es a) nicht für Linux (Kylix gabs da noch nicht, FreePascal kanne ich noch nicht oder war auch nicht so weit) und b) Ausbildung und Beruf ganz andere Programmiersprachen erforderten. So wurde ich über die Jahre hinweg mit C/C++ und Java immer mehr verdorben :wink:, wobei ich eigentlich die klare und formale Struktur von Pascal immer ansprechend fand.

Ich weiß eigentlich nicht genau wieso ich nie wieder nach Pascal für Linux oder so gesucht hatte, allerdings war ich ziemlich überrascht als ich vor wenigen Wochen auf das FreePascal Projekt gestoßen bin. Noch mehr von den Socken war ich als ich mit FPC meine alten DOS TurboPascal Programme compilieren und starten konnte (bis auf paar Dinge die Vodoo im VGA-RAM gemacht hatten). Natürlich hab ich dabei auch Lazarus entdeckt und war erstaunt wie ähnlich es sich zu Delphi anfühlt. Daher verbringe ich im Moment meine Feierabende damit mich in die ganze Thematik wieder einzuarbeiten, denn leider ist mein Object-Pascal ziemlich eingerostet die letzten Jahre :oops:. Daher hab ich mir ein Ziel gesetzt und bringe darin soviel Themen wie möglich unter (LCL, Threading, Netzwerk...) um einen Überblick zu bekommen. Vielleicht ist es ja in ein paar Wochen soweit, dass ich es ohne schlechtes Gewissen im Vorstellungsbereich herzeigen kann.

Ansonsten möchte ich noch sagen, falls hier jemand ebenfalls im Raum Regensburg unterwegs ist, dann würde es mich freuen sich mal zu treffen. Gesprächspartner zum Thema Pascal zu finden ist nämlich schwer.

Gruß,
Sebastian

Linkat
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 454
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:24
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20; Lazarus 2.0.10 FPC 3.2.0; Raspbian
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Wohnort: nr Stuttgart

Re: Toll, Pascal gibts ja noch!

Beitrag von Linkat »

Hallo Kieselsteini,
herzlich willkommen im Lazarusforum. Viel Spaß und Erfolg beim wieder entdeckten Pascal. Auch wünsche ich deinem Aufruf sich (in der Umgebung von Regensburg) zu treffen viel Erfolg. In der Region Stuttgart findet vierteljährlich ein Lazarustreffen mit 5 - 7 Teilnehmern statt. Vom 12. - 14.07.2013 findet das überregionale Jahrestreffen in Köln statt.

Gruß, Linkat

diogenes
Beiträge: 179
Registriert: So 11. Jul 2010, 18:39
OS, Lazarus, FPC: Linux (L 0.9.xx FPC 2.2.z)
CPU-Target: 32Bit
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Toll, Pascal gibts ja noch!

Beitrag von diogenes »

Servus nach Regensburg!

Ja, ja, Pascal gibt's noch und ist "alive and kicking". Und niemand soll je behaupten, Pascal sei eine altmodische Sprache. Sie hat ihre einfache Struktur im Verlauf der fast 50 Jahre ihres Bestehens teilweise verloren, aber der Spiritus ist geblieben. ("C stammt von zwei Programmierern und ist deswegen, was Programmierer wollen. Psacal stammt von einem Lehrer und ist, was Programmierer brauchen" :) )
Viel Spaß mit dem Werkzeug!
Ceterum censeo computatores per Pascal docendos esse.

pluto
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 7097
Registriert: So 19. Nov 2006, 12:06
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.3
CPU-Target: AMD
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)

Re: Toll, Pascal gibts ja noch!

Beitrag von pluto »

Ich wünsche dir auch viel Spaß und Erfolg mit FPC und Lazarus.

Ich Endecke immer wieder neue Möglichkeiten, die ich sehr Überraschend finde, weil es immer hieß, sowas geht nicht in Pascal. Aber warum soll man keine Spiele Entwickeln können? Oder gar Treiber?

Jedenfalls hat FPC und Lazarus ein wenn nicht zwei Vorteile gegenüber Delphi.
MFG
Michael Springwald

Antworten