FPC/Lazarus unter SuSE 10.x installieren

Antworten
schnullerbacke
Beiträge: 1187
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 10:58
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z)
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Wohnort: Hamburg

FPC/Lazarus unter SuSE 10.x installieren

Beitrag von schnullerbacke »

Kategorie: Installation
Typ: Tutorial

Artikel Name: FPC/Lazarus unter SuSE 10.x installieren
Autor: schnullerbacke
Beschreibung: Installationsanleitung ...aus RPMs


Da es offensichtlich immer wieder Probleme bei der Installation unter den neueren SuSE-Distri's gibt will ich hier mal eine kurze Beschreibung liefern, wie dies am einfachsten zu meistern ist.

Auffällig ist bei SuSE, das seit der 10.1 offensichtlich viele Pakete die zum Entwickeln gebraucht werden nicht mehr mitgeliefert werden. Früher fehlten zwar auch schon mal ein paar Sachen, das hat sich aber verschärft. Deswegen ist der erste und wichtigste Schritt zunächst mal zusätzliche Paketquellen zu erschließen. Dabei ist es unerheblich ob man den Yast verwendet oder yum benutzen will. Fangen wir mal mit dem Yast-Prozedere an:

Zunächst müssen die zuätzlichen Quellen von diesen URL'n eingerichtet werden:

SuSE 10.0:

http://download.opensuse.org/distributi ... st-source/
http://download.opensuse.org/distributi ... urce-java/
http://download.suse.com/i386/10.0/SUSE ... 0-GM-Extra
{Achtung, die letzte URL verweist auf einen Spiegelserver}

zusätzlich sollten noch diese verwendet werden:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/suser-guru/rpm/10.0
http://packman.iu-bremen.de/suse/10.0
http://download.videolan.org/pub/videol ... /SuSE/10.0

SuSE 10.1:

http://download.opensuse.org/distributi ... st-source/
http://download.opensuse.org/distributi ... st-source/

zusätzlich sollten noch diese verwendet werden:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/suser-guru/rpm/10.1
http://packman.iu-bremen.de/suse/10.1
http://download.videolan.org/pub/videol ... /SuSE/10.1

SuSE 10.2:

http://download.opensuse.org/distributi ... /repo/oss/
http://download.opensuse.org/distributi ... o/non-oss/
{hier können für yum auch gleich *.repo benutzt werden}

zusätzlich sollten noch diese verwendet werden:

http://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/suser-guru/rpm/10.2
http://packman.iu-bremen.de/suse/10.2
http://download.videolan.org/pub/videol ... /SuSE/10.2

Wer mehr möchte, findet weitere Quellen hier:

http://de.opensuse.org/Zus%C3%A4tzliche ... ne_Quellen

Für diejenigen die lieber yum verwenden möchten, finden sich die entsprechenden Quellen hier:

http://de.opensuse.org/Zus%C3%A4tzliche ... ld_Service

Als nächstes sollten die FPC/Lazarus-Pakete von:

http://sourceforge.net/project/showfile ... p_id=89339

nach:

/usr/src/packages/RPMS/noarch/lazarus

kopiert werden.

Im Konqueror (KDE) hangelt man sich dann in das oben angelegte Lazarus-Verzeichnis und klickt eins der RPM's an. Der Konqueror bietet nun an, das Paket mit Yast zu installieren oder das Verzeichnis als Yast-Quelle zu verwenden. Hier wählen wir die 2te Möglichkeit. Einfach den Button anklicken und dann dauert es einen Moment.

Die Beschreibung für den Gnome-Desktop darf mal wer anfügen der Gnome laufen hat.

Empfehlenswert ist es für KDE die Pakete:

kdeadmin3
kdeartwork3
krpmbuilder
kyum
kwebget

aus "KDE komplett" und besonders wichtig aus Selektionen:

C/C++ Compiler und Werkzeuge

zu installieren. Zusätzlich kann man noch zur Sicherheit die Kernel-Quellen installieren. Die finden sich in:

Kernel Entwicklung
kernel-source

Ist das alles wie oben beschrieben passiert, dann geht man auf "Suchen" und gibt hier "fpc" ein. Nun sollten die Pakete von fpc erscheinen. Diese wählt man aus und sucht dann nochmal nach "lazarus" und selektiert auch dieses Paket.

Zu Guterletzt klickt man auf "Übernehmen" und die Pakete sollten problemlos installiert werden.

have a lot of fun...

monta
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 18:05
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von monta »

Laz ist zwar schon längst installiert, aber trotzdem aus Interesse:

Im Konqueror (KDE) hangelt man sich dann in das oben angelegte Lazarus-Verzeichnis und klickt eins der RPM's an. Der Konqueror bietet nun an, das Paket mit Yast zu installieren oder das Verzeichnis als Yast-Quelle zu verwenden. Hier wählen wir die 2te Möglichkeit. Einfach den Button anklicken und dann dauert es einen Moment.


Wo steht denn da bitte Verzeichnis als Yast-Quelle auswählen?
Ich find nur die Option, es mit Yast zu installieren.
Dateianhänge
Bildschirmphoto.png

bike
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 12:01

Beitrag von bike »

Welche KDE Version verwendest du?
So weit ich mich erinnere ist erst ab 3.5.x diese Funktion implementiert.


bike


p.s. Irgendwie klappt bei mir das Anhängen von *.jpeg nicht

monta
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 18:05
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von monta »

Ich verwende 3.5.5, die bei Suse 10.2 standardmäßige KDE also.

(jpg sollte eigentlich funktionieren, ich habs mal als Dokument eingestellt, vielleicht gehts jetzt.)

Euklid
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2801
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 10:38
OS, Lazarus, FPC: Lazarus v2.0.10, FPC 3.2.0
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Euklid »

"Verzeichnis als YAST-Quelle auswählen" gibt es nicht mehr in der SuSE 10.2 im Konqueror.

Die Installationsanleitung ist also etwas veraltet. Statt dessen muss man das Verzeichnis manuell im YAST-Kontrollzentrum unter "Installationsquelle wechseln" hinzufügen.

"Verzeichnis als YAST-Quelle auswählen" bleibt für die 10.0-Version aber gültig.

monta
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 18:05
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von monta »

Wahrscheinlich ist es in der 10.2 dann entfernt worden.

Vielleicht verrät uns schnuller auch noch, mit welcher Version er das geschrieben hat.

bike
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 12:01

Beitrag von bike »

Sorry vergessen :-(
Die Möglichkeit im Konqueor das Verzeichnis anzuwählen gibt es bei 10.2 nicht mehr.

Also du kannst in
->Yast -Installationsquelle wechseln
dein lokales verzeichnis einbinden.

Doch ich habe es gerade konventionell mit rpm -Uvh lazarus-0.9.22-0.i386.rpm

installiert.


bike

schnullerbacke
Beiträge: 1187
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 10:58
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z)
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Wohnort: Hamburg

Beitrag von schnullerbacke »

Ich hatte das unter SuSE 10.0 gemacht und war mir sicher das sich das auch bei der 10.1 noch so darstellte (war probiert). Bei der 10.2 hab ich's nicht versucht, sorry... :wink:
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)

ralli
Beiträge: 374
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 15:57
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit
Wohnort: Hagen a.T.W.
Kontaktdaten:

Beitrag von ralli »

Also die Installierung von Lazarus unter Opensuse 10.2 ist extrem einfach

Freepascal : fpc-2.0.4-0.i586.rpm

Sourcen : fpc-src-2.0.4-0.i386.rpm

Dokumentaion : fpc-docs-2.0.4-0.i586.rpm

Lazarus IDE : lazarus-0.9.22-0.i386.rpm

Ein RPM Paket einfach anklicken und ich muss nur noch die Installation mit Yast bestätigen, die dann erfolgt.

Zusätzlich müssen mit Yast installiert werden:

gdk-pixbuf

libgtkhtml-devel

Beides ist bereits vorhanden und muss nicht von ausserhalb besorgt werden.

Das auf jedem Linux System die Entwicklungswerkzeuge installiert sein sollten, ist doch sonnenklar.

Also, es geht auch einfach

Ralli

knight
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 22:30

Beitrag von knight »

Zusätzlich müssen mit Yast installiert werden:

gdk-pixbuf

libgtkhtml-devel


Muß es nicht auch gdk-pixbuf-devel sein?

knight

ralli
Beiträge: 374
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 15:57
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit
Wohnort: Hagen a.T.W.
Kontaktdaten:

Beitrag von ralli »

So, ich habe noch mal in Yast nachgeschaut, bei mir heisst sie definitiv

gdk-pixbuf

Das der Name eines Package geändert wird, habe ich schon öfters gehabt. Kiconedit ist auch nicht mehr im alten Package enthalten und manchmal suchst Du Dich dumm und dämlich.

ralli

Euklid
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2801
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 10:38
OS, Lazarus, FPC: Lazarus v2.0.10, FPC 3.2.0
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Euklid »

Nun, wenn man, wie von Schnullerbacke beschrieben, die entsprechenden Quellen einbindet, sucht Yast die fehlenden Pakete auch automatisch zusammen. Sehr praktisch.

Antworten