39. Stuttgarter Lazarustreffen

Alle Informationen zu Treffen der regionalen Lazarus-Gruppen
Linkat
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 501
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:24
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 21; Lazarus 2.2.4 FPC 3.2.2; RaspiOS
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Wohnort: nr Stuttgart

Re: 39. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von Linkat »

Diesmal kamen 14 Teilnehmer zum Treffen. (Rekord!!)

Folgende Themen wurden besprochen:
  • Biosim: Eine Simulation von Individuen mit verschiedenen "Genen" und deren Überlebenschancen. Das Programm ist eine Übertragung/Anlehnung an das von David Miller veröffentlichte biosim4 nach Lazarus. Insbesondere wurde auf die Unterschiede der Programmierung (FPC vs. C++) eingegangen.

    PC_Connect: Ein Lazarusprogramm, um (mit nmap und sshfs) Verzeichnisse lokaler Rechner ins eigene Verzeichnis einzuhängen.

    Lazarus auf einem Pinephone
Das Treffen war um 18:00 Uhr beendet.

Termin für das nächste Treffen: . Vorgesehen ist der 22.04.2023.
Es wird wieder ca. 2-3 Wochen vorher angekündigt.

Gruß, Linkat
Linux Mint 21; Lazarus 2.2.4 FPC 3.2.2; RaspiOS

jwdietrich
Beiträge: 159
Registriert: Mo 20. Okt 2008, 20:50
OS, Lazarus, FPC: macOS 10.4-11.6, Windows 2000-10, Raspbian (L 2.2.4, FPC 3.2.2)
CPU-Target: PowerPC, Intel, ARM
Wohnort: Hattingen, NRW
Kontaktdaten:

Re: 39. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von jwdietrich »

@corpsman: Das ist sehr interessant. Ich konnte nicht nach Backnang kommen, habe mich aber gefreut, die Präsentation herunterzuladen. Der Geschwindigkeitsgewinn mit FPC im Vergleich zu C++ ist beeindruckend, insbesondere unter Windows.

Das könnte auch ein wirklich interessanter Beitrag für den International Pascal Congress sein.

Benutzeravatar
corpsman
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 1392
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 08:54
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint Mate, Lazarus GIT Head, FPC 3.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 39. Stuttgarter Lazarustreffen

Beitrag von corpsman »

@jwdietrich
Ja so für sich betrachtet sieht das natürlich gut aus. Aber wie wir gestern auch festgestellt haben darf man diesen Zahlen nicht Blind vertrauen, bzw. muss sie im Richtigen Kontext sehen.

Ich habe bei der Portierung des Original Codes nach FPC doch einige Optimierungen eingebaut, die hat der C++ Code natürlich nicht. Es müsste nun betrachtet werden ob meine "Optimierungen" hier diesen Massiven Speedup eingebracht haben oder ob es wirklich sprachabhängig ist (eine der wichtigsten Optimierungen war die deutliche reduzierung der File I/O, die sicherlich eine Rolle in dieser Zahl spielt)
--
Just try it

Antworten