CrossCompiling Linux / Win unterschiedlich -> QT?

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.
Antworten
jeyemkey
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Okt 2021, 10:02
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 (L 2.2.0RC1 FPC 3.2.2)
CPU-Target: 64Bit

CrossCompiling Linux / Win unterschiedlich -> QT?

Beitrag von jeyemkey »

Hallo beisammen.

Ich habe es geschafft eine Anwendung mit GUI für Linux auch für Windows zu übersetzen.
Allerdings gibt es Unterschiede:
Das GUI ist unter Windows größer, wohl hauptsächlich wegen der größeren Schriftart.
Unter Windows geht auch immer vorher noch ein Fenster (cmd?) mit auf.
Deshalb habe ich überlegt nach QT umzusteigen. Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen?
Sind damit die GUIs gleich?
Verwendete Software: Linux MInt 20, Lazarus 2.2.0RC1, FPC 3.2.2, Win 7 Pro auf VM

Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4755
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: CrossCompiling Linux / Win unterschiedlich -> QT?

Beitrag von af0815 »

Die GUI ist abhängig davon was du als Benutzer einstellst. Auch abhängig davon, was für eine Größe und Auflösung der Bildschirm hat. Da wirst du auch nicht mit QT umhinkommen.

Das mit dem cmd Fenster kann man in den Projektoptionen umschalten. Win32Gui muss aktiviert sein, dann wird keines mehr angezeigt.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

jeyemkey
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Okt 2021, 10:02
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 (L 2.2.0RC1 FPC 3.2.2)
CPU-Target: 64Bit

Re: CrossCompiling Linux / Win unterschiedlich -> QT?

Beitrag von jeyemkey »

Danke für die Antwort.
Das mit Schalter "Win32Gui" hat funktioniert. Prima.
Beim Nachforschen habe ich festgestellt das in dem VM-Windows die Vergrößerung auf 150% stand.
Nach dem Einstellen auf 100% waren die Größen der Benutzeroberfläche gleich.

Antworten